Serious Black: Alle Details zum neuen Album „Suite 226“!

Endlich erfreuen die Melodic Power Metaller von Serious Black  ihre Fans mit einem umfangreichen Update zu ihrem kommenden Album Suite 226: Ab 31. Januar wird der neue Longplayer (passend zur Tour mit HammerFall) in den Regalen

Tracklist:
01. Let it Go
02. When The Stars Right
03. Solitude Etude
04. Fate Of All Humanity
05. Castiel
06. Heaven Shall Burn
07. Way Back Home
08. We Still Stand Tall
09. Come Home
10. Suite 226

„Suite 226“ wird es als Digipak und als limitiertes farbiges Vinyl erhältlich sein.

2020 ist es nun endlich wieder soweit, Serious Black präsentiert das mit Spannung erwartete vierte Studioalbum Suite 226. Und das wird die Herzen der Powermetalgemeinde höher schlagen lassen. Im Gegensatz zu Mirrorworld und Magic, bei denen es weitaus rockiger zur Sache geht, findet man auf Suite 226 wieder mehr treibende Gitarren, eingängige Hooks und Riffings, so wie man es von As Daylight Breaks kennt. Wagte man sich mit Magic das erste Mal an ein Konzeptalbum, bei dem es um die Story des mysteriösen Mr. Nightmist, einer Hexe und einer Menge Magie geht, wird auf Suite 226 die Geschichte eines geistig verwirrten Mannes thematisiert, der zwischen seiner Traumwelt, Realität und dem Bösen hin und her gerissen ist. Im wahren Leben wird der Protagonist seit vielen Jahren in einer feuchten, kalten Gummizelle gefangen gehalten, die die Nummer 226 trägt, die unmenschlichen Zustände in der alten Psychiatrie haben in längst in den Wahnsinn getrieben. In seiner Phantasie hingegen ist er der mächtige Herrscher, der in seinem feudalen Schloss, umgeben von Kurtisanen, gutem Essen und Wein, lebt und über ein unbesiegbares Heer befiehlt. Taumelnd zwischen Illusion und Wirklichkeit gerät er immer weiter in den Sog des Wahnsinns, sein Leben wird zu einem Ritt durch das Fegefeuer, begleitet von Dämonen, Panikzuständen und Verfolgungswahn. Auch musikalisch nimmt die Band den Hörer mit auf diese Reise zwischen Himmel und Hölle, Suite 226 ist der perfekte Soundtrack für den Trip zum Ort der Verdammnis. Unbarmherzige Riffs treffen auf eingängige Melodien, angetrieben wird das Ganze von einer manischen Rhythmussektion, die hochkarätigen, entfesselten Vocals von Sänger Urban Breed steuern die nötige Portion Irrsinn bei. Nach dem Hören des Albums darf man sich die Frage stellen, was tatsächlich Fiktion, was Realität ist. Und wer weiß, vielleicht vernehmt ihr auch diese leisen Stimmen im Kopf. Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!

Serious Black on tour HammerFall & Battle Beast:
30.01.20 DE – Bremen / Aladin *
31.01.20 DE – Hamburg / Sporthalle
01.02.20 DE – Osnabrück / Hydepark
02.02.20 DE – Oberhausen / Turbinenhalle
03.02.20 NL – Nijmegen / Doornroosje
05.02.20 BE – Antwerpen / TRIX
06.02.20 DE – Saarbrücken / Garage
07.02.20 DE – München / Tonhalle
08.02.20 DE – Kaufbeuren / All Kart Halle
09.02.20 IT – Mailand / Live Club
11.02.20 DE – Langen / Stadthalle
12.02.20 DE – Leipzig / Werk 2
13.02.20 CZ – Prag / Forum Karlin
14.02.20 DE – Bamberg / Brose Arena
15.02.20 DE – Ludwigsburg / MHP Arena
16.02.20 CH – Pratteln / Z7
18.02.20 PL – Warschhau / Progresja
19.02.20 PL – Krakau / Studio
20.02.20 HU – Budapest / Barba Negra
21.02.20 AT – Graz / Orpheum
22.02.20 AT – Wien / Gasometer
23.02.20 DE – Berlin / Huxley´s

Weitere Beiträge
Mayday Parade: kündigen neue EP „Out Of Here“ an