Hellseatic Open Air 2021: verschoben und neuen Headliner bestätigt

Das Hellseativ Festival verschiebt das geplante Open Air in Bremen auf den 10. + 11. September 2021 und bestätigt neuen Headliner Kadavar.

Das 2-tägige Open Air widmet sich Musik der härteren Gangart und präsentiert ein vielfältiges Line Up aus Thrash, Death, Doom und Black bis hin zu Post Metal und artverwandten Genres. Insgesamt 14 Bands – darunter Kadavar, Disbelief, The Hirsch Effekt, Kavrila, Monolith, Mörser und Galactic Superlords – haben ihren Auftritt zugesagt. Stattfinden soll das Festival auf dem Gelände der Bremer WollKämmerei, einem ehemaligen Industriegelände an der Weser.

Es werden deutlich weniger Besucher zugelassen sein, als wir ursprünglich geplant haben und ob wir eine zweite Indoor-Bühne bespielen können ist auch sehr ungewiss“ schreiben die Veranstalter auf der Festivalhomepage. Doch die Zuversicht ist groß, dass der Sommer nicht nur besseres Wetter, sondern auch wichtige Erfahrungen aus anderen outdoor Veranstaltungen bringen wird. „Wir bereiten uns auf verschiedene Corona-konforme Szenarien vor und glauben daran, dass bald Bundesweit sichere Konzepte für die Durchführung von Festivals anerkannt werden.
Die Veranstalter haben bereits letzten September ihr Talent für Live Konzerte in der Pandemie bewiesen. Beim Hellseatic Postponed am 05.09.20  genossen 300 Zuschauer die Liveauftritte von Long Distance Calling und 2 lokalen Metalcore Bands, ohne dabei an Stühle gefesselt zu sein.

Bereits gekaufte Tickets für das Hellseatic Open Air behalten laut Veranstalter ihre Gültigkeit. „Wir sind unseren Unterstützern der ersten Stunde unendlich dankbar für ihre Treue.“

Seid dem Vorverkaufsstart für die 2020er Ausgabe wurden lediglich 3 Tickets zurückgegeben.

Tickets und Infos gibt es unter www.hellseatic.de

Weiter zum Hellseatic Postponed Open Air Bericht:

Hellseatic Postponed Open Air am 05.09.2020 in Bremen

Weitere Beiträge
Danko Jones: neuer Song „Flaunt It“ zum 25. Bandjubiläum