Nine Treasures – Awakening From Dukkha (Compilation/Best-Of)

Horton hört ein HU: Folk Metal aus dem Fernen Osten

Artist: Nine Treasures

Herkunft: Peking, China

Album: Awakening From Dukkha

Genre: Folk Metal

Spiellänge: 51:15 Minuten

Release: 19.03.2021

Label: Independent

Link: https://www.facebook.com/ninetreasuresofficial

Bandmitglieder:

Gitarre, Gesang –  Askhan
Bass – Orgil
Balalaika – Saina
Morin Khuur –  Tsog
Schlagzeug – Namra

Tracklist:

  1. Black Heart
  2. Arvan Ald Guulin Honshoor
  3. Fable Of Mangas
  4. Nomin Dalai
  5. Tes River’s Hymn
  6. Ten Years
  7. The Dream About Ancient City
  8. Praise For Fine Horse
  9. The End Of The World
  10. Wisdom Eyes
  11. The Stubborn
  12. Three Years Old Warrior

Dieses Mal gibt es ein Review zu einer Band, die ich in Unkenntnis fast als einen Klon von The HU bezeichnet hätte. Nein, es ist in diesem Fall jedoch anders, da die Pekinger Band Nine Treasures bereits 2010 begonnen hat, ihren Folk Metal ins Volk zu bringen. Inzwischen hat die Band ihren Sitz nach Hohhot, der Hauptstadt der Inneren Mongolei verlegt.

Die fünf Musiker entstammen allesamt der Inneren Mongolei, einer autonomen Region im Norden Chinas, bitte nicht verwechseln mit der unabhängigen Republik Mongolei.

Die erste Pressung ihres Debütalbums Arvan Ald Guulin Honshoor (2012) war bereits nach wenigen Wochen ausverkauft. Die Teilnahme am W:O:A Battle (2013) mit der Belegung des zweiten Platzes brachte der Band erste internationale Aufmerksamkeit und die Mitwirkung im Wacken 3D Der Film. Im gleichen Jahr folgte das zweite selbst betitelte Album. 2017 erschien das letzte Album mit dem Titel Wisdom Eyes.

Das nun vorliegende Awakening From Dukkha nun ist kein neues Album, sondern eine Compilation / Best Of Sammlung der ersten drei Alben der Band. Die Songs wurden alle re-recorded, um diese den Fans in bester Qualität präsentieren zu können.

Die Band dazu: „…Jetzt haben wir das geschafft, wir wollen nur Nine Treasures so lange wie möglich am Laufen halten, Musik machen, auf die wir stolz sind, und ein wenig Positivität verbreiten … und die Welt erneut bereisen! „

Das vorliegende Album zeigt eine schöne Auswahl an Songs dieser Band. Das Album ist gut produziert und wirkt ausgereift. Die zwölf ausgewählten Songs klingen rund und voll. Es macht echt Spaß, dieses Album durchzuhören. Folk Metal, angereichert durch traditionelle Instrumente wie die Morin Khuur, die mongolische Pferdekopfgeige oder die Balalaika, die russische Schalenlanghalslaute. Als weiteres stilistisches Merkmal kommt der Kehlkopfgesang von Fronter Askhan, der das Gesamtbild komplettiert. Aufgrund der gesamten Struktur der Songs wäre man geneigt, es als mongolischen Folk Metal zu bezeichnen. Ob man dies aber darf, da ja eine russische Balalaika eine Rolle in ihrer Musik spielt – keine Ahnung.

Das Album ist ein Best Of Album ausgewählter Hits in unterschiedlichen Facetten. Besonders für den Einstieg in die Musik dieser Band geeignet.

Auf der Bandcampseite ist das Album als digitale Ausgabe vorbestellbar. Laut Angabe der Band wird es physische Ausgaben auf CD und Vinyl geben. Eine Chinatour ist in Planung und die Band möchte, sobald es möglich ist, nach der Covid-19-Pandemie nach Europa kommen.

Nine Treasures – Awakening From Dukkha (Compilation/Best-Of)
Fazit
Nine Treasures legen mit Awakening From Dukkha eine gelungene Compilation mit Hits ihrer bisherigen Alben vor. Das Ganze wurde re-recorded und erhält dadurch einen runden Schnitt mit gutem Sound. Folk Metal aus dem Fernen Osten mit traditionellen Instrumenten. Dies sogar multikulturell, denn bei den Chinesen sind es die mongolische Morin Khuur und die russische Balalaika, die zum Sound viel beitragen. Bestimmt auch hörenswert für Fans der mittlerweile in der Rock- und Metalwelt etablierten The HU.

Anspieltipps: Black Heart, Tes River’s Hymn und Wisdom Eyes
Juergen S.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Weitere Beiträge
Benthos – II