Knorkator – Widerstand Ist Zwecklos

Das zehnte Album muss es mit "Ich Bin Der Boss" aufnehmen

Artist: Knorkator

Herkunft: Berlin, Deutschland

Album: Widerstand Ist Zwecklos

Spiellänge: 44:23 Minuten

Genre: Rock, Fun Metal, Neue Deutsche Härte

Release: 13.09.2019

Label: Tubareckorz, Rough Trade

Link: https://www.facebook.com/pg/knorkatormusik/about/?ref=page_internal

Bandmitglieder:

Gesang – Stumpen
Gitarre – Buzz Dee
Bassgitarre – Rajko Gohlke
Keyboard, Gesang – Alf Ator
Schlagzeug – Nick Aragua

Tracklist:

  1. Revolution
  2. Ein Wunsch
  3. Ring My Bell
  4. Rette Sich Wer Kann
  5. Am Arsch
  6. Was Du Gibst
  7. Buchstabensuppe
  8. Untergang
  9. Krieg
  10. Behind The Wheel (Knorkator Version)
  11. Zu Kurz

Ich Bin Der Boss aus dem Jahre 2016 darf als eines der stärksten, wenn nicht als das explosivste Output der Band Knorkator bezeichnet werden. Die Berliner haben auf dem Langeisen richtig was gucken lassen. Alleine der Titeltrack war eine absurde Reise durch eine kuriose Geschichte weiterer Highlights Zähneputzen, Pullern Und Ab Ins Bett oder Setz Dich Hin. Passend zum 25-jährigen Geburtstag muss das zehnte Studioalbum gegen den Boss anstinken. Seit Freitag steht das 44 Minuten lange Geschoss aus Rock, Fun Metal und Neue Deutsche Härte über Tubareckorz und Rough Trade in allen guten CD-Stores. Nach dem passenden Motto zaubern elf Nummern Widerstand Ist Zwecklos ein eigenes Gesicht.

Alles auf Null mit Revolution, wo Stumpen erneut zeigt, wie schön es sein kann, mit verschiedenen Wörtern gekonnt Brücken zu schlagen und verschiedene Singmäßigkeiten zu kreuzen. Flach, auf den Punkt augenscheinlich primitiv, steckt doch viel mehr hinter den Lyrics, als man zuerst vermutet. Ganz nach dem Knorkator Stil der letzten Jahre verpacken sie teils ernste Themen witzig, gar lächerlich – nur leider schwingt viel Sarkasmus mit, den man nachhaltig aufsaugen sollte. Ein Wunsch spiegelt das gerade Angedeutete wunderbar wider und bringt schwarzen Humor auf den Punkt. Neben den eigenen Werken gibt es erneut Coverversionen mit der feinen Berliner Note. Ring My Bell sorgt für eine lockere Session, bis es mit Rette Sich Wer Kann erneut ernst wird. Elektronisch, mit einer guten Portion Neuer Deutscher Härte, kann das Tanzbein geschwungen werden. An das letzte Album erinnert Am Arsch in der Umsetzung. Andächtig mit einem fetten Groove wickeln die fünf Musiker die eingefleischten Fans schnell um den Finger. Die traurige Geschichte um Am Arsch trifft wie ein Pfeil in das sentimentale Herz. Nicht weniger theatralisch: Was Du Gibst. Konfuser wird es bei Buchstabensuppe und selbst der Untergang passt 1a in das Repertoire der Hauptstädter. Der Vergleich zum Überflieger Deutschlands Meiste Band Der Welt kommt spätestens zum Ende auf. Für meinen Geschmack hat Ich Bin Der Boss die Nase knapp vorne, Widerstand Ist Zwecklos kann im Grundsatz aber direkt an die letzten Kompositionen anschließen. Im Prinzip gehen beide Veröffentlichungen Hand in Hand nebeneinander her und suchen den Schulterschluss.

Knorkator – Widerstand Ist Zwecklos
Fazit
Auch Widerstand Ist Zwecklos macht Lust auf die kommende Tour, die in den nächsten Monaten durch Deutschland ziehen wird. Die einzelnen Stücke haben ihren Charme, bleiben ihrer Seele treu und die Berliner haben eine ganz eigene Schnauze. Bei Knorkator gibt es nur zwei Meinungen. Entweder liebt man die Band mit ihrem Spielwitz und ihrem ganz besonderen Umfeld oder man kann mit dem ganzen Trubel nichts anfangen. Daran ändert auch Widerstand Ist Zwecklos nichts. Daumen Hoch für Stumpen, Buzz Dee, Rajko Gohlke, Alf Ator und Nick Aragua.

Anspieltipps: Revolution, Ein Wunsch und Am Arsch
René W.
8.5
Leserwertung1 Bewertung
10
Pro
Contra
8.5
Punkte
Weitere Beiträge
Puhdys – In Rock – Rock-Balladen – Rock Secret