Faith No More: King For A Day & Album Of The Year (Re-releases mit Raritäten)

Nächste Woche ist es soweit und nach „We Care A Lot“ erscheinen zwei weitere Album aus der Faith No More Diskographie. King For A Day (1995) und Album Of The Year (1997). Jedes der beiden Alben wird ab dem 9. September als Doppel-CD mit dem remasterten Originalalbum und einer weiteren Disc mit Raritäten aus der Entstehungszeit der Alben erscheinen. Gleichzeitig erscheinen beide Alben als 180g-Vinyl-Doppel LP, ebenfalls mit dem remasterten Original und einigen Rare-Tracks, die damit zum ersten Mal auf Vinyl erhältlich sind.

Nach dem Grammy-nominierten Album Angel Dust von 1992 erschienen FAITH NO MORE im Jahre 1995 mit King For A Day… Fool For A Lifetime zurück auf der Bildfläche. Der Ausstieg des langjährigen Gitarristen Jim Martin hinterließ seine Spuren auf dem Album, das in den Bearsville Studios bei Woodstock, New York, aufgenommen wurde, aber es eröffnete der Band auch neue Wege. In den neuen Liner-Notes erinnert sich Keyboarder Roddy Bottum: „Als Folge schrieben wir einige unserer radikalsten und offensivsten Songs, die wir dann aufnahmen: Cuckoo For Caca und Ugly In The Morning. Aber es entstanden auch einige unserer entspanntesten Titel wie Take This Bottle und Caralho Voador und wahrscheinlich unser dramatischster mit Just A Man. Das Album erreichte in vielen europäischen Ländern die Top-10 und katapultierte sich wie Angel Dust auf Platz 8 der deutschen Albumcharts.

Unter den acht Bonustracks findet man einige B-Seiten wie Spanish Eyes und Absolute Zero sowie das Bee Gees-Cover I Started A Joke, das 1995 zunächst als B-seite und 1998 als Single erschien.

Mit Album Of The Year kehrte die Band im Jahr 1997 schließlich zurück, das bereits in der aktuellen Besetzung eingespielt wurde: Mike Bordin (drums), Roddy Bottum (keyboards) Billy Gould (bass) Jon Hudson (guitar) und Mike Patton (vocals). Album Of The Year entstand hauptsächlich in Goulds Heimstudio und brachte drei erfolgreiche Singles mit: Ashes To Ashes, Last Cup Of Sorrow und Stripsearch. Bottum schreibt in den Liner-Notes: „Wir hatten uns definitiv auf unsere musikalischen Wurzeln zurückbesonnen und schlugen auch dunklere Töne an wie auf Angel Dust. Im Rückblick wirkt es ungemein stark und ist ein zweifellos ein sehr produktives Kapitel für das, was wir grundsätzlich machen wollten.“

Die ebenfalls acht Bonustracks zu Album Of The Year präsentieren unter anderem Live-Aufnahmen von Albumtracks wie Collision und den Burt Bacharach/Hal David Klassiker This Guy’s In Love With You sowie selten gehörte Mixe von Last Cup Of Sorrow, Pristina und mehr.

KING FOR A DAY…FOOL FOR A LIFETIME
Disc One: Normale Album Tracklist
Disc Two – Bonus Tracks:

  1.       Evidence [Version en Español]     3:58
  2.       Absolute Zero     4:06
  3.       Greenfields         3:43
  4.       I Started A Joke  3:01
  5.       Spanish Eyes     3:00
  6.       I Won’t Forget You      4:10
  7.       Hippie Jam         4:57
  8.       Instrumental        5:00
  9.       I Wanna F**k Myself  2:55
  10.   Evidence [Versão em Português] 3:56
  11.   Digging The Grave [Live]     3:13

ALBUM OF THE YEAR
Disc One: Normale Album Tracklist
Disc Two – Bonus Tracks

  1.       Pristine [Billy Gould Mix]       4:17
  2.       Last Cup Of Sorrow [Roli Mosimann Mix]       6:25
  3.       She Loves Me Not [Spinna Main Mix]    4:38
  4.       Ashes To Ashes [Hard Knox Alt. Mix]    6:06
  5.       Light Up And Let Go   2:19
  6.       The Big Kahuna 3:06
  7.       This Guy’s In Love With You         4:20
  8.       Collision [Live]    3:37
Weitere Beiträge
Autumn Bride: haben ihr Debütalbum veröffentlicht – Videopremiere von „Moonlit Waters“