Foreigner – Double Vision – Then And Now

Classic Rock Heros lassen live die Hüften kreisen

Artist: Foreigner

Herkunft: New York, USA

Album: Double Vision – Then And Now

Spiellänge: ca. 73:53 Minuten

Genre: Classic Rock

Release: 15.11.2019

Label: Eagle Vision / Universal Music

Link: https://www.facebook.com/Foreigner/

Aktuelle Bandmitglieder:

Gesang – Kelly Hansen
Gitarre, Flöte, Saxophon – Tom Gimbel
Gitarre – Mick Jones
Gitarre – Bruce Watson
Bassgitarre – Jeff Pilson
Keyboard – Michael Bluestein
Schlagzeug – Chris Frazier

Tracklist DVD/Blu-ray:

  1. Cold As Ice
  2. Head Games
  3. Waiting For A Girl Like You
  4. Headknocker
  5. Say You Will
  6. Urgent
  7. Starrider
  8. Juke Box Hero
  9. Feels Like The First Time
  10. Double Vision
  11. Blue Morning, Blue Day
  12. Long, Long Way From Home
  13. Dirty White Boy
  14. I Want To Know What Love Is
  15. Hot Blooded
  16. The Flame Still Burns (Bonus)
  17. Fool For You Anyway (Bonus)

Mit über 80 Millionen verkaufter Alben bleiben die Amerikaner Foreigner eine der berühmtesten Rockbands der Welt. Nach Live At The Rainbow ’78 aus dem Sommer 2019 steht seit November das neuste Livealbum bereit. Hinter Double Vision: Then And Now verstecken sich fünfzehn Titel plus zwei Bonustracks. Erstmals in ihrer über 40-jährigen Bandgeschichte stand die Originalbesetzung rund um die Gründungsmitglieder Lou Gramm und Mick Jones gemeinsam mit dem aktuellen Line-Up auf einer Bühne. Eine Vereinigung, die auf einen technisch anspruchsvollen und Highlight reichen Abend hindeutet. Double Vision: Then And Now erschien am 15.11.2019 über earMUSIC und ist die wohl spannendste Liveproduktion des Jahres.

Cold As Ice, Head Games und Waiting For A Girl Like You fungieren als Opener und lassen die Augen ihrer Anhänger im Scheinwerferlicht erstrahlen. Es wird nicht mit Hits gespart. Wer mit Cold As Ice eine Show eröffnen kann, ist eh gesegnet und genau da setzen Foreigner in dieser aufgewerteten Konstellation den Hebel an. Erreichen können sie damit alle ihre langjährigen Fans, aber auch die neue Generation wird bedient. Aufgenommen zum 40. Jubiläum ihres hochgepriesenen Albums Double Vision, präsentieren Kelly Hansen zusammen mit Lou Gramm und Mick Jones und ihrem Gefolge ihre bekanntesten Werke. Dem furiosen Start folgt Urgent, der nächste Evergreen aus der Klangschmiede der New Yorker Formation. Fehlen dürfen Juke Box Hero, Feels Like The First Time und natürlich Double Vision nicht. Zum Abschluss wird I Want To Know What Love Is und Hot Blooded laut aufgedreht. Als Bonusmaterial werden The Flame Still Burns und Fool For You Anyway herausgeschoben. Ein gelungenes Set im perfekten Klangbild, welchem in einer emotionalen Darbietung gehuldigt wurde.

Foreigner – Double Vision – Then And Now
Fazit
Auch für Fans des härteren Rock bzw. Hard Rock eignen sich Foreigener immer noch. Mit meinem Baujahr zähle ich in Sachen Double Vision zu einem Küken. Trotzdem oder gerade deshalb finde ich die Anfänge der Gruppe absolut interessant. Die Bandbreite an Hits über verschiedene Epochen spricht für die konsequente Handschrift, die auch mit wechselndem Line-Up immer bei den Anhängern gut ankam. Double Vision: Then And Now darf man, ohne rot zu werden, als kleines Denkmal bezeichnen. Selbst wenn man mit der Band nicht viel anfangen kann - das Album einmal angeworfen, fällt man förmlich mit jeder neuen Nummer über einen Titel, den man vielleicht nicht beim Namen kennt, aber in unzähligen Radiosendungen gehört hat.

Anspieltipps: Cold As Ice und Urgent
Rene W.
9.2
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.2
Punkte
Weitere Beiträge
Leaves‘ Eyes – The Last Viking