Status Quo – Aquostic (Stripped Bare)

“Veröffentlichungsmarathon im Hause Status Quo!“

Artist: Status Quo

Herkunft: Großbritanien

Album: Aquostic (Stripped Bare)

Spiellänge: 70:09 Minuten

Genre: Hard Rock

Release: 17.10.2014

Label: Mercury (Universal Music)

Link: www.statusquo.co.uk

Bandmitglieder:

Gesang und Gitarre – Francis Rossi
Gesang und Gitarre – Rick Parfitt
Gesang und Bassgitarre – Alan Lancaster
Schlagzeug – John Coghian

Tracklist:
1. Pictures Of Matchstick Men
2. Down The Dustpipe
3. Nanana
4. Paper Plane
5. All The Reasons
6. Reason For Living
7. And It´s Better Now
8. Caroline
9. Softer Ride
10. Claudie
11. Break The Rules
12. Down Down
13. Rain
14. Rockin´All Over The World
15. Agian And Agian
16. Whatever You Want
17. What You´re Proposing
18. Rock ´n´Roll
19. Don´t Drive My Car
20. Maruerita Time
21. Burning Bridges
22. Rock ´Till You Drop

Status Quo - Aquostic

Status Quo sind aus der Rock Szene nicht mehr wegzudenken: Seit einigen Jahrzehnten spielen sich die Musiker aus Großbritannien in die Herzen ihrer Fans. Dabei sind den Protagonisten zeitlose Hits gelungen, die noch über ihre Lebzeiten zu hören sein werden. Im fortgeschrittenen Alter versuchen sich die vier Künstler auch auf anderem Wegen. Zuletzt haben sie ihren Anhängern mit Live ‘74 – ‘76 (Limited Edition 4-CD-Boxset) alte Hymnen zugänglich gemacht. Nur knapp vier Wochen danach darf ich euch heute Aquostic (Stripped Bare) vorstellen. Wie ihr sicherlich schon herausgelesen habt, handelt es sich um eine Platte mit 22 Songs, die ausschließlich akustisch aufgenommen wurden.

Diverse Stücke, die man auf Aquostic (Stripped Bare) findet, befinden sich auch auf Live ‘74 – ‘76 und somit basiert der Silberling hauptsächlich auf Tracks der frühen Status Quo-Zeit. Ob man sich nun zwingend Aquostic kaufen muss, sei dahingestellt. Für echte Fans ist es sicherlich ein nettes Weihnachtsgeschenk, für alle anderen lohnt sich der Kauf nur bedingt. Klar gefallen die Aufnahmen, die technisch klasse umgesetzt wurden, dennoch bleiben die Songs für meinen Geschmack ein wenig zu ruhig und man hätte auch aus den Gitarren mehr herausholen können.

Aquostic (Stripped Bare) ist ganz klar im oberen Bereich anzusiedeln - alles andere wäre ein Frevel. Die vier Künstler wissen genau, wo der Hammer hängt. Der Sound ist im Prinzip perfekt getroffen und nur individueller Geschmack lässt hier und da kleine Fragen offen. Für den Platz unterm Weihnachtsbaum ist Aquostic (Stripped Bare) bei Fans keine schlechte Wahl.

Anspieltipps: Alles
Rene W.
7.5
7.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: