Farmer Boys: Gitarrist Alex Scholpp mischt bei ZDF-Serie „Soko Stuttgart“ mit

Schauspielbühne anstatt Konzertbühne

Im Coronajahr 2020 ist alles anders, wie jeder von uns schon vermehrt feststellen musste. Die Auswirkungen der Pandemie, die wir im privaten Bereich schon tagtäglich zu spüren bekommen, trifft die allermeisten Künstler und die gesamte Veranstaltungsbranche aber noch viel härter, denn Konzerte sind seit Monaten nicht möglich und viele Bands, Musiker, Konzertveranstalter … etc. stehen ohne Einkünfte da. Viele Musiker müssen sich in dieser schweren Zeit völlig neu erfinden und andere Wege gehen.

Auch die Stuttgarter Alternative Metal Band Farmer Boys musste in den vergangenen Monaten andere Wege gehen, nutzte die konzertlose Zeit, interpretierte den Song Isle Of The Dead von ihrem 2018er Born Again Comeback-Album völlig neu und veröffentlichte die Nummer in einer Akustikversion. Gitarrist Alex Scholpp ging nun sogar noch einen Schritt weiter und versuchte sich als Schauspieler. In der Folge Reunion mischte der Musiker nun bei der ZDF-Serie Soko Stuttgart mit und spielte, wie könnte es anders sein, einen Musiker.

In einem Interview mit den Stuttgarter Nachrichten gab er nun Details bekannt, demnach spielt er einen Gitarristen, der neu zu der Band Beyond Mars stößt, nachdem der bisherige Gitarrist ermordet wurde und im Bandumfeld ermittelt wird. Weiter berichtet Alex im Interview: „Meine Rolle war klein, ich musste wenig sagen, durfte aber Gitarre spielen. Es war sicher hilfreich, dass ich weiß, wie es im Proberaum und auf der Bühne zugeht. Die Filmset-Situation kannte ich von Musikvideos, und es war eine coole Erfahrung zu sehen, wie professionelle Schauspieler das machen.“

Ausgestrahlt wird die Folge im Frühjahr 2021.

Weitere Beiträge
SOM: kündigen neue EP „Awake“ für den 05.03. an