Imaginaerum By Nightwish

“Undurchsichtige Handlung mit emotionalem Finale!“

Filmtitel: Imaginaerum By Nightwish

Produktionsland: Finnland und Kanada

Spiellänge: 85 Minuten

Orginalsprache: Englisch

Sprachoptionen: Deutsch und weitere Sprachen können eingestellt werden

Release: 31.05.2013

Vermarktung: Capelight Pictures

Link: http://www.imaginaerum.com/

Altersfreigabe: FSK 12

Regie: Stobe Harju

Drehbuch: Stobe Harju, Tuomas Holopainen

Produktion: Neil Dunn, Jukka Helle, André Rauleau und Markus Selin

Musik: Nightwish und Petri Alanko

Kamera: Benoît Beaulieu

Schnitt: Mathieu Bélanger

Liebe Time For Metal-Leser, heute dürfen wir euch mal wieder was ganz Besonderes vorstellen! Viele haben es vielleicht schon gehört, am 31.05.2013 wird in Deutschland der Film Imaginaerum By Nightwish auf DVD und BluRay erscheinen. Im Rahmen der bundesweiten Event-Screenings wurde Imaginaerum By Nightwish bereits vor einem 10.000 Kopf starken Publikum in den deutschen Kinos vorgeführt. Ob sich ein Kauf lohnt, werdet ihr in den nächsten Zeilen erfahren.

Die Handlung sieht wie folgt aus (Achtung: Spoiler): Der 75jährige Musiker Thomas Whitman leidet an Demenz und kann sich an sein Leben als Erwachsener nicht mehr erinnern. Trauriger Höhepunkt ist, dass er nicht einmal mehr seine eigene Tochter Gem erkennt und schlußendlich ins Koma fällt. Während Gem sich mit der schweren Tatsache auseinandersetzen muss, die lebenserhaltenden Maßnahmen einzustellen, betritt Thomas in seinem Geist eine Parallelwelt, in der er sein Leben erneut durchlebt.

Zurückgeführt in das Alter von zehn Jahren, beginnt die Reise durch sein turbulentes Leben. Mr. White, der böse Schneemann, begleitet ihn dabei durch alle Stufen seines erdischen Daseins und schreibt die Geschichte von Imaginaerum By Nightwish als einer der Hauptcharakter unwillkürlich mit. Gleiches gilt für Ann, die umsichtige alte Dame, mit der Thomas Whitman in einer Band musiziert hat und die den guten Part im Film übernimmt. Hauptbestandteil bzw. Schwerpunkt ist jedoch die zwischenmenschliche Beziehung von Thomas und seiner Tochter Gem, die wie in den besten Familien aus verschiedenen Gründen nicht sonderlich gut ist. In der Realität und der Fantasiewelt dreht sich alles um das Verhältnis der beiden, dabei weist die Fantasiewelt durch die Animationen einen gewissen Kinderfilmcharakter auf, der durch tiefgründige Handlungen, die teilweise sehr verstrickt und für jüngere Zuschauer nur schwer zu verfolgen sind, punktet. Das Konzept, welches Stobe Harju und Nightwish-Mastermind Tuomas Holopainen in Imaginaerum By Nightwish verfolgen, wird immer wieder von Bandakteuren in kleinen Rollen und musikalischen Untermalungen eingebracht, ohne penetrant in den Vordergrund zu drängen. Die Geschichte, die das Meisterwerk auf den Konsumenten übertragen will, bleibt wichtigster Bestandteil und kann ohne Wenn und Aber durch Spannung, Raffinesse und viel Feingefühl punkten – auch bei Menschen, die mit Rock und Metal nichts am Hut haben! Den Abschluss des des 85minütigen Films stellt ein dramatisches Ende dar – genau, wie es ein spannender Film verdient hat, der auf pure Emotionen setzt!

[embedvideo id=“r26XWFQOnac“ website=“youtube“]

Fazit: Zu Beginn ist Imaginaerum By Nightwish recht zerfahren, man muss den Handlungen der Schauspieler wirklich konzentriert folgen, um nicht früh das Geschehen aus den Augen zu verlieren, das die demente Situation von Thomas darstellen soll. Schnelle Wechsel der beiden Welten machen es dem Zuschauer da ebenfalls nicht einfacher. Mit viel Aktion und Liebe versehen, kann der Schluss immer mehr klare Strukturen ins Dunkel bringen. Im finalen Schlag wird sogar noch einmal die Klischee-Keule auspackt. Imaginaerum By Nightwish ist einer dieser Filme, die man sich öfter ansehen muss, um alle Feinheiten herauszufiltern. Persönlich hätte ich gedacht, dass mehr Musik in der Spielzeit verbaut würde, doch die Umsetzung, die Tuomas Holopainen gewählt hat, gefällt mir umso besser. Nichtsdestotrotz wird das Thema Musik nicht zu stiefmütterlich behandelt und kann gewünschte Akzente setzen. Das emotionsreiche auf zwischenmenschliche Beziehungen gesetzte Hauptaugenmerk wird klasse umgesetzt und macht Imaginaerum By Nightwish zu einem Film, den sich jeder ohne Bedenken in die Sammlung stellen kann!
Rene W.
8.5
8.5
Weitere Beiträge
Marillion – With Friends From The Orchestra