E’nemia – Pride Comes Before A Fall

“Dänischer Underground Metal vom Feinsten!“

 

Artist: E‘nemia

Herkunft: Aalborg, Dänemark

Album: Pride Comes Before A Fall

Spiellänge: 12:45 Minuten

Genre: Metalcore/Melodic Metal

Release: 07.11.2014

Label: Eigenproduktion

Link: https://www.facebook.com/enemia

Produktion:
Aufnahmen: Kling-Klang Studios, Mix & Master: von Jonas Haagensen, Jacob Hansen Studios

Bandmitglieder:

Gesang – Jimmy Bertelsen
Gitarre, Gesang (gutteral) – Rune Bohnstedt
Gitarre – Casper Mortensen
Bassgitarre – Tommy Knudsen
Schlagzeug – Jonas Rode Hvass

Tracklist:

  1. Interlude
  2. Reckoning
  3. Whatever May Come
  4. Shadowside

Enemia Pride Comes Before A Fall Cover

 

E’nemia sind eine Metalcore-Band aus meiner Heimatstadt Aalborg in Dänemark, die es seit 2009 gibt und die seit 2011 touren. 2014 kam mit Pride Comes Before A Fall die erste Veröffentlichung des Quintetts aus Eigenproduktion und wurde in den legendären Jacob Hansen Studios gemastert, wo auch schon Amaranthe, Volbeat, Doro, U.D.O. und Epica usw. ihr Material bearbeiten haben lassen. Die Dänen beschreiben sich selbst als die härteste Boy Band des Landes!

Die EP besteht aus einem instrumentalem Intro und drei in den Grundsätzen verschiedenen Songs. Das Intro wurde technisch einwandfrei gespielt und lässt vermuten, dass die nächsten drei Songs musikalisch stark sein könnten.

Reckoning macht den eigentlichen Anfang mit aggressiven Drums, harten Riffs und melodischen Einwürfen. Dazu kommt brachialer Gesang im Duett mit klaren Passagen, die nicht allzu stimmig sind. Es folgt Whatever May Come, ein Song, der deutlich melodischer anfängt, aber mit der ersten Strophe einen harten Umschwung hinlegt. Es folgt eine Sequenz aus Shouts und aggressivem Riffing, das sich mit klarem Gesang und Melodik abwechselt. Zum Abschluss kommt das beste der drei Stücke, Shadowside, der die Kämpfernatur der Band sowohl textlich, als auch musikalisch widerspiegelt. Mehr klarer Gesang, mehr Melodik, weniger Aggressivität und beherrscht eingesetzte Shouts ändern meine bisher eher mittelmässiger Meinung zu E’nemia ein gutes Stück.

[youtube]-1IqAgD5qew[/youtube]

Fazit: Es sei gesagt, dass dies „nur“ eine EP ist, was die Beurteilung einer Band um einiges erschwert, da doch nur eine begrenzte Menge Material vorliegt. Dennoch zeigen E’nemia, dass sie einiges an Potential haben, vor allem mit dem letzten der drei Songs: Shadowside. Wer Underground, Metalcore und Melodic Metal mag, sollte den Jungs mal lauschen. Pride Comes Before A Fall lässt sich auch online käuflich erwerben, was definitiv zu empfehlen ist.

Anspieltipps: Shadowside
7.2
7.2
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: