“Viel Potenzial!“

Artist: Dark Zodiak

Herkunft: Waldshut, Deutschland

Album: See You In Hell

Spiellänge: 28:40 Minuten

Genre: Death Metal, Thrash Metal

Release: 27.03.2015

Label: STF Records

Link: https://www.facebook.com/darkzodiakmusik

Bandmitglieder:

Gesang – Simone Schwarz
Gitarre, Hintergrundgesang – Charly Gak
Gitarre – Jürgen Gisy
Bassgitarre – Siggi Kromolka
Schlagzeug, Hintergrundgesang – Dieter Schwarz

Tracklist:

  1. March Through Purgatory
  2. See You In Hell
  3. Blowout
  4. Endless Pain
  5. Black Soul
  6. I Can’t Breathe
  7. Time
  8. Holidays

Dark Zodiak - See You In Hell - Albumcover

Schlagzeuger Dieter Schwarz machte sich nach 20-jähriger Karriere als Gitarrist bei Source Of Silence Anfang 2011 auf die Suche nach einer neuen, härteren Herausforderung. Schnell fand er Mitstreiter und konnte auch seine Ehefrau Simone als Sängerin begeistern. 2012 wurde (unter etwas widrigen Umständen) eine Demo aufgenommen und nun, im März 2015, folgt das erste Album See You In Hell unter der Fahne von STF Records.

Oha, zuerst einmal fällt ganz klar Simone Schwarz‘ Stimme auf – sie growlt und keift, was das Zeug hält und erinnert so nicht nur einmal an die Ex-Arch Enemy Fronterin Angela Gossow. Krasse Stimme. Instrumental ist man zwar gut aufgestellt, zeigt sich jedoch zu wenig abwechslungsreich. Zwar wird mit vielen Tempowechseln experimentiert, doch das führt leider auch nicht zum gewünschten Effekt.

Dark Zodiak - See You In Hell
Fazit: Auch wenn es instrumental meiner Meinung nach ein wenig an Vielfalt mangelt, so ist See You In Hell doch ein ganz passables Album. Die Band an sich ist mit ihren knapp vier Jahren des Bestehens noch recht jung und was nicht ist, kann noch werden – das Potenzial ist vorhanden und wird bestimmt auf dem nächsten Album noch mehr zu hören sein. Lady and Gentlemen: Ich setze auf euch!

Anspieltipps: See You In Hell und Blowout
Petra D.7
7Gesamtwertung

Kommentare

Kommentare

126Followers
382Subscribers
Subscribe
15,119Posts