Roger Miret mit Jon Wiederhorn United & Strong New York Hardcore: Mein Leben mit Agnostic Front

“Eine persönliche Blickweise auf den New York Hardcore!“

Buchtitel: Roger Miret mit Jon Wiederhorn United & Strong New York Hardcore: Mein Leben mit Agnostic Front

Sprache: Deutsch

Seitenanzahl: 288 Seiten

Genre: Biographie, Metal, Hardcore

Release: 24.08.2018

Autor: Roger Miret mit Jon Wiederhorn

Link: www.ip-verlag.de

Verlag: Iron Pages Books

Buchform: Taschenbuch

ISBN-Nummer: 978-3-940822-12-3

Ist das schon wieder lange her, dass Roger Miret, Frontmann der Hardcore Kapelle Agnostic Front, sein Buch United & Strong New York Hardcore: Mein Leben mit Agnostic Front herausgebracht hat. Seit Ende August kann man sich ein Exemplar zulegen. Wer, wie meine Person, in den letzten Wochen nicht zum Lesen gekommen ist, und auf die kalten Monate gesetzt hat, sollte spätestens jetzt zugreifen. Mit dem Verlag Iron Pages Books kommt das Schriftgut auf ganze 288 Seiten, die vom Überlebenskampf im New York der achtziger Jahre und von der Rettung durch die Musik berichten.

United & Strong ist ein Rückblick auf die Anfänge des weltberühmten New York Hardcore, den Roger Miret zweifelsohne mit geprägt hat. Als Frontmann von Agnostic Front hat er begonnen, die Wut und Aggression in seine Musik zu platzieren und wurde mit seinen Kollegen zu einer der prägenden Formationen dieser Zeit. Mit Vorworten von Al Barr (Dropkick Murphys) und Jamey Jasta (Hatebreed) geben weitere Gesichter dieser spannende Epoche ihren Senf dazu. Was viele nicht wissen, Miret stammt aus Kuba und ist in die USA geflohen, um dort in Sicherheit aufzuwachsen. Detailliert berichtet er über die Zeit, die jedoch im Schatten von Armut und Gewalt nicht die erwünschte behütete Kindheit gebracht hat. Mit gleich gesinnten Leidensgenossen ruft er das neue Musikgenre New York Hardcore Anfang der Achtziger ins Leben. Der finanzielle Erfolg bleibt zunächst aus, so arbeitet er als Drogenkurier, um seine Familie zu ernähren, und landet dafür hinter schwedischen Gardinen. United & Strong ist daher ein beachtlicher Schritt, um auch sein Leben offenzulegen. Auf der anderen Seite zeigt es die ganze Härte, die vor fast 40 Jahren in den USA vorgeherrscht hat. Seit fast zwei Jahrzehnten hat Roger an seiner Autobiografie gearbeitet, doch erst als er sich mit Jon Wiederhorn zusammentat, nahm United & Strong endlich konkrete Formen an.

Fazit: Auch für keine ultimativen Hardcore Jünger ist United & Strong New York Hardcore: Mein Leben mit Agnostic Front ein wunderbarer Einblick in die Zeit, als das Genre entstand und der junge Roger Miret aufgewachsen ist. Für Fans des Sängers und seiner Band ist das Werk natürlich noch spannender bzw. ergreifender. Gut Ding will Weile haben. Dass Herr Miret hier nicht billig versucht eine Autobiografie auf den Markt zu werfen, um seine Person bzw. Band zu puschen, spürt man zu jeder Sekunde - vielmehr steckt hier ganz viel Roger drin, der aus seinem Leben mit Höhen und Tiefen berichtet.
Rene W.9
Leser Bewertung0 Bewertungen0
9

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Ty Morn – Istor