Horse – For Twisted Minds Only

“Böse Teufelsauswüchse der Sechziger!“

Artist: Horse

Herkunft: London, England

Album: For Twisted Minds Only

Spiellänge: 68:08 Minuten

Genre: Rock, Progressive Hard Rock, Rock’n’Roll

Release: 07.10.2016

Label: Rise Above Relics

Bandmitglieder:

Gesang – Adrian Hawkins
Gitarre – Rod Roach
Bassgitarre – Colin Standring
Schlagzeug – Ric Parnell

Tracklist:

  1. The Sacrifice
  2. See The People Creeping Round
  3. And I Have Loved You
  4. Freedom Rider
  5. Lost Control
  6. To Greet The Sun
  7. The Journey
  8. Heat Of The Summer
  9. Gypsy Queen
  10. Step Out Of Line
  11. Autumn
  12. Winchester Town/Deams Turn To Ashes
  13. Born To Be Wild
  14. Picture Of Innocence
  15. She Brings Peace
  16. Arthems To The Sea

Horse - For Twisted Minds Only

Horse wurden in den letzten Monaten der Sechziger in London gegründet um Progressiven Hard Rock zu produzieren, der in okkulte Muster verfällt. Noch heute prägen die Musiker die okkulte Rockszene, der sie damals allen anderen Gruppen um zwei Längen voraus waren. Der Kult um das Quartett ist bis heute nicht abgeebbt. Wer original Schallplatten erwerben möchte, muss mehre hundert Euro in die Hand nehmen, um überhaupt eine Chance darauf zu erhalten.

Über Rise Above Relics veröffentlichen die in die Jahre gekommenen Künstler ihr Material erneut und geben damit die vergriffenen Stücke frei, um auch jüngeren Generationen Songs wie Freedom Rider, Gypsy Queen oder Picture Of Innocence näherzubringen. Einen besseren Zeitpunkt als die andauernde Retro-Welle hätten Horse dafür gar nicht treffen können. Auf For Twisted Minds Only haben die Briten sechzehn Nummern zusammengestellt, die im Jahre 2016 die Horse-Handschrift präsentieren sollen. Eingäniger Progressive Rock, der heute nicht mehr den Status erreichen würde wie vor 50 Jahren, dringt aus den Boxen. Kaum zu glauben, aber vor fünf Jahrzehnten muss diese Art von Rock schon ein derber Tritt in die sonst so lustige Fan-Gemeinde gewesen sein. Nachdenklich, düster und eben einfach okkult erzeugen Gitarrist Rod Roach und seine Kollegen den dichten Soundteppich.

Fazit: Klar, Horse bleiben ein Leckerbissen für alle Okkult-Fans der ersten Stunde. Die LPs gehen für einige hundert Pfund über die Ladentheken. Unglaublich, aber die längst aufgelöste Gruppe kann um sich einen Kult mitschwingen lassen. Umso schöner ist die Tatsache, dass For Twisted Minds Only den jungen Musik-Interessierten die Möglichkeit gibt, in die Kunst abzutauchen, die schon ihre Großeltern verzauberte.

Anspieltipps: Heat Of The Summer und Gypsy Queen
Rene W.
7.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
Pro
Kultig
Contra
Nicht mehr zeitgemäß
7.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: