Böhse Onkelz: veröffentlichen Spielfilm „Nero“

Zum 40-jährigen Jubiläum gehen Frankfurter Kultrocker unter die Schauspieler

In Zeiten von Corona ist alles anders, das haben auch die Frankfurter Kultrocker Böhse Onkelz zu spüren bekommen. Eigentlich wollten die Herren Kevin Russell, Stephan Weidner, Matthias Röhr und Peter Schorowsky in diesem Jahr und mit dem aktuellen selbst betitelten Album Böhse Onkelz im Rücken das 40-jährige Bandbestehen groß feiern und im Sommer die Konzertbühnen der Schweiz, Österreich und Deutschland systematisch zerlegen, doch bekanntlich kam es anders. Wie fast alle anderen Bands und Künstler mussten auch die Onkelz alle Tourtermine und Jubiläumsshows verschieben. Die neuen Termine für 2021 stehen bereits fest, doch ob die Shows im nächsten Jahr stattfinden können, das wird die Zeit mit sich bringen.

Da in diesem Jahr keine Konzerte möglich waren, man aber nicht gänzlich auf die Jubiläumsfeierlichkeiten verzichten wollte, wurde kurzerhand umgeplant und man ließ sich einiges einfallen. Im August gab es die Kuchen- und Bier-Bundles, es wurden zwei Paar Böhse Onkelz-Schuhe designt und nun gingen die Frankfurter Kneipenterroristen auch noch unter die Schauspieler. Der Teaser zu Nero war schon einige Zeit online, doch bisher wusste niemand so richtig, was es damit auf sich hat – die Gerüchteküche brodelte heftig. Nun ist die Bombe geplatzt, gestern Abend feierte der gut 50-minütige Spielfilm Nero Premiere. In der Hauptrolle: Frontmann Kevin Russell als Nero – doch mit dem gebürtigen Bremer Schauspieler und Musiker Ben Becker haben sich die Onkelz zudem hochrangige Unterstützung ins Boot geholt. Der Film wurde zum Großteil auf Mallorca gedreht und somit leider auch in spanischer Sprache (mit deutschen Untertiteln) aufgenommen.

Die Band äußerte sich auf ihrer Website folgendermaßen zum 40. Geburtstag:

Liebe Geburtstagsgäste,

vier Jahrzehnte Böhse Onkelz sind mit dem heutigen Tag geschrieben.

Das schreibt sich leichter, als es sich anfühlt. Wir schwanken gerade irgendwo zwischen großer Freude, noch größerem Stolz, aber auch Demut und Dankbarkeit.

Wir haben aufgehört, uns die Frage zu stellen, wo unser und euer Leben stünde, gebe es die Onkelz nicht. Die schönsten Reisen sind ja bekanntlich die, bei denen man zu Beginn noch nicht genau weiß, wo man ankommt und vor allem, wie lange sie gehen werden. Ein wenig geht es uns auch so, wenn wir gemeinsam auf die Geschichte der Onkelz schauen.

Wir sagen an dieser Stelle Danke an jeden Einzelnen da draußen für 40 Jahre Treue und Support. Wir sagen Danke an alle Mitstreiter, ehemalige, gegenwärtige und zukünftige, die uns über die vergangenen 14.000 Tage begleitet haben und es wahrscheinlich auch 14.000 weitere Tage tun würden. Ihr habt uns geholfen, diese 40 Jahre zu erbauen.

Viele Weggefährten sind gegangen. Grund, um uns zu erinnern. Ein Hoch auf alle Unvergessenen da oben, die wir heute besonders schmerzlich vermissen.

Dieses 40-jährige Jubiläum fühlt sich nicht wie ein Ende an, sondern wie mittendrin. Deshalb wird jetzt keine Bilanz gezogen. Deshalb geht es weiter voran. Danke für Eure Glückwünsche.

Wir haben noch lange nicht genug! Und jetzt setzen und Film gucken.

Eure Onkelz

Die neuen Termine für 2021:

10.09. Oberhausen, König-Pilsener-Arena
13.09. Nürnberg, Arena
14.09. Dresden, Messehalle
15.09. Berlin, Mercedes-Benz Arena
18.09. Wien (AT), Stadthalle
20.09. München, Olympiahalle
21.09. München, Olympiahalle
22.09. Kempten, BigBox
25.09. Leipzig, Messe HALLE:EINS
27.09. Stuttgart, Schleyer-Halle
28.09. Erfurt, Messehalle
30.09. Hannover, ZAG Arena
01.10. Hannover, ZAG Arena
03.10. Rostock, HanseMesse
04.10. Hamburg, Barclaycard Arena
06.10. Magdeburg, GETEC Arena
07.10. Chemnitz, Messe
09.10. Köln, Lanxess Arena

Weitere Beiträge
Hostage: haben heute ihre neue Single „Ark“ veröffentlicht