Vlad In Tears: feiern nach dem Release von Souls On Sale im Dezember die Videopremiere für „Sorrow“

Seit einigen Jahren schon geistert der Name Vlad In Tears durch die Gothic/Rock/Metal-Szene.
Kris Vlad (Gesang), D. Vlad (Bass), Giovanni De Benedetto (Gitarre) und Cosmo Cadar (Schlagzeug) kommen ursprünglich aus Italien und Rumänien und haben sich in Deutschlands Hauptstadt zusammengefunden. In den letzten Jahren tourten sie mit Bands wie Combichrist, Crematory, Xandria und den 69 Eyes und erfreuen sich einer stetig wachsenden Fangemeinde, die sich ihnen voll und ganz verschrieben hat. Nachdem sie 2016 ihr Album UNBROKEN veröffentlicht hatten, dauerte es nicht lange, bis Vlad In Tears sich wieder auf den Weg ins Studio machten um an ihrem sechsten Longplayer SOULS ON SALE zu arbeiten.
Der Titel klingt nicht nur gut, er umfasst alles wofür die Band steht:
Sich selbst treu zu bleiben, sich komplett dem zu widmen, woran sie glaubt, ALLES für die Fans zu geben, ihre Herzen, ihre Seelen – ohne sich selbst zu verkaufen.
Mit SOULS ON SALE legen Vlad In Tears ihr Innerstes frei, und genau deshalb ist es das dunkelste und reinste Album in ihrer bisherigen Karriere.
Rockig und klar, geradeheraus.
Trotzdem klingt SOULS ON SALE komplett anders als man es von Vlad In Tears gewohnt ist.
Es ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung der Wahlberliner, ein gewaltiger nach vorn. Sie experimentieren, sie wachsen, und dann springen sie.
Das ist es, was sie immer getan haben und das ist auch genau das, was Ihr erfahren werdet, wenn Ihr Euch diesen großartigen Mix aus Gut und Böse, Schwarz und Weiß anhört, wenn Ihr Euch Eurer tiefsten Ängste und größten Augenblicke bewusst werdet, wenn Vlad In Tears Euch in eine Welt voller Kontraste entführen – ohne irgendwelche Grenzen zu kennen.
Mit SOULS ON SALE legen Vlad In Tears eine Glanzleistung hin. Eine Mischung aus harten Riffs, brillanten Lyrics und treibenden Beats wird Euch mit sich reißen und dann rastlos zurücklassen.
Die einzige Frage, die noch bleibt: Wieviel ist Eure Seele wert?
Stay Vlad!
Hier könnt ihr VLAD IN TEARS live erleben:

13.04.2018 (DE) Köln, Jungle Club w/ Rain Diary + Firstborn
15.04.2018 (DE) Münster, Sputnik Halle w/ Rain Diary + Firstborn
16.04.2018 (DE) Mannheim, 7er Club w/ Rain Diary + Firstborn
17.04.2018 (AT) Wien, Escape w/ Rain Diary + Firstborn
18.04.2018 (PL) Warschau, VooDoo Club w/ Rain Diary + Firstborn
19.04.2018 (DE) Berlin, Badehaus w/ Rain Diary + Firstborn
20.04.2018 (CZ) Prag, Music Club Jizak w/ Rain Diary + Firstborn
21.04.2018 (HU) Budapest, S8 Underground Club w/ Rain Diary + Firstborn
22.04.2018 (DE) Augsburg, Club Spectrum w/ Rain Diary + Firstborn
11.05.2018 (FI) Tampere, Klubi
12.05.2018 (FI) Helsinki, On The Rocks
14.06.2018 (RO) Bukarest, Fabrica w/ Dark Fusion
15.06.2018 (BG) Plovdiv, Polinero Place w/ Velian
16.06.2018 (BG) Sofia, Mixtape 5 w/ Velian
17.06.2018 (GR) Thessaloniki, Eightball Club w/ Lachrymose

Weitere Beiträge
We Sell The Dead: kehren mit brandneuem Album zurück