Manchester Orchestra: kündigen UK/EU-Termine für Januar 2022 an

"Dirty Projectors" Remix von "Telepath" veröffentlicht

Nach der Veröffentlichung ihres von der Kritik hochgelobten Albums The Million Masks Of God geben Manchester Orchestra ihre lang erwartete Rückkehr auf diese Seite des Atlantiks bekannt, mit einer Handvoll besonderer und intimer Akustik-Termine, die für Januar 2022 geplant sind. Die bevorstehende Tournee wird den Fans in Großbritannien und der EU die erste Gelegenheit geben, die Songwriter Andy Hull und Robert McDowell seit 2017 zu sehen und einzigartige Versionen ihrer Lieblingssongs von MO zu hören. Die Termine sind wie folgt:

2022:

Mo. 10. Jan @ Tuinzaal, Amsterdam, NL
Di. 11. Jan. @ Silent Green, Berlin, DE
Do. 13. Jan @ Union Chapel, London, UK
Fr. 14. Januar @ Gorilla, Manchester, UK

Neben der Tourankündigung veröffentlicht die Band auch die Überarbeitung einer der Singles des Albums – Telepath durch Dirty Projectors. Die pulsierende Neuinterpretation der legendären New Yorker Band verbindet die Originalmelodien des Tracks mit einer Synthie-lastigen Schwingung und einem völlig neuen Glanz.

Sänger und Songwriter Andy Hull sagt über die Geschichte des Stücks: „In Telepath geht es letztlich um die Ebbe und Flut einer lebenslangen Bindung an einen anderen Menschen. Die Erkenntnis, dass selbst die besten Beziehungen in unserem Leben extreme Höhen und Tiefen haben können. Am Ende des Tages sind es die Menschen, die wir zu lieben gewählt haben, und, was noch wichtiger ist, diejenigen, die sich entschieden haben, uns zu lieben, die wirklich zählen. Dies ist mein Versuch, mich weiter für die langfristige Zukunft zu engagieren.“

Die Veröffentlichung markiert den zweiten Remix aus der Million Masks-Ära, nach der brillanten Version von Bed Head der Local Natives, die beide auf einer kommenden EP-Sammlung erscheinen werden. Mehr Informationen dazu gibt es in Kürze.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: