Foire aux Vins in Colmar: Hard Rock Session am 06.08.2017

„Foire aux Vins in Colmar: Hard Rock Session am 06.08.2017“

Eventname: Foire aux Vins in Colmar: Hard Rock Session

Bands: Amon Amarth, Hammerfall, Gotthard und Pretty Maids

Ort: Avenue de la Foire aux Vin 68000 Colmar

Datum: 06.08.2017

Kosten: 48 €

Genre: Death Metal, Power Metal, Rock

Veranstalter: Foire aux Vins / Colmar (F) (www.foire-colmar.com/)

Link: https://www.facebook.com/events/1264952160287357/ und http://www.foire-colmar.com/de/musikfestival/hard-rock-session

Running Order:

Pretty Maids – 17.30 bis 18.30

Gotthard – 19.00 bis 20.00

Hammerfall- 20.30 bis 21.30

Amon Amarth – 22.00 bis 23.30

Setlisten:

  1. Mother Of All Lies
  2. Kingmaker
  3. Back To Back
  4. Red, Hot And Heavy
  5. Rodeo
  6. Another Brick in the Wall / I.N.V.U.
  7. Bull’s Eye
  8. Little Drops Of Heaven
  9. Future World
  10. Love Games

  1. Silver River
  2. Electrified
  3. Hush (Joe South cover)
  4. Stay With Me
  5. Mountain Mama
  6. Feel What I Feel
  7. Sister Moon (Bass Solo beim Intro)
  8. What You Get
  9. One Life, One Soul (Keyboard Solo beim Intro)
  10. Top of the World (Gitarren Dutt beim Intro)
  11. Lift U Up (Schlagzeug Solo beim Intro)
  12. Anytime Anywhere

  1. Hector’s Hymn
  2. Riders Of The Storm
  3. Blood Bound
  4. Any Means Necessary
  5. Renegade
  6. Dethrone And Defy
  7. Last Man Standing
  8. Let The Hammer Fall
  9. Hammer High Bushido Hearts on Fire

  1. The Pursuit Of Vikings
  2. As Loke Falls
  3. First Kill
  4. The Way Of Vikings
  5. At Dawn’s First Light
  6. Cry of the Black Birds
  7. Deceiver Of The Gods
  8. Destroyer Of The Universe
  9. Down The Slopes Of Death
  10. Death In Fire
  11. Father Of The Wolf
  12. Runes To My Memory
  13. War Of The Gods
  14. Raise Your Horns
  15. Guardians Of Asgaard
  16. Twilight Of The Thunder God

 

