Aerodyne: Die Schweden präsentieren zweites Video mit dem Titel „March Davai“

Die aufstrebende Metal-Kapelle Aerodyne präsentieren das nächste Video zum Track March Davai, welches man hier sehen kann:

 

Directed, shot and edited by Jim Nedergard – www.jimnedergard.com

Das neueste Highlight des aufstrebenden ROAR-Labels (u.a. Steel Prophet, Mystic Prophecy, Ashes Of Ares, Monument) kommt aus Göteborg, klingt aber nicht so, wie man dann meist denkt. Aerodyne sind eine superfrische traditionelle Metal-Kapelle, die klassischen HM, Speed Metal und ein Faible für tolle Melodien zu einer mitreißenden Einheit verschweißt und deutlich aus der 80er-Retro-Szene heraussticht. Nach superben Reviews für das Debüt Breaking Free (u.a. 84% im japanischen Burrn), steht jetzt mit Damnation der Nachfolger auf dem Plan. Aerodyne haben sich kein geringeres Ziel als die Heavy-Metal-Weltherrschaft gesetzt. Wer die neuen Granaten hört, muss zugeben, dass die Schweden auf bestem Wege sind.
„Jung, wild und hungrig: Aerodyne drehen alle Regler auf elf – und setzen aus dem schwedischen Göteborg zur Speed-Metal-Attacke an. Fetzt!“ – Jens Peters, Rock Hard

Das Album könnt ihr hier vorbestellen: https://smarturl.it/aerodynedamnation

Track List:
1. Hellsiah
2. Out for Blood
3. Kick it Down
4. March Davai
5. Murder in the Rye
6. Under the Black Veil
7. Damnation
8. Kill or be Killed
9. The Nihilist
10. Love, Eternal

. Recorded by: Daniel Almqvist, Johan Bergman und Lennart „Lelle“ Forsberg.
. Mixed und mastered: Andy Larocque
. Artwork: Velio Josto – http://m.facebook.com/veliojosto/ and Johan Bergman.
. Produziert von: Daniel Almqvist und Johan Berman.

Aerodyne sind:
Marcus Heinonen – Vocals
Johan Bergman – Guitars
Daniel Almqvist – Guitars
Christoffer Almqvist – Drums
Thomas Berggren – Bass

 

Aerodyne
Damnation
ROAR / Soulfood
VÖ: 18.10.2019
www.facebook.com/aerodyneofficial
www.instagram.com/aerodyneofficial