Axxis mit Support: Vanish am 28.08.2020 beim Kultursommer in Oberndorf

Ein Abend voller Power, dem auch der Regen weichen musste

Eventname: Kultursommer Oberndorf 2020

Bands: Axxis, Vanish

Headliner: Axxis

Ort: Elefantenparkplatz, Austraße 14, 78727 Oberndorf a. N., (gegenüber der Neckarhalle)

Datum: 28.08.2020

Kosten: die jeweiligen Ticketpreise für den Vorverkauf und der Abendkasse sind auf der Website des Kultursommer Oberndorf 2020 oder unter den Facebook-Event Links zu entnehmen.

Genre: Heavy Metal, Power Metal, Heavy Rock

Besucher: ca. 220 inkl. Abendkasse

Veranstalter: DTS Veranstaltungstechnik, Neckarstr 47/1, 78727 Oberndorf a. N.
https://www.dts-veranstaltungstechnik.de/
https://www.facebook.com/DTS.Veranstaltungstechnik/

Links: www.kultursommer-oberndorf.de
https://www.facebook.com/Kultursommer-Oberndorf-101721561633654/

Setlisten:


Intro

  1. Monster Hero
  2. Tales Of Glory Island
  3. Little War
  4. Love Is Like An Ocean
  5. Heaven In Black
  6. Blood Angel
  7. Kings Made Of Steel
  8. Trash In Tibet (Drum Solo)
  9. Queen Of The Wind
  10. Heavy Rain
  11. Metal Brother
  12. My Little Princess
  13. Little Look Back

Zugabe:

  1. Fire And Ice
  2. Living In A World
  3. Kingdom Of The Night


Intro

  1. The Pale King
  2. Make Believe
  3. Somewhere Along The Line
  4. Silence
  5. We Become What We Are
  6. Desbelief
  7. The Grand Design
  8. Follow

Sechs Tage später, gleicher Tatort, nur andere Bands. Nach dem sehr gelungenen Auftritt von Rage und Evertale vergangene Woche, geben sich heute Abend Vanish aus Stuttgart und die legendären Axxis aus Dortmund die Ehre.

Einzig das Wetter bereitet uns heute Abend ein wenig Sorge, denn noch vor Konzertbeginn regnet es in Oberndorf. Das tat es schon den ganzen Tag über, und es wäre wirklich schade, wenn dieser Gig ins Wasser fallen würde. Offenbar haben die Jungs von Vanish aber einen ausgezeichneten Draht zu Petrus, denn just mit Beginn ihres Auftritts hört es auf zu regnen, wie aus Zauberhand verschwinden die vom Himmel herabrieselnden Tropfen. Uns soll es recht sein. Dieses Paket hat offensichtlich etwas mehr Fans an den Neckar gelockt, denn die vorderen Reihen sind durchaus gut gefüllt.

Vanish, bekannt für ihren melodiösen Power Metal, machen von Beginn an keine Gefangenen und geben Vollgas. Im Zentrum des Treibens steht der stimmgewaltige Frontmann Bastian Rose. Anfangs noch im Mantel und mit Hut gekleidet, vermag er es spielend, die Menge für sich zu gewinnen. Er sucht die Nähe zum Publikum, verbringt den Großteil seiner Performance auf dem Ego Riser und vermittelt dabei den Eindruck, gleich über den Fotograben hinaus in die erste Reihe springen zu wollen. Bastian Rose hat sichtlich Spaß, dem können sich seine Bandkollegen nicht entziehen und jene sorgen zusätzlich für ein sehr homogenes und energiegeladenes Gesamtbild.

Die Gäste sind mit der Setlist vertraut und stimmen bei dem einen oder anderen Song, wie zum Beispiel We Become What We Are lautstark mit ein. Vanish präsentieren sich gewohnt professionell und zeigen sich als würdiger Support für Axxis. Ein sehr kurzweiliger und zudem spaßbringender Auftritt wird mit honorigem Applaus der Fans quittiert.

