Das Coronavirus und seine Auswirkungen auf Veranstalter

Ein Gespräch mit Thomas Tegelhütter, Macher des Headbangers Open Air und des Hörnerfestes

Artist: Thomas Tegelhütter

Herkunft: Brande-Hörnerkirchen, Deutschland

Genre: Metal

Links: http://www.headbangers-open-air.com
http://www.facebook.com/HeadbangersOpenAir
http://www.yourheadbanger.com/
https://www.hoernerfest.com/
http://www.facebook.com/Hoernerfest
http://www.historischer-markt-barmstedt.de/
https://www.facebook.com/HistorischerMarktBarmstedt
http://www.oldtimerfest-brande.de/
https://www.facebook.com/OldtimerfestBrande

Thomas und ich führen ein Gespräch über die Anordnung des Landes Schleswig-Holstein bezüglich der Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus. Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen sind untersagt. Das hat natürlich erhebliche Auswirkungen auf Veranstalter. Grund genug, diesen Sachverhalt mit Thomas Tegelhütter, Veranstalter des Headbangers Open Air, zu erörtern. Das taten wir via Phone am 12.03.2020.

Time For Metal / Jürgen:

Moin Thomas, es ist sehr schön, dass du dir ein wenig Zeit genommen hast.

Thomas / Veranstalter:

Moin Jürgen, gerne. Es ist ein Thema, was am Ende uns alle irgendwo betrifft und angeht.

Time For Metal / Jürgen:

Am 10.03.2020 hat die Landesregierung Schleswig-Holstein alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen bis 10.04.2020 verboten, Hamburg sogar bis zum 30.04.2020. Was bedeutet das für dich als Veranstalter?

Thomas / Veranstalter:

Ja, der 10.04. bzw. 30.04. ist natürlich zunächst nur ein willkürliches Datum. Ich denke, dass die Krise durchaus länger dauern wird. Ende April habe ich einen Mittelaltermarkt, um den mache ich mir ernsthafte Sorgen. Ich überlege mir schon Ausweichtermine Richtung Herbst.

Time For Metal / Jürgen:

Die großen Veranstalter sind bereits in den Fokus bezüglich Ausfälle und finanzielle Einbußen gerückt. Was bedeutet aber eine derartige Absagenflut für einen kleinen Veranstalter?

Thomas / Veranstalter:

Absagen bedeuten Umsatzausfälle und schlimmer noch, bereits bezahlte Waren und Dienstleistungen (Flüge, Tickets, Flyer, Plakate etc.) gehen verloren. Das kann, wenn es länger läuft, durchaus existenzbedrohend sein.

Time For Metal / Jürgen:

Hast du bereits Feedback von Künstlern erhalten? Wie sehen denn die Bands die Situation bezüglich des Coronavirus?

Thomas / Veranstalter:

Von den Bands habe ich bisher nichts gehört. Ich denke, dass alle davon ausgehen, dass Ende Juni bzw. Ende Juli der Irrsinn beendet sein wird. Ich vermute aber, dass die Bands schon Notfallpläne in der Tasche haben. US-Bands werden sicher nicht nach Deutschland fliegen, wenn hier die Seuche tobt. Mein PA Verleiher hat sich gemeldet, dem fliegen momentan alle Veranstaltungen um die Ohren. Ich hoffe, dass sein Laden glimpflich davon kommt …

Time For Metal / Jürgen:

Die Festivalsaison beginnt im Mai. Dein erstes Event ist bereits am 25./26.04. mit dem 12. Historischen und Mittelaltermarkt Barmstedt wie vorhin erwähnt. Hast du eine Versicherung bezüglich des Ausfallrisikos?

Thomas / Veranstalter:

Nein, so was habe ich nicht, werde ich jetzt auch wohl nicht mehr abschließen können. Ich bin auch nicht so der Versicherungstyp. Habe nur das Nötigste, Veranstalter-Haftpflicht etc.

Time For Metal / Jürgen:

Die Bundesregierung scheint für angeschlagene Unternehmen/Veranstalter ein Hilfsprogramm aufzulegen. Die Stadt Hamburg spricht z.B. von Unterstützungen für kleinere Veranstalter. Für dich positiv oder Tropfen auf dem heißen Stein?

Thomas / Veranstalter:

Ich denke, jedes bisschen hilft. Finde ich absolut positiv, glücklicherweise ist bisher noch nichts abgesagt von unseren Veranstaltungen, aber da wird bestimmt noch was kommen. 

Time For Metal / Jürgen:

Wenn die Sommersaison bezüglich Coronavirus unter Umständen gefährdet ist. Wäre eine frühzeitige Absage für dich wichtig? 

Thomas / Veranstalter:

Eine frühzeitige Absage wäre eher schädlich. Stell dir vor, wir sagen das HOA ab und ab Anfang Juli ist das Virus verschwunden und alles hätte stattfinden können. Ich plane alles ganz normal weiter (mit Corona im Hinterkopf) und hoffe das Beste.

Time For Metal / Jürgen:

Wäre eine Reduzierung der Besucherzahl für dich eine Überlegung? 

Thomas / Veranstalter:

Ja, sicher! Wenn eine reduzierte Besucherzahl die Veranstaltung rettet, würde ich es machen. Gute Idee überhaupt, hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm… 

Time For Metal / Jürgen:

Wir hoffen natürlich, dass das Hörnerfest und Headbanger Open Air wie geplant stattfinden können. Beide Events sind bei Time For Metal bezüglich Berichterstattung geplant. Ich habe mich sehr über Pentagram im Billing gefreut. Wie hast du es geschafft, Bobby Liebling in den Garten zu locken?

Thomas / Veranstalter:

Ich habe da einen guten Kontakt zu seinem Booker, der kommt aus meiner Heimatgegend. War alles sehr entspannt. Bobby scheint es gesundheitlich wieder besser zu gehen. Wir freuen uns alle ein Loch in den Bauch.

Time For Metal / Jürgen:

Vielen Dank Thomas, für das nette Gespräch und die Informationen. Ich hoffe, wir sehen uns dann bei dir im Juni auf dem Hörnerfest.

Thomas / Veranstalter:

Selbstverständlich sehen wir uns da!

Weitere Beiträge
Von Schnuller bis Motörhead-Shirt für Kids – Tobias von Metal-Kids im Interview