Fotocredit: Clément Sayo, Quelle: Gordeon Music

Blood.Shot.Down.: veröffentlichen Debütalbum „The Great Escape“ im April

Berlin ist zurück auf der Hardcore-Landkarte

Hardcore ist eine Bewegung, die vor allem Musiker für sich entdeckt haben, die auch den Spirit dieser Szene gelebt haben.
Gerade Berlin war Anfang der 90er vollgepackt mit dieser Musikkultur.

Fotocredit: Clément Sayo, Quelle: Gordeon Music

Auch die Jungs von Blood.Shot.Down. waren ein Teil dieser Gemeinschaft und haben, jeder für sich, seit vielen Jahren in vielen Projekten und Bands Stück für Stück Teile der Szene erobert, national und international.
Die Mitglieder von Blood.Shot.Down. waren in den letzten 20 Jahren mit ihren Bands Disrespect, Hostile Youth, Devil Inside/Jaylan, Alithia, Hasret, Karras und CrosscuT Teil der bundesweiten Szene.
Große Festivalbühnen wie das Full Force, das Vainstream, Haltestelle Woodstock (PL), Monster Mastership Skate World Cup, Rock For People, Summer Breeze, Summer Madness oder Alveran, sowie Touren mit Sepultura, Clawfinger, Such A Surge und Napalm Death sind nur einige Stationen der Bandmitglieder, die sich die Bühnen unter anderem mit Sick Of It All, Slayer, Motörhead, Bullet For My Valentine, Parkway Drive, Hatesphere, Heaven Shall Burn, Caliban, L‘Esprit du Clan bis hin zu Snapcase und Judge geteilt haben.
Blood.Shot.Down. wurden vor fünf Jahren von Mitgliedern von Alithia und Disrespect gegründet und haben seitdem ein Demo und eine Split-7″ bei DMA Records releaset und eine Balkantour (Bulgarien, Griechenland, Mazedonien) mit Nasty absolviert, plus diverse andere Shows darunter in Holland und Tschechien gespielt.
Die Band ist ihren Ursprüngen treu geblieben und verkörpert musikalisch New York Hardcore vs. Nineties-Hardcore, schnell und aggressiv und sehr dynamisch.
Seit November 2019 ist die Band nun komplett mit einem zweiten Gitarristen (Ex-CrosscuT), und es soll mit dem Debütalbum The Great Escape im Gepäck jetzt richtig durchgestartet werden.
Der Longplayer zeigt ein breiteres musikalisches Spektrum als die bisherigen Aufnahmen, durch die zweite Gitarre entwickelt sich die Band derzeit rasant weiter.
Die jahrelangen Erfahrungen der Musiker, insbesondere in den Bereichen Songwriting, Studioproduktionen und Live-Konzerte, kommen der Gruppe hierbei zugute, sodass Blood.Shot.Down. sehr professionell und fokussiert an den Start geht.
Blood.Shot.Down. 2021 verkörpern Hardcore wie in alten Tagen, kombiniert mit Metal-Einflüssen und bringen Berlin zurück auf die Karte!

https://www.bloodshotdown.com
https://www.facebook.com/bloodshotdown

Quelle: Gordeon Music

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: