Time For Metal 3.0: Refit des Online Magazins nun vollständig abgeschlossen

Nach nun fünf Jahren startete Time For Metal in der letzten Woche nun in ein neues Zeitalter. Neben vielen offensichtlichen Änderungen, wie zum Beispiel dem Einbinden der eigenen Spotify-Playlists, die klare Verlinkung zu den letzten Instagram-Posts oder auch der neuen und viel moderneren Review-Box haben wir zusätzlich in unserem Backend einige große Änderungen vorgenommen. Mit einem neuen Server und einem Dienstleister, der für Datensicherung und Datensicherheit einsteht, sollten wir auch in Zukunft nicht nur der DSGVO-Norm, sondern auch allen Anforderungen gerecht werden, die mit den gestiegenen Leserzahlen der letzten Jahre gekommen sind. Zusätzlich sind wir stolz darauf, dass wir die Geschwindigkeit/Performance der Webseite um mehr als 80% verbessern konnten. Somit macht das Lesen der Artikel noch mehr Spaß, als noch vor der Umstellung. Im Fokus stand durchweg, dass sich ein Leser noch immer „zu Hause“ fühlen muss und dass gewohnte Dinge auch an gewohnter Stelle zu finden bleiben. Wer eine Zusammenfassung der bisherigen Änderungen im Frontend sehen will, der wird in der folgenden Liste sicher etwas finden, was ihm/ihr das Surfen auf unserer Magazinseite leichter machen wird:

  • Redesign der Menüs
  • Genrefilter
  • Filter nach Artikelart (Beispiel: Bei Reviews kann man jetzt zwischen „Musik“, „DVD“,… ,“Metaldrinks“ filtern)
  • Sortierung live anpassen (Beispiel: Es muss nicht mehr zwingend immer nur das „Neueste“ angezeigt werden)
  • Widget: Neueste Artikel kann jetzt „weitere laden“
  • Im Artikel: Benötigte Lesezeit wird angezeigt
  • Im Artikel: „Ladebalken“- Lesezeit wird angezeigt
  • Im Artikel: Modernere Reviewboxen
  • Im Artikel: LiveArtikel nun möglich
  • Autorenpage: Jeder Autor bekommt ein wenig mehr Platz, um sich und seine Arbeit zu präsentieren
  • Bildergalerie: Lädt schneller/ Kompaktere Größe
  • Ladezeiten konnten drastisch minimiert werden
  • Reading-Mode: Dark & White einstellbar
  • Like-Button: Es gibt die Möglichkeit Artikel auf der Seite zu liken
  • Einbettung unseres Instagram Kanals
  • und vieles mehr…

Wir hoffen, dass euch unsere Arbeit für euch gefällt, und würden uns freuen, wenn ihr uns ein Feedback zukommen lasst unter feedback@time-for-metal.eu.

Die Time For Metal-Redaktion

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Sonata Arctica: neues Studioalbum „Talviyö“ für den 6. September angekündigt