Atrocity – Spell Of Blood/Blue Blood (Single)

Blaues Blut

Artist: Atrocity

Herkunft: Ludwigsburg, Deutschland

Album: Spell Of Blood/Blue Blood (Single)

Spiellänge: 07:17 Minuten

Genre: Death Metal

Release: 26.04.2019

Label: Massacre Records

Link: https://www.facebook.com/AtrocityOfficial/

Bandmitglieder:

Gesang –Alexander Krull
Gitarre  – Thorsten Bauer
Gitarre – Pete Streit
Schlagzeug – Joris Nijenhuis

Tracklist:

  1. Spell Of Blood
  2. Blue Blood

Ich muss gestehen, die Band Atrocity hat mich nie wirklich interessiert. Warum? Erstens dachte ich immer, dass der Fronter Krull irgendwas mit Gothic am Hut hat, zumal er bei Leaves´ Eye mit seiner Ex Liv Krisitine aktiv von sich hat Reden machen lassen, zweitens finde ich nach wie vor den Bandnamen einfach bescheuert und drittens tangiert mich der Synthie Sound von Atrocity so gar nicht und rückt verdächtig nahe an die oberpeinlichen Crematory. Gut, man kann sich täuschen, Vorurteile sollte man ja abbauen. So kann die Band mit ihrer Single Spell Of Blood aufwarten, die vom Okkult 2 Album bekannt ist und die Buben von ihrer sperrigen Seite präsentiert, gut so. Hierbei wird das Rad nicht neu erfunden, dennoch ist es irgendwie cool zu hören, dass der rohe Death Metal Sound in der der DNA von Atrocity vorhanden ist, ebenso beim ruppigen Blue Blood, das uns direkt in die Anfänge der Band zurückführt. Die Single diente natürlich auch dazu, die Aufmerksamkeit auf die bereits in der Vergangenheit liegende 2019er-Tour der Band zu lenken, dies ist aber absolut legitim.

Fazit
Wenn Atrocity diesen ganzen Synthie Kokolores über Bord werfen, kann man die Jungs sogar anhören. Vielleicht hat man die Sporen für das kommende Album ausgepackt, ansonsten verschwindet die Band schnell wieder von meinem Radar. Ah ja, witziges Cover, Möpse gehen ja irgendwie immer.
Dominik B.5
Leser Bewertung0 Bewertungen0
5
Punkte

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Stillbirth – Back To The Stone Age