Godsmack – 1000hp

“Godsmack gehen weiter ihren Weg!“

Artist: Godsmack

Herkunft: Boston, USA

Album: 1000hp

Spiellänge: 50:56 Minuten

Genre: Rock, Heavy Rock, Metal, Post Grunge

Release: 01.09.2014

Label: Spinefarm Records

Link: https://www.facebook.com/Godsmack/info

Bandmitglieder:

Gesang – Sully Erna
Gitarre und Gesang – Tony Rombola
Bassgitarre – Robbie Merrill
Schlagzeug – Shannon Larkin

Tracklist:

1. 1000hp
2. FML
3. Something Different
4. What´s Next
5. Generation Day
6. Locked & Loaded
7. Living In The Gray
8. I Don´t Belong
9. Nothing Comes Easy
10. Turning To Stone
11. Life Is Good

Godsmack - 1000hp Cover

In den Staaten bräuchte man zum neuen Album 1000hp von Godsmack kaum eine Einleitung zu kreieren. Mehrfach wurde die Band zum Grammy Award nominiert und blickt auf fast 4.000.000 Facebook-Likes. Doch nicht nur in den USA kommt die Mischung aus Rock, Metal und Post Grunge an. Immer größer wird auch in Europa der Zuspruch für die Kunst, die Godsmack auf ihre Alben pressen. 1995 in Boston gegründet, geht die Band ab wie ein Zäpfchen und hat bis heute weit über 20.000.0000 Alben verkauft. Mit 1000hp bleiben die Rocker ihrem Stiefel treu, in 50 Minuten Spielzeit führen die vier Musiker alte und neue Fans durch elf interessante Songs, die an Abwechslung nicht geizen.

Der Titeltrack zeigt sich zu Beginn mit einem rockigen Feinschliff, der Fans von Rock, Rock’n’Roll und Hardrock schnell ins Ohr geht. Ein eingängiger Refrain, weite Gitarrenriffs in Kombination mit einem ansprechenden Druck im Bass lassen bei der Produktion keine Wünsche offen. Das Gefühl von Freiheit verbreitet auch der anschließende Song FML, der genug Platz für groovige Grunge-Passagen hat. Gesanglich ist Sully Erna in seinem Element: Weltklasse und gefühlvoll bringt er seine Gesangsfarben auf 1000hp unter und sorgt damit für zusätzliche Abwechslung. Neben radiotauglicher Rock Musik bieten die Amerikaner Western-Feeling, das sich in den breiten Rockausläufern sichtlich wohl fühlt. Neben diesem Lebensgefühl vermittelt 1000hp das „On The Road“-Gefühl. Kleine technisch eingespielte Motorgeräusche und schon fühlt sich der Hörer als würde er im Cabrio durch die Wüste heizen. Metal Elemente findet man nur selten, dennoch können auch Fans des Genres an Godsmack Gefallen finden. Gleiches gilt für die Stoner Rock-Fraktion. Zwar hat 1000hp nur wenige Parallelen, zur Musikrichtung passen kann es trotzdem. Anspruchsvoll sind die 50 Minuten allemal, Langeweile kommt keine auf und das mehrfache Hören lässt den Konsumenten an der Kunst der Stücke weiterhin Freude haben. Oft wird ein Album als „rund“ bezeichnet, was man dahinter genau verstehen kann ist nicht immer klar. Im Fall von 1000hp kann man nur sagen: Von Anfang bis Ende ist die Veröffentlichung einfach nur völlig stimmig. Highlights findet man in einzelnen Stücken, die den anderen Werken wiederum nicht den eigenen Glanz nehmen!

Fazit: Godsmack werden mit 1000hp wie in der Vergangenheit Erfolge feiern können. Genau für diese ist die Platte mustergültig eingespielt. Ob in den USA oder in Europa - der Hype um die vier Musiker aus Boston wird nach dieser glatten Vorstellung nicht weniger werden, eher wird das Interesse noch einmal zunehmen. Wer nach diesen Worten zum Album 1000hp Blut geleckt hat, sollte sich eine Hörprobe gönnen, vielleicht kommt so sogar ein Kauf des Silberlings in Frage!

Anspieltipps: What´s Next und Locked & Loaded
Rene W.
9.2
9.2
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: