Various Artists: veröffentlichen zweite Compilation „Sound & Action – German Hardrock and Heavy Metal Rarities – Volume 1“ (Doppel-CD)

Nach der erfolgreichen Compilation The Best And The Rare Of Gama Records, die einen hohen Anteil an deutschem Heavy Metal der Achtziger aufweist, geht das Label Golden Core nun noch mehr ins Detail und in die Tiefe! Angestachelt durch die Fundsachen, die sich bei den Arbeiten am „Gama-Sampler“ ergaben, tat man sich mit dem Fanzine Sound & Action zusammen, welches in diesem Segment eine Nische gefunden hat und sich mit vielen vergessenen, aber auch raren Perlen aus Deutschland befasst. Herausgeber Oliver Butz ist zudem ein privater Sammler und regelrecht Archivar, besonders, aber eben nicht nur, wenn es um die Region Vorderpfalz geht. Neudi von Golden Core Records stammt ursprünglich aus dem Raum Ludwigshafen/Mannheim und hat die dortige Szene der Achtziger und Neunziger erlebt. Außerdem ist er mittendrin im Thema: Seit 2016 ist er Drummer bei einer der ersten Metalbands aus Deutschland überhaupt: Trance. Sein erstes Album allerdings wurde 1988 für Gama Records aufgenommen, als er 17 Jahre alt war (Sudden Darkness, aka. Economist). Auf Golden Core sorgte er in den letzten zwei bereits für German Metal Wiederveröffentlichungen: Cutty Sark, Saints´ Anger, Sudden Death und Deztroyer seien hier genannt.

Neben gleich einigen Beiträgen, die die Beiden aus ihrer Sicht „regional“ nennen können (auch hier dürften Trance am namhaftesten sein), findet man Raritäten aus allen deutschen Ecken. Die bekanntesten Bands sind Avenger (Vorgängergruppe von Rage, hier mit einem Stück einer 12“ Single), Mass, Mad Butcher, Tyrant, Monsters, Outside, Black Jack Co (Vorgänger der Speedtruppe SDI) und Xandril. Und selbst hier sprechen wir schon von Futter für Insider. Ein Name sollte unter Rockfans ein Begriff sein: Jutta Weinhold. Sie ist mit einer unveröffentlichten Aufnahme von 1978 (!) vertreten, dazu mit einer Begleitband, die das Who Is Who des Krautrock genannt werden kann. Dieser älteste Song auf Sound & Action steht damit für den deutschen Hardrock (oder Proto-Metal), der für spätere Akteure wichtig war. Im Gegensatz dazu der krude und teils schleppende Death Metal der nahezu unbekannten Band Excess und der hektische Speed Metal von Defender aus Speyer. Dazwischen der musikalische Wahnsinn von Cycra und der perfekte AOR-Metal von Ampyre. Beispiele aus knapp 160 Minuten metallischer Inhalt.

Die meisten Beiträge auf dieser Doppel-CD dürften für die Ohren fast aller Metalfans Neuland bieten. Umso erschreckender, wenn man hört, wie viele talentierte Bands in den Achtzigern und Neunzigern grundlos auf der Strecke geblieben sind. Insofern ist Sound & Action, mit dem jetzt schon wichtigen Zusatz Volume One, eine Art Mission der beiden Verantwortlichen. Hier werden rare Singles, Titel von schwer zu findenden Regional-LP-Compilations, CD-Eigenproduktionen und natürlich Demobänder ausgebuddelt, damit sie – natürlich restauriert und remastert, im Jahr 2021 ihren Teil der Geschichte des „German Metal“ erzählen können. Klangliche Problemfälle gab es zum Glück kaum, lediglich vier Stücke am Ende von CD 2 haben kleine Einbußen, auf die im Booklet näher eingegangen wird. Der Rest knallt so aus den Boxen, wie man es einst von den Helden Achtziger gewohnt war, zum größten Teil frischer und unverbrauchter als viele… ach was, als die meisten aktuellen Bands! Das 20-seitige Booklet lässt keine Wünsche in Form von Information und Fotos/Memorabilia offen. Beide Compiler schreiben über die enthaltenen Bands und liefern jeweils ein Vorwort.

CD 1

1. Intro
2. TranceHaze In The Twilight
3. StagefrightAfter Death
4. MassBurn On
5. AmpyrePassion And Pain
6. YumaNightrider
7. Jutta Weinhold BandTeddy (Live 1978)
8. ThunderCity Geek
9. Black Jack Co.She Wants To Get Out
10. SpeedHurt My Feelings
11. TyrantLook Out (7″ Version)
12. ExploderBerlin
13. PettypewImmortal
14. DeztroyerHeaven’s Gate
15. Oblivion Use Your Time
16. TempestIncomprehenseble Conduct
17.  BrainlessDeath Patrol
18. ExessGrinding Raid

CD 2

1. AvengerPrayers Of Steel (12″ Live Version)
2. MonstersBreak The Law
3. XandrilLabyrinth
4. BreathlessNormandie
5. DestroyerWhen The Worlds Crumbling To Dust
6. Quo VadisQuo Vadis
7. HellbreathRiding Free
8. Glory AnthemTowards The Edge
9. Deafen ForceChildren Of The Sea
10. Mad ButcherRun For Your Life
11. DefenderBright Glare
12. KalögenaRiders Of The Night
13. Midnight DarknessFree Man
14. OutsideKiller
15. CycraThe Far Side Of Shadow
16. Mad EvilNo Way To Survive
17. Ripping EntrailsCarnage In The Whorehouse

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: