Nocturnus AD und Sacred Reich: Beim Party.San Open Air 2020

Party.Sanen!

189! 189 Tage bis euer Lieblingsfestival erneut seine Pforten öffnet und euch mit Cuba Libre, Metal und einer gehörigen Portion ungeduschter Zeltplatzromantik willkommen heißt. Könnt ihr das Knistern in der Luft schon spüren? Das erste Bier schon schmecken? Die von Schweiß und Erbrochenem getränkten Haare eurer Zeltnachbarn schon riechen?! Gut… auf Letzteres können wir getrost noch ein paar Wochen warten…

Nichtsdestotrotz machen wir einfach weiter und ballern euch die nächste Kapelle vor den Latz! Zugegeben, es kann kompliziert werden, wenn sich Bands entschließen, ihre Karriere zu beenden, sich dann reformieren, umbenennen, zurückbenennen, den Hammer wieder an den Nagel hängen und dann doch zurückkommen. So oder so ähnlich geschehen bei Nocturnus AD, ehemals als After Death bekannt, ehemals als Nocturnus bekannt. Doch wie wir alle wissen, sind Namen nur Schall und Rauch, und deswegen konzentrieren wir uns aufs Wesentliche! Die Truppe aus Tampa, Florida ballert okkult-Sci-Fi-lastigen Death Metal der alten Schule à là Morbid Angel oder Death aus allen Rohren und nimmt durch den Einsatz von Keyboards in jenem Bereich von jeher eine gewisse Sonderstellung ein. FEUER FREI!

Herkunft: USA

Stil: Death Metal

Für Fans von: Blood Incantation, Morbid Angel

Social: https://www.facebook.com/NocturnusAD/

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie haltet ihr es eigentlich mit dem Ticketkauf? Gehört ihr zur Sorte der Frühbucher, denen es fast egal ist, was kommt, oder wartet ihr mit der Bestellung der Tickets für das Party.San, bis alle Bands veröffentlicht sind? Oder gehört ihr gar zu denen, die erst kurz vor der Veranstaltung die finale Entscheidung treffen und sich dann ihr Ticket vor Ort holen? Und was ist der ausschlaggebende Punkt für euer Verhalten in diesem Punkt?

Ganz gleich, ob ihr euer Ticket gestern oder morgen bestellt habt oder bestellen werdet – allein wegen Sacred Reich solltet ihr euch eine Karte für das #PSOA2020 besorgen! Die US-Thrasher haben 1988 mit Surf Nicaragua einen absoluten Kulthit gelandet und bewiesen unlängst auf Tour, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Wobei es sicherlich für jede künstlerische Gruppierung schwierig ist, nach ca. 35 Jahren seit Gründung nicht die Lust an der Sache als solches zu verlieren. Dass besagte Lust in diesem Fall glücklicherweise nicht verloren gegangen zu sein scheint, ist für uns Grund genug diese legendäre Band erstmals nach Schlotheim zu holen. FEUER FREI!

Herkunft: USA
Stil: Thrash Metal
Für Fans von: Exodus, Nuclear Assault
Social: https://www.facebook.com/sacredreichofficial/

Tickets: https://bit.ly/2JNQaPI

Weitere Beiträge
ROCKHARZ 2020: drei neue Acts bestätigt