A Perfect Circle + Support am 10.12.2018 im Palladium in Köln

“A Perfect Circle + Support am 10.12.2018 im Palladium in Köln!“

Headliner: A Perfect Circle

Vorband: Chelsea Wolfe

Ort: Palladium, Köln

Datum: 10.12.2018

Genre: Progressive Rock

Veranstalter: Kingstar Music (http://www.kingstar-music.com/)

Link: https://www.palladium-koeln.de/

A Perfect Circle und Chelsea Wolfe stationieren am heutigen Abend im Palladium in Köln. Kingstar Music haben dieses Duo zusammen auf die Bühne gebracht und durch Europa geschickt. Eine interessante Kombination, die durch starke Atmosphären und emotionale Klänge geprägt wird. Chelsea Wolfe machen den Anfang und zelebrieren einen wilden Mix aus Gothic Rock, Doom Metal und Folk Klängen. Die Amerikaner haben sich in den letzten sieben Jahren wahrlich gemausert und leben vom Spirit des Kopfes der Band Chelsea Joy Wolfe, die mit ihren Kollegen gefeiert wird. Als Vorband darf man sie so billig gar nicht abtun, schließlich blicken sie auf eine dichte Fanbase, die auch in Köln ansässig ist. Als Opener fungiert Feral Love, gefolgt von Spun. Nach dem gelungenen Start geht es rasant mit Vex und After The Fall weiter. Als einzige Konstante fungiert Wolfe selber – bei der Unterstützung kann man jedoch in der Vergangenheit nur positive Worte finden, Gleiches gilt für die aktuelle Besetzung. House Of Metal unterstreicht das hochkarätige Set, das bereits zum Mittelpunkt viele Wünsche erfüllt hat und beim Publikum blendend ankommt. Der Schlussspurt wird mit Carrion Flowers eingeläutet, es folgt das Trio 16 Psyche, Survive und der finale Schlusspunkt Scrape.

Nach den erfrischenden wie dunklen Chelsea Wolfe muss man etwas auf A Perfect Circle warten. Die Bühne wird für die Progressive Rock Größe hergerichtet. Tool-Sänger Maynard James Keenan stimmt Eat The Elephant, Disillusioned und The Hollow an. Zusammen mit Billy Howerdel und James Iha an den Gitarren wirbeln sie zusammen mit Matt McJunkins am Bass und Jeff Friedl hinter der Schießbude viel Staub auf. Das neue Album Eat The Elephant, welches am 20.04.2018 veröffentlicht wurde, prägt die Tour. Das freut viele Besucher, schließlich schoss die Platte bei uns in der Republik auf Platz zwei in den Charts und ist damit das erfolgreichste bislang. Ganze zwanzig Songs spielen A Perfect Circle – damit wird geklotzt und nicht gekleckert. Hymnen wie Rose, Vanishing oder The Noose sorgen nach dem Start für gute Stimmung. Der Gerstensaft rinnt wohlschmeckend die Kehle herunter. Kryptische, kaum zu deutende Texte werden dem Frontmann Maynard James Keenan gerne nachgesagt, das tut der Stimmung keinen Abbruch. TalkTalk, Hourglass und The Doomed ziehen die Spannung an, das große Finale steht vor der Tür und soll das ganze Intermezzo bereits beenden. Das AC/DC Cover Dog Eat Dog möchte man da z.B. nicht missen. The Package und Delicious brennen das glorreiche Progressive Feuerwerk ein letztes Mal ab. Über Masse und Klasse braucht man, das sollte klar sein, gar nichts mehr sagen. Die Setlist wurde prall gefüllt und hat diverse Hits, die bis zum Ende für viel Freude sorgen.

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Metal Festival Schaffhausen am 23.11.2019 im Flügelwest in Schaffhausen (Vorbericht)