Traditionen haben doch auch was Schönes. Zum Beispiel, dass auch die 70. Ausgabe der Weinmesse Foire aux Vin wieder ein buntes Spektrum bietet. Für Alt und Jung. Bei Weitem nicht nur im Alkoholbereich! Nein, Gartentore, Traktoren, Swimmingpools, Küchengeräte und … Musik! Sehr hochkarätige Künstler und Bands. Und aus einer nicht ganz so langen Tradition heraus wird dieses beliebte Fest mit der Hardrock Session beendet.
Diesmal dabei: Amon Amarth, Hammerfall, Gotthard und Pretty Maids.
Mit den Wikingerhorden von Amon Amarth aus Schweden wird das Foire aux Vins in Colmar einen würdigen Abschluss finden. Ihre gewaltige Show ist ziemlich einmalig im Metal-Bereich. Schwertkämpfe, Boote, … alles passt hervorragend zusammen und irgendwie auch perfekt zu dieser vielseitigen Messe. Auch aus Schweden kommt die Power Metal-Band Hammerfall. Die „alten“ Schweden kennen ihr Publikum ganz genau und erreichen mit ihren eingängigen Stücken schnell eine super Stimmung bei ihren Fans. Dagegen kommen Gotthard direkt aus dem Süden. Die Schweizer aus dem sonnigen Tessin sind DER Schweizer Exportartikel in Sachen Hardrock. Auch zum Schmusen geeignet ;-). Die Dänen von Pretty Maids gehen in die gleiche Richtung (was auch die vielen gemeinsamen Konzerte zeigen). Allerdings reichern sie ihre Interpretation von Hardrock mit etwas Heavy Metal an. Das hat Ohrwurm-Potential. Und wer sie mal live gesehen hat weiß: Die machen einfach Spaß!
Und genau so geht es los: Mit dem ersten Schlag kommt die unglaubliche Spielfreude der Pretty Maids von der Bühne herunter. Herunter passt ganz gut, weil die Bühne sehr hoch und der Graben schmal ist. Aber das passt, die Kollegen Fotografen sind alle (bis auf eine Ausnahme) sehr professionell. So macht das Spaß. Die Jungs sind auch so was von fotogen. Richtige Charakterköpfe springen da über die weitläufige Bühne. Dem Bassisten Rene Shades reicht der Platz aber trotzdem nicht aus, er muss alle Gänge und Treppen durchs Publikum ausprobieren. Eine sehr sympathische Gruppe.
Apropos Gänge und Treppen: Das Theater heißt nicht nur so, es ist wirklich eines. Mit tollen Rängen, die von überall Sicht auf die Bühne bieten und überdacht ist das Ganze auch. Mit den Bierständen (trotz Weinmesse!) im Inneren und den ganzen Essensständen drum herum kann man hier mit der ganzen Familie einen sehr genüsslichen Abend verbringen. Auch diese tolle Location trägt dazu bei, dass ich dieses Fest so liebe.
Nach einer kurzen Pause, die Drumsets warten ja schon alle auf der Bühne und brauchen nur verschoben zu werden, wird es etwas ruhiger: Die Schweizer Band Gotthard bringt den Hardrock in die Hard Rock Session 😉 Mit dem riesigen Silver Schriftzug ist das Programm auch gleich festgelegt. Sänger Nic Maeder, der die Rolle des 2010 verstorbenen Steve Lee übernommen hat, wirkt von Mal zu Mal selbstsicherer und strahlt dermaßen übers ganze Gesicht, dass man einfach gute Laune bekommen muss. Trotzdem bleibt die Musik für meinen Geschmack etwas zu weit in der Kuschelrockecke. Das tut dem Auftritt aber keinen Abbruch, die Menge ist begeistert und singt mit.
Das gilt auch für die massig vorhandenen Fans von Hammerfall. Die Schweden bedienen ihre treuen Anhänger schon über 20 Jahre mit ihrem eingängigen Heavy und Power Metal. Und das ist gut so. Das will man hören, Überraschungen gibt es hier keine und werden auch nicht erwartet. Die wahren Fans kommen voll auf ihre Kosten, für alle anderen heißt es zurücklehnen und entspannen 😉
Damit ist es aber schnell vorbei, als die wilde Horde von Amon Amarth die üppig dekorierte Bühne betritt. Riesige Drachenköpfe umrahmen die erklärten Wikinger links und rechts. Vom ersten Moment an ist man hellwach. Da kommt es Schlag auf Schlag, auch die Köpfe der Fabelwesen müssen als Kanzel herhalten und Wikinger mit Fahnen und Schwertern und der Gehörnte persönlich erscheinen als Gäste. Für mich die beste Musik des Abends und bei mir dachte ich: An sich haben die die ganze Show gar nicht nötig …
Traditionen haben doch auch was Schönes. Zum zweiten Mal habe ich nun diese „Weinmesse“ genossen und bin wirklich begeistert. Eine entspannte Atmosphäre, ein tolles Theater und sehr aufmerksames, höfliches Personal an allen Ecken und Enden. Dass es im Pressezelt kein Bier, sondern nur Wein gibt, ist sicher der Weinmesse geschuldet 😉 Und verlässt man nach dem Konzert das Theater, steppt draußen noch der Bär.
All dies trägt dazu bei, dass dieses Fest für mich eines der Highlights des Jahres ist und ich sehr gerne wiederkomme.

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: