Opeth: „Blackwater Park“ erscheint am 16.07. in einer Neuauflage auf CD, Vinyl und digital

Blackwater Park, das Opus Magnum der schwedischen Band Opeth, begeistert seine Zuhörer auch zwei Dekaden nach seiner Erstveröffentlichung. Es ist das Album voll atemberaubender melodischer Momente, Gänsehaut erzeugender Atmosphäre, aber auch verspielter und exzessiver Härte. Opeth hatten einer Generation von Musik-Nerds den Death Metal mit einer Welt grenzenloser klanglicher Möglichkeiten bekannt gemacht.

Am 16.07.2021 wird dieses wegweisende Werk über Music For Nations/Sony Music neu aufgelegt. Wie es einem solchen Meilenstein gebührt, erscheint Blackwater Park in der Neuauflage als audiophile 180g Vinyl-Version im Klappcover mit erweiterten Liner Notes. Außerdem wird das Album in unterschiedlichen Deluxe-Varianten wie zum Beispiel in einer Hardcase CD-Fassung erscheinen. Im zugehörigen Booklet finden sich ebenfalls überarbeitete Liner Notes und ein verfeinertes Artwork. Dazu kommen Memorabilia und exklusiver Content von der Opeth-Fanbase.

Rückblickend erklärt Sänger, Gitarrist und Songautor Mikael Åkerfeldt die Bedeutung von Blackwater Park für die Bandentwicklung folgendermaßen: Blackwater Park war unser Sprungbrett zur Professionalität. Seit diesem Album nimmt die Band unsere komplette Zeit in Anspruch und wir haben nie zurück, sondern immer nur nach vorne geblickt. – Es ist ja bekannt, dass Steven Wilson das Album mit uns produziert hat, woraus eine lebenslange Freundschaft entstand. Mir gefällt der Gedanke, dass die Songs sich so deutlich von dem unterschieden, was andere Bands damals machten. Aber es ist die Produktion, die uns definitiv vom Rest abhob. Steven half uns dabei, die wahre Stärke der Band herauszuarbeiten. Diese Stärke war und ist unsere Vielseitigkeit.“ 

Nach vier Alben mit vielschichtigem Heavy Rock und Metal gelang der Band mit Blackwater Park ein musikalisches Ausrufezeichen mit einem eigenständigen kreativen Werk, das ihre Karriere entscheidend beeinflussen sollte. Kommerzielle Kompromisse suchte man auf Blackwater Park vergeblich, dessen Songs häufig die 10-Minuten-Grenze überschritten. Die Beliebtheit des Longplayers und die guten Kritiken bewiesen, dass Musikfans häufig viel aufgeschlossener sind als man ihnen nachsagt, und dass Tiefgründigkeit, musikalische Raffinesse und Detailverliebtheit dem Verkaufserfolg keinen Abbruch tun.

Blackwater Park wurde von Fans und Kritikern gleichermaßen gefeiert. Steven Wilsons neue Herangehensweise bei der Produktion, ausgedehnte Studiozeit und ein neues Team ermöglichte dieses außergewöhnliche Album. Angefangen bei The Leper Affinity, einem Song, der sich zu erhabener Größe steigert, bis hin zum psychedelisch an- und abschwellenden Titeltrack, mit dem das Album endet, quoll Blackwater Park förmlich über an Dynamik und Genre-verwebender Genialität. Aber das Album war nicht nur verspielt, sondern auch eingängig. Es brillierte mit mächtigen, lebensbejahenden Melodien und mitreißenden Refrains. Die Gitarren-Hooks prägten sich unmittelbar ein, Songs wie Harvest oder das Instrumental Patterns In The Ivy sorgten für Momente kunstvoller Fragilität.

Auch wenn Opeth durch Blackwater Park nicht zu Millionären avancierten, wurden sie mit diesem Album jedoch einem größeren Publikum bekannt. War es zuerst der eher kleine Fanzirkel des Metal-Underground, in dem sie sich einen Namen gemacht hatten, wurde nun die gesamte Metal- und Prog-Rock-Szene auf sie aufmerksam. In den Folgejahren konnte sich die Band ständig weiterentwickeln und veröffentlichte weitere bahnbrechende Alben. Heute zählen Opeth zu den außergewöhnlichsten Live-Bands, die man auf der Bühne erleben kann, und ihr Sound bleibt ein leuchtendes Beispiel in der Welt des Heavy- und Alternative Rock.

Blackwater Park wird als Deluxe-CD sowie auf weißem und farbigem Vinyl (z.b. German Exclusive Dark Green) und dem Bonustrack: The Leper Affinity (Live) am 16.07.2021 erscheinen. 

Hier kann man das Album vorbestellen:  https://opeth.lnk.to/BlackwaterPark20

Weitere Infos zu Opeth:

http://www.opeth.com/

https://www.facebook.com/Opeth

https://twitter.com/OfficialOpeth

https://www.instagram.com/officialopeth/

Weitere Beiträge
Stunde Null: kündigen Tour an