Incite – All Out War

“08/15-Core“

Artist: Incite

Herkunft: Phoenix, USA

Album: All Out War

Spiellänge: 42:49 Minuten

Genre: Metalcore

Release: 16.11.2012

Label: minusHEAD Records

Link: http://inciteaod.com

Klingt wie: 90% aller Metalcore-Bands

Bandmitglieder:

Gesang – Richie
Gitarre – Gene Macazan
Bass – Luis Marrufo
Schlagzeug – Zak

Tracklist:

  1. Aftermath
  2. 4ever Loko
  3. Feel The Flames
  4. Hopeless
  5. Retaliation
  6. Exposed
  7. Nothing Remains
  8. Die Alone
  9. Consequences Of Life
  10. Departure

Incite - All Out War - cover
Nach The Slaughter bringen Incite mit All Out War nun ihr zweites Album in voller Länge auf den Markt. Ob die vier Jungs aus Phoenix, USA mit ihrem Werk überzeugen können, wollen wir uns mal genauer ansehen.. Naja, anhören.

Los geht’s mit Aftermath, komischer Titel für einen Opener, wenn ihr mich fragt. Was auffällt ist, dass Incite auch eine dieser neuen Metalcore-Bands sind, die eigentlich Innovativ scheinen, ein wahres Schlagzeug-Feuerwerk loslassen und sich die Seele aus dem Leib schreien, aber dabei irgendwie doch klingen wie alle anderen Bands dieser Richtung.

4ever Loko beginnt hingegen mit einem recht vielversprechenden Intro à la Trivium, jedoch flacht auch bei diesem Song die Stimmung erstaunlich schnell ab und es wird kein wirklicher Höhepunkt geboten.

Wirklich viel bleibt an dieser Stelle auch nicht mehr zu sagen, da die Songs im Großen und Ganzen doch immer ähnlich aufgebaut sind und sich bei keinem ein wirklicher Aaah, Oooh-Effekt einstellen will.

Fazit: Incite bieten mit All Out War zwar ein grundsolides Album, welches Genrefans sicherlich Spaß beim Hören bereitet, reihen sich jedoch damit nur in die durchschnittlich guten, eher uninnovativen Metalcore-Bands ein. Leider ist der Markt in diesem Bereich eh schon total überschwämmt und somit reicht es nicht für eine wirkliche Empfehlung. Anspieltipps: Die Alone
Martin W.
6
6
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: