Corona-Pandemie: wir lassen Musiker, Bands, Clubs und Veranstalter zu Wort kommen

Part 23: Eluveitie/Illumishade, XIV Dark Centuries, Conquering Basilea Fest, Dissorted, Von Welt, Sickret

Das Coronavirus lässt die Welt seit einigen Wochen stillstehen, vielleicht nicht so ganz, aber zumindest in der Konzert- und Veranstaltungsbranche fast komplett. Wir haben in letzter Zeit viel geschrieben über die derzeitige Corona-Krise, haben von den Folgen für die gesamte Veranstaltungsbranche berichtet, haben euch über Konzertabsagen- und Ersatztermine und Online-Geisterkonzerte auf dem Laufenden gehalten, haben versucht einigen Veranstaltern und Live-Clubs aktiv mit Berichterstattungen zu helfen, und haben Tipps gegeben, wie ihr eure Lieblingsband oder eure bevorzugte Konzert-Location am besten in dieser schweren Zeit unterstützen könnt. Letztendlich sind die meisten von uns aber weder Musiker, noch Veranstalter oder Club-Besitzer, sondern nur ein paar Schreiberlinge, die den Metal leben und lieben. Deshalb wollen wir den Spieß nun einmal umdrehen und andere zu Wort kommen lassen, wir lassen Musiker, Bands und Veranstalter einmal selbst erzählen, wie sie die Corona-Krise erleben, wie sie die konzertfreie Zeit in der Quarantäne verbringen und wo der Schuh aktuell am meisten drückt.

Wir haben eine Menge Rückmeldungen gekriegt, deshalb müssen wir in Etappen veröffentlichen, denn sonst würde es unübersichtlich. Hier die nächsten Stimmen, weitere folgen in den nächsten Tagen:

Fabienne Erni (Eluveitie/Illumishade)

Momentan ist alles etwas ruhiger, es fühlt sich fast so an, als ob sich die Welt etwas langsamer dreht.

Mit Eluveitie mussten wir leider unsere Russlandtour verschieben, viele Festivals wurden abgesagt oder sind auf nächstes Jahr verschoben. Ich drücke die Daumen für die kommende US-Tour im Herbst. Wir werden sehen, wie sich die Situation entwickeln wird.

Mit Eluveitie sind wir nun fleißig am Gespräche führen mit anderen Musikern, unsere Corona Talk – Serie. Es macht Spaß, sich mit anderen Musikern zu unterhalten und einfach mal über die jetzige Situation zu sprechen, über Musik, ihre Einflüsse und Hobbys. (https://www.youtube.com/channel/UClV0x3k5Oxm7vREoLEOPeGg)

Mit Illumishade ist es momentan sehr intensiv. Wir haben letzten Freitag, am 15. Mai, unser erstes Album rausgebracht. Das war sehr aufregend! 🙂 Wir sind total happy mit dem Release, das Feedback ist positiv und wir freuen uns auf unsere Releaseshow jetzt am kommenden Samstag (23. Mai 20:00 CEST) (https://www.facebook.com/events/612083279604654/). Wir haben eigentlich eine normale Show in Zürich geplant, leider fiel diese nun ins Wasser. Zum Glück konnten wir uns in einen Club einmieten und können nun eine Live-Stream-Release-Show auf YouTube machen! Wir können es kaum erwarten!

Neben den Corona-Talks mit Eluveitie und neben Illumishade bin ich viel am Kochen, Spazierengehen und Musik machen. Habe endlich einen YouTube-Kanal eröffnet, auf dem ich Covers poste. Und die Wohnung aufräumen, das war auch wieder mal nötig! 😉

Ich bin gespannt, wie sich die ganze Situation entwickeln wird und hoffe natürlich, dass wir bald alle wieder Konzerte spielen und besuchen können!

Liebe Grüße
Fabienne (Eluveitie & Illumishade)

https://www.illumishade.ch
https://www.facebook.com/illumishade/
https://www.instagram.com/illumishade_official

Illumishade – Acoustic Live Performance (Livestream, 2020):

http://www.eluveitie.ch
https://www.instagram.com/eluveitie_official
https://www.facebook.com/eluveitie/

Eluveitie – Ategnatos (2019):

Rüd (XIV Dark Centuries)

Hier schreibt der Rüd, ehemaliger Drummer von XIV Dark Centuries. Momentan ist alles etwas schwierig. Durch die ganzen Kontaktsperren und Beschränkungen haben wir uns innerhalb der Band seit gut zehn Wochen nicht mehr gesehen. Das ist eine recht seltsame Situation, die wir so bisher nicht kannten und die auch hoffentlich bald vorbei ist. Mit dem neuenm Album Waldvolk im Gepäck wollten wir im Frühjahr beginnen, die Schreibe zu promoten.

Unser erster Gig auf dem Ragnarök ist leider ins Wasser gefallen, so wie viele andere Festivals. Kommando zurück, das Ragnarök wäre unser zweites Konzert gewesen! Wir hatten ja im Februar, als es mit Corona losging, bereits unsere Releaseparty im Erfurter From Hell gemacht. Odin sei Dank! 😉 Das ist für Veranstalter und Bands mehr als ärgerlich. Auch uns fehlen dadurch und durch fehlende CD- und Merchverkäufe die Einnahmen, denn die Miete für den Proberaum, bzw. Finanzierung der CD-Produktion und Merchherstellung müssen auch bezahlt werden. Soll jetzt nicht so klingen, als ob wir nur wegen der Finanzen jammern. Ich rede jetzt auch nur für mich im Namen der Band. Sicher ist das eine schwarze Seite der ganzen Situation. Aber auch allgemein fehlen uns die wöchentliche Probe, das persönliche Gespräch und das gemeinsame Bier innerhalb der Band, oder mit Freunden und Besuchern.

Wir haben aber die Zeit nicht ungenutzt gelassen. Inspiriert durch andere Bands haben wir, bzw. ich, kurzerhand ein Video zum Song Ich Bin Das Feuer selbst produziert. Unter den Bedingungen von Corona nicht ganz einfach – dem Umstand geschuldet haben wir dann das Beste daraus gemacht und den Clip versucht, witzig zu gestalten. Wir freuen uns über das Ergebnis und hoffen, dass die Leute draußen etwas Spaß daran haben und dadurch auch etwas den grauen Alltag vergessen können.

Wir hoffen, dass bald überall wieder halbwegs Normalität eintritt, und freuen uns auf unsere noch anstehenden Konzerte.
Bleib(t) gesund!

Grüße Rüd & XIV Dark Centuries

https://xivdarkcenturies.bandcamp.com
https://www.instagram.com/xivdarkcenturiesofficial
https://twitter.com/XIV_Dark_C
https://www.facebook.com/xivdarkcenturies/

XIV Dark Centuries – Ich Bin Das Feuer (Corona-Edit., 2020):

Stephan Weber (Conquering Basilea Fest)

Da das Organisieren der Conquering Basilea Events ein reines Hobby für mich ist, ist es für mich aus wirtschaftlicher Sicht nicht schlimm. Dennoch ist es für die Szene natürlich tragisch. Denn schließlich definieren wir uns zu einem großen Teil über die Konzerte. Auch tun mir jene Bands/Organisatoren leid, welche wirklich Geld verlieren und um ihre Existenz bangen müssen. Denen wünsche ich baldmöglichste Besserung der Situation, in welcher Form auch immer. Ich, im konkreten Fall, werde zwei Konzerte ziemlich sicher, u.a. mit Korpse, Visions Of Disfugurement … am 19. Juni, bzw. Extermination Dismemberment, Vermicular Incubation und Kakothanasy, wahrscheinlich am 24. August, absagen müssen. Weitere Konzerte sind am 24. Oktober 2020 und am 29. November 2020 geplant. Schauen wir mal, wie sich die Situation weiterentwickelt.

Ich wünsche euch eine gute Zeit und hoffe, wir sehen uns mal auf ein Bierchen oder so 🙂

Liebe Grüße aus Basel

Stephan / Conquering Basilea Fest

https://www.facebook.com/Conquering-Basilea-Fest-1671055026333492/?epa=SEARCH_BOX

Florian „Flo“ Schadhauser (Dissorted)

Wir merken die Corona-Auswirken natürlich auch. Da wir alle reguläre Jobs haben, sind wir in der aktuellen Zeit auf die Musik glücklicherweise nicht angewiesen, um unseren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Im Alltag bedeutet das für uns, dass die wöchentliche Bandprobe ausfällt und wir als Liveband, die wir in erster Linie sind, irgendwo stagnieren. Zudem leidet die soziale Komponente innerhalb der Band natürlich auch ungemein.

Wir versuchen in der momentanen Situation das Beste zu machen und haben einen Lockdown-Videoclip daheim zu unserem Song Corrosion Of Thoughts gedreht, den unser Gitarrist Sebastian dann editiert hat. Das ist insgesamt unser dritter Videoclip zum Album The Final Divide, das letzten Oktober veröffentlicht wurde.

Ansonsten bleiben wir über unsere Kanäle in den sozialen Medien weiterhin aktiv, was uns auch intern entsprechend am Laufen hält. Wer auch ein paar Einblicke in unser Leben außerhalb der Band haben möchte, wird da momentan etwas fündig.

Leider sind die nächsten, bereits bestätigten Konzerte der kommenden Monate abgesagt oder verschoben worden, wobei keiner weiß, was in der zweiten Jahreshälfte überhaupt stattfinden kann. In der Zwischenzeit stürzen wir uns wieder etwas in das Songwriting, auch wenn wir eine aktuelle Platte im Gepäck haben, die wir weiter auf die Bühne bringen wollen.

Darüber hinaus sind wir natürlich auch begeisterte Konzertgänger und freuen uns dann auch wieder, nicht nur auf, sondern auch vor der Bühne zu stehen.

Bis dahin gibt es das gemeinsame Bier halt in diversen Videochats 🙂

Viele Grüße,
Florian [Dissorted]

https://dissorted.de
https://www.instagram.com/dissorted_thrash
https://www.facebook.com/Dissorted/

Dissorted – Deserter (Age Of The Wolf) (2019):

Steffen Engler (Von Welt)

Machen wir es kurz: Corona ist weder der erste noch der letzte Rückschlag, den wir als Band überstehen werden. Also machen wir das, was wir jedes Mal gemacht haben: Weiter! Ursprünglich standen Festivals an, dazwischen wollten wir mit unserem Konzept Stille Konzerte durch die Städte touren und so unser Album bewerben. Schwarz heißt es und erscheint am 24.07.2020.

Die geplanten Konzerte streamen wir stattdessen übers Internet. Der erste Versuch war ein voller Erfolg. Von den Diskussionen, ob sich Bands damit nicht selbst schaden, wenn sie ihre Kunst kostenlos anbieten, halten wir nichts. Die Digitalisierung hat die Musikszene schon vor Jahren verändert, als plötzlich Downloadplattformen entstanden und schwarz gebrannte CDs auf dem Schulhof vercheckt wurden. Das kann man bedauern, aber gleichzeitig war es noch nie so einfach, selbst zuhause Musik zu produzieren. Anstatt also diese Entwicklung zu bedauern und unsere Kunst künstlich zu verknappen und Geld dafür zu verlangen, sind wir schon seit Jahren einen Weg mit der Digitalisierung, statt gegen sie gegangen. Übrigens: Schon am 29. Mai 2020 erscheint unsere nächste Single!

In den nächsten Wochen werden wir die Marke von 1.000.000 Streams auf Spotify knacken. Das ist ein Meilenstein für uns. So viele Menschen hätten wir nie erreicht, wenn wir immer nur darauf geachtet hätten, ob jemand etwas dafür bezahlt. Im Laufe unseres ersten Streamingkonzerts kamen dafür allerhand Spenden zusammen. Einzelne Personen haben uns einfach so 50 Euro überwiesen.

Wir sind derzeit mit einer Reihe von Einrichtungen im Gespräch, die noch eine Weile geschlossen bleiben müssen: Schwimmbäder, Kinos, Museen, uvm. Von diesen Orten wird es regelmäßige Livekonzerte im Internet geben. Kostenlos. Im Gegenzug freuen wir uns, wenn die Leute unsere Fanbox vorbestellen, die am 24. Juli 2020 erscheint, denn deren Inhalt kann man nicht digitalisieren.

Beste Grüße
Steffen

https://www.vonwelt.de
https://www.facebook.com/vonwelt
https://www.instagram.com/von.welt/
https://open.spotify.com/artist/6anP24KcnDzgGY6B0YHwBO

Von Welt – Live Aus Der Papierfabrik (Livestream, 2020):

Sickret

Am Anfang waren wir natürlich enttäuscht, wegen der ganzen Konzert- und Festivalabsagen. Aber es gab ja dann doch sehr viele, die es wirklich hart getroffen hat. Da denkt man schon etwas anders über die ganze Situation.

Wir hatten natürlich auch einiges in Planung, beispielsweise waren im April drei Konzerte mit Jinjer in Frankreich geplant. Diese wurden jedoch auf September verschoben, wir hoffen natürlich, dass im Herbst/Winter wieder Konzerte möglich sind.

Bei uns war dann schnell klar, dass wir an unseren neuen Songs weiterschreiben und sobald als möglich mit der Pre-Production beginnen. Wir werden diesbezüglich bald ein paar News dazu rausgeben. So viel darf ich schon verraten, wir werden ab Mitte Juni vier neue Songs im Studio einspielen.

Natürlich freuen auch wir uns sehr über jede Merch-Bestellung. Ihr könnt dazu ja gerne auf unsere neu gestaltete Homepage oder auf Facebook/Instagram vorbeischauen.
www.sickret.com
https://www.facebook.com/sickretmusic/
https://www.instagram.com/sickretmusic/?hl=de

Wir hoffen natürlich, dass alle Clubs, Festivals, Promoter, Labels, Klein- und Mittelbetriebe und alle anderen, die betroffen sind, bald wieder voll durchstarten können.

Bleibt gesund und wir würden uns sehr freuen, wenn es bald wieder Festivals und Clubkonzerte gibt.
Stay sick! – but not the bad way,
Sickret

Sickret – Pressure (2018):

Weitere Beiträge
Accept: 40 Jahre „I’m A Rebel“, ein Rückblick auf das zweite Album der Heavy Metal Kapelle aus Solingen