Das Lächeln In Den Augen Eines Gottes

Düsteres Epos eines Newcomer Autoren - äußerst gelungen

Buchtitel: Das Lächeln In Den Augen Eines Gottes

Sprache: Deutsch

Seitenanzahl: 384 Seiten

Genre: Fantasy

Release: 01.05.2019

Autor: Johannes Reinecke

Link: https://www.amazon.de/dp/1095622307

Verlag: Independently published

Buchform: Taschenbuch

Kosten: 12,99 Euro

ISBN-10: 1095622307
ISBN-13:
978-1095622308

Über das Buch:
Ein dunkles Fantasyepos. „Eine Frau getrieben von Rache, ein saufender und hurender Söldner, ein Paladin mit schwindendem Glauben, ein gescheiterter Magier und ein Mädchen, das lieber ein Wolf wäre, verbünden sich, um das Geheimnis um den legendären Reichsgründer zu lösen. Was kann da schon schiefgehen?
Es hätte ein einfacher Auftrag für Shanin sein sollen: Schleiche hinein, stehle die Kiste und verschwinde wieder. Die Gelegenheit, sich an ihrem Erzfeind zu rächen, ist dann aber doch zu verlockend.
Als sich dann auch noch die Götter für sie und ihr Ziel interessieren, fangen die Probleme erst so richtig an.“ So beschreibt es der Klappentext des Buches.

„Das Leben ist hart, dreckig und gemein.“ Dieser Satz zieht sich wie ein Mantra quer durch die Handlung des Buches und spiegelt recht gut wider, wie sich das Leben aller Beteiligten in der Handlung des Buches gestaltet. Wie in den meisten Fantasyromanen, erinnert das Leben dort ans dunkle Mittelalter.
Shanin, die Hauptperson des Buches, wird als Kind von den Eltern (armen Waldbauern), misshandelt und an einen Händler verkauft. Dieser wiederum verkauft sie an ein Bordell weiter. Hier lernt sie zwar Lesen, Schreiben und andere nützliche Dinge, aber eben auch alles, was man als junges Mädchen nun wirklich nicht braucht. „Das Leben ist hart, dreckig und gemein.“ Ihr gelingt die Flucht und über Umwege gelangt sie in eine Kampfschule, in der sie ausgebildet wird und in der sich ihr Leben endlich zum Besseren wendet. Als junge Frau bekommt sie den Auftrag, eine bestimmte Kiste zu stehlen und somit nimmt die Handlung ihren Verlauf, den ich natürlich nicht spoilern will …
Auch ihre Begleiter haben mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen, und immer mal wieder wird die Vergangenheit der Protagonisten in kurzen Zwischensequenzen eingeblendet.
Apropos Dämonen – diese und diverse andere Dinge, wie Magie, Kraftlinien, Lindwürmer als Reittiere und andere typisch fantastische Lebewesen kreuzen regelmäßig unseren Weg bei Shanins Abenteuern – „Das Leben ist hart, dreckig und gemein.“

Über den Autor:
Johannes Reinecke ist ein Selfpublisher von Fantasyromanen im Stil irgendwo zwischen Joe Abercrombie und Fritz Leiber. Das Lächeln In Den Augen Eines Gottes ist sein vierter Roman und der Auftakt zu einem epischen Fantasyzyklus. Unter dem Namen Alistair Corwin schreibt er seine „Magie und Degenpunk Reihe“: Die Dreizehnte Kompanie.
Aufgewachsen in den Straßen Lankhmars, den Wäldern Mittelerdes und den Bergen Blashyrkhs, lebt er heute in einer kleinen Stadt nahe Hannover und schreibt in seiner Freizeit Romane.

Das Lächeln In Den Augen Eines Gottes
Fazit
Als mich mein Chefredakteur fragte, ob ich ein Buchreview machen möchte, war ich erst ein bisschen zögerlich. Da ich aber Fan von Fantasyromanen bin, dachte ich mir, ach, warum eigentlich nicht? Richtige Entscheidung! Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen - das spricht wohl für sich (es war ein Sonntag). 😉 Es ist aufgeteilt in drei Teile. Teil eins und zwei gefallen mir deutlich besser. Hier zieht sich für mich der rote Faden besser durch, alles ist "nachvollziehbar". Teil drei fällt dahingehend ein bisschen ab, für mich ein etwas zu durcheinander, zu fantastisch (wenn man dies in einem Fansatyroman überhaupt kritisieren kann). Trotzdem sehr spannend geschrieben, man will unbedingt wissen, wie es mit den Protagonisten weitergeht - auch mit ihrer jeweiligen Vorgeschichte. Ich kann es nur empfehlen. Da der Romain ein "Auftakt zu einem epischen Fantasyzyklus" ist, freue ich mich sehr auf die Fortsetzungen. Der einzige, für mich als Lektorin allerdings prägnante Wermutstropfen, ist die Fülle an Rechtschreibfehlern, auch, wenn der Autor dies in seinem Nachwort persönlich entschuldigt. Das ist schon ein bisschen viel und hat mich echt erschreckt - daher hier ein klarer Punktabzug in der B-Note.
Maren J.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Weitere Beiträge
H8teball – Undead (EP)