Links: https://de-de.facebook.com/vanishmetal/
http://www.vanish-metal.com/
https://www.instagram.com/vanishmetal/
https://twitter.com/vanishmetal

Nach einer kurzen Umbaupause kommen dann Axxis auf die Bühne. Die Herren aus Dortmund finden ein gut bestelltes Feld vor, denn Vanish haben wirklich gute Vorarbeit geleistet. Das Publikum ist angeheizt und so brettern die ersten Axxis Songs ins weite Rund. Nach 30 Jahren Erfahrung im Musikbusiness ist es nicht überraschend, dass die Performance von Axxis vollkommen tough und auf den Punkt dargeboten wird. Sänger Bernhard Weiß selbst zeigt sich an diesem Abend überrascht: „Wer hätte vor 30 Jahren gedacht, dass wir über eine so lange Zeit von der Musik leben können“. Der Erfolg, die Qualität ihrer Musik und der permanente Zug zu den Fans geben Axxis recht.

Was folgt, ist man von Axxis über die vielen Jahre hinweg gewohnt. Eine Setlist, die mit all den bekannten Heavy Rock Klassikern der Band gespickt ist und dem ständigen Witz, den sich Bernhard Weiß auch an diesem Abend nicht nehmen lässt. „Er sei kein Mann vieler Worte“, allein dieser Satz sorgt für allgemeine Erheiterung und zaubert den Besuchern ein breites Grinsen in deren Gesichter. Man kennt ihn und weiß seine Worte richtig einzuordnen. Es fällt dem Frontmann dennoch sichtlich schwer, sich an die neuartige Art und Weise einer Show zu gewöhnen. Axxis aber nehmen es, wie es ist, und machen in der Tat das Beste daraus. Die perfekte und authentische Bühnenshow der Band ergänzt den musikalischen Hochgenuss.

„Hoffentlich ist das nicht die Zukunft“, fügt Bernhard Weiß nachdenklich an, denn Axxis sind dichte Fanreihen und den direkten Kontakt zu den Fans gewohnt. „Normalerweise können wir euch riechen und ihr uns, und ihr habt wegen meiner feuchten Aussprache stets nasse Haare“, und der nächste Lacher folgt. Bernhard Weiß ist sich auch nicht zu schade, die Ansage eines Gigs im Februar in Spanien zu verlesen. In spanischer gebrochener Sprache zwar, aber genau das macht ihn und die Band aus. Die Jungs von Axxis sind nahbar und verstehen ihr Handwerk weit über die Musik hinaus.

Ein Abend, der an Witz, Unterhaltung, genialer Musik und echter Spielfreude kaum zu überbieten ist, endet mit drei grandiosen Zugaben. Fire And Ice, Living In A World und Kingdom Of The Night lassen dabei keine Wünsche unerfüllt.

Links: https://www.facebook.com/axxis
https://www.axxis.de/
https://www.instagram.com/axxis_official/
https://twitter.com/Axxisworld

Fazit:
Auch die zweite Metalnight beim Kultursommer Oberndorf erweist sich als Zugpferd. Sicher hätten noch mehr Gäste da sein dürfen, nur ist diese Randbemerkung in Zeiten der Pandemie zu vernachlässigen. Vanish und Axxis in jedem Falle haben diesen Abend zu etwas Besonderem in besonderen Zeiten werden lassen. Hierfür gebührt den beiden Bands jede Menge Dank und Anerkennung. Und das Konzept des Kultursommer Oberndorf hat sich erneut bewährt. Danke dafür! Die nächsten Veranstaltungen mit metallischer Inszenierung sind J.B.O. + Support Metal Up Your Brass am 11.09.2020 und Mystic Prophecy + Support Sirius Curse am 12.09.2020. Der Kultursommer Oberndorf endet dann mit einer letzten und noch nicht bekannt gegebenen Veranstaltung am 13.09.2020.

Weitere Beiträge
Rage und Bonded am 10.10.2020 in der Kreuzeskirche Essen