Gotthard: kündigen ihr neues Album „#13“ an und veröffentlichen Musikvideo zu ihrer ersten Single ‚Missteria‘

Heute kündigen die Schweizer Rock Legenden von Gotthard ihr passend betiteltes 13. Studioalbum „#13“ an, das am 13. März 2020 über Nuclear Blast erscheinen wird. Zur Feier der Ankündigung enthüllt die Band das Musikvideo zur ersten Single des Albums, namens ‚Missteria‘. Seht euch das Video hier an: https://www.youtube.com/watch?v=3QlL1HgHdIU

Holt euch ‚Missteria‘ digital hier: https://nblast.de/GotthardMissteria
Hört euch die Single in den NB New Releases Playlists an: http://nblast.de/SpotifyNewReleases / http://nblast.de/AppleMusicNewReleases

Gitarrist Leo Leoni kommentiert: „Es war wieder ein riesen Spaß zusammen mit Francis einen Song zu schreiben und mit ‚Missteria‘ ist uns ein wirklich extravaganter Knaller gelungen – wie ich finde!“

Ihr könnt „#13“ hier bereits in verschiedenen Formaten vorbestellen: https://nblast.de/Gotthard-13

Neben gewohnt straightem Rock in feinstem Songwriting liefert „#13“ einen erstaunlichen Spannungsbogen aus Power-Opener ‚Bad News‘, schnellem Hard’n’Heavy auf ‚Everytime I Die‘, klaren Ansagen in ‚Man On A Mission‘, abgehangenem Bluesrock auf ‚Another Last Time‘, Widescreen-Balladen wie ‘I Can Say I’m Sorry‘ und abgefahrenem 70er-Psychedelic auf ‚Rescue Me‘.

Neben der vielleicht größten Überraschung des Albums, der Neu-Interpretation von Abba’s Welthit ‚SOS‘, ist auch die erste Single ‚Missteria‘ Beweis für die Spiel- und Experimentierfreude auf „#13“. Der exzentrische Track, der mit niemand Geringerem als Status Quo-Frontmann Francis Rossi entstanden ist, verschmilzt harte Rock-Vibes mit orientalischen Elementen und ist die luxuriöse Vorlage für das Musikvideo, das im Berliner „Madi“-Zelt gedreht wurde. Exotische Mystik, rätselhafte Illusionen und sinnliche Tänzerinnen, die an Salma Hayeks legendären Auftritt in „From Dusk Till Dawn“ erinnern, umrahmen die Bandperformance inmitten von schwerem Samt, trügerischen Spiegeln, Nebelschwaden und faszinierenden LED-Effects. Ein extrem opulenter Clip zur einer mindestens ebenso atemberaubenden ersten Auskopplung.

Nach 16 No.1-Alben, über drei Millionen verkauften Platten und mehr als 2000 Liveshows zeigt „#13“, dass Gotthard auch nach über 25 Jahren Geschichte und globalen Ehrungen aus dem Ärmel schütteln, was Fans weltweit an dieser Band lieben: extrem viel Kreativität und Classic Swiss Rock at its best. Für die Albumproduktion wurde US-Größe Paul Lani verpflichtet, die Co-Produktion stammt erneut von Leo Leoni. Eingespielt wurde „#13“ im Yellow House Studio in Lugano, der Mix wurde in L.A. abgenommen und das Mastering machte Routinier Darcy Proper in den New Yorker Valhalla Studios.

„#13“ wird als Standard-CD im Jewelcase mit 13 Tracks sowie als Special Edition Collector’s Box im Digipak mit 2 Bonustracks, Bandana und Poster-Booklet und außerdem als Doppel-Vinyl-Edition mit zwei Bonus Tracks erhältlich sein.

Gotthard„#13“

TRACKLISTING
1. Bad News
2. Every time I Die
3. Missteria
4. 10.000 Faces
5. S.O.S
6. Another last Time
7. Better than Love
8. Save the Date
9. Marry You
10. Man on a Mission
11. No time to Cry
12. I can say I´m Sorry
13. Rescue Me

BONUSTRACKS
No time to Cry (Demo Version)
I can say I´m Sorry (Piano Version)

Ab April 2020 sind Gotthard live on Tour und haben in Deutschland Magnum als Special Guest dabei, bevor sie in der Schweiz in Begleitung ihrer Kollegen von Shakra unterwegs sind. Tickets für die Livetermine sind bereits erhältlich.

Tourdaten 2020:

13.04.              H          Budapest – Barba Negra
14.04.              A          Vienna – Gasometerw/ Magnum
16.04.              D          Frankfurt – Batschkapp
17.04.              D          Regensburg-Obertraubling – Airport-Eventhall
18.04.              D          Balingen – Volksbankmesse
20.04.              D          Munich – TonHalle
21.04.              D          Fürth – Stadthalle
22.04.              D          Hamburg – Große Freiheit 36
24.04.              D          Hanover – Capitol
25.04.              D          Bremen – Pier 2
26.04.              D          Berlin – Tempodrom
28.04.              D          Singen – Stadthalle
29.04.              D          Cologne – E-Werk
30.04.              D          Saarbrücken – Garage

w/ Shakra
07.05.              CH       Spiez – Lötschbergsaal
08.05.              CH       Lausanne – Salle Métropole
09.05.              CH       Langenthal – Westhalle
14.05.              I          Milan – Alcatraz*
15.05.              CH       Einsiedeln – Zwei Raben
16.05.              CH       Brig – Simplonhalle
18.05.              NL       Zoetermeer, De Boerderij *
19.05.              F          Paris / Savigny le Temple, L`Empreinte *
22.05.              CH       Biel – Kongresshaus
23.05.              CH       Sursee – Stadthalle
*no Shakra; w/ special guest

Tickets sind erhältlich unter: https://gotthard-karten.reservix.de/events

—-
2018 haben Gotthard ihr live Akustikalbum »Defrosted 2« als 2CD-DIGIBOOK und 4LP-BOX über Nuclear Blast veröffentlicht. Holt es euch hier: http://nblast.de/GotthardDefrosted2

Mehr von Gotthard :
‚Bye Bye Caroline‘ (feat. Francis Rossi): https://www.youtube.com/watch?v=4-o_uatH2Ag
‚What I Wouldn’t Give (Acoustic Version)‘: https://www.youtube.com/watch?v=Jwx8B6ZzOeE
‚Feel What I Feel’ (Live, Acoustic 2018): https://youtu.be/LBpcMnrmS5Q


More info:
www.gotthard.com
www.facebook.de/gotthard
www.twitter.com/gotthard
www.nuclearblast.de/gotthard
www.instagram.com/Gotthard_band/

Weitere Beiträge
Biff Byford: Video Premiere zur romantischen neuen Single „Me And You“ zum Valentinstag