Fury In The Slaughterhouse: veröffentlichen neue Single „The Beauty“

Was war das für ein Auftakt? Als Fury In The Slaughterhouse Ende Oktober ihre Single Sometimes (Stop To Call) veröffentlichten und ihr Comeback-Album Now ankündigten, waren nicht nur Freunde und Fans einer ganzen Popkultur-Generation begeistert. Nun folgt mit The Beauty schon der zweite, etwas besinnlichere, Vorgeschmack!

Nahezu in Originalbesetzung und frischer denn je zeigen die Herren, wofür sie immer noch das richtige Händchen haben: die Wucht und Energie, die sie auf die Bühne bringen, auch auf Platte pressen zu können.

Die Single The Beauty ist Furys kleine Geschichte darüber, dass man das Offensichtliche oft nicht wahrnimmt und es sich lohnt, die Augen nach der Schönheit in allen Dingen offen zu halten. The Beauty hat mit Produzent Vincent Sorg ein Dublin-Folk-Gewand im 6/8tel Takt bekommen. Fury machen klar, dass sie ihre hymnischen Refrains auch in unpeinlichen Pop verpacken können.

Vor einigen Wochen war bereits die Single Sometimes (Stop To Call) erschienen.

Gitarrist Thorsten Wingenfelder über Reaktionen zur ersten Single Sometimes (Stop To Call): „Schön waren die vielen positiven Rückmeldungen, vor allem unserer Fans, auf unseren ersten Song. Es ist gut zu merken, dass der Lack noch nicht ab ist. Auch wenn es die Bühne für uns in der aktuellen Situation gerade nicht gibt, ziehen wir dennoch Kraft aus uns selbst heraus und freuen uns darüber, den sehr besonderen Moment mit einem neuen Album in der Mache zu genießen.“

Sänger Kai Wingenfelder zum fulminanten Start und zur besonderen Situation des ersten gemeinsamen Albums nach mehr als 13 Jahren: „Für mich fühlt es sich gerade schön an, dass ich die Band habe. Wir helfen uns gegenseitig durch die aktuell sehr schwierigen Zeiten. Manchmal fühlt es sich für mich wieder an wie 1986, wie eine zweite Familie. Wenn wir zusammen sind, ist das einfach schön.“

Und Gitarrist Christoph Stein-Schneider kann hinzufügen: „Die Reaktionen der Medien haben uns wirklich überrascht. Uns ist klar, dass wir keine kleine Kellerband aus Hannover mehr sind, aber anscheinend sind wir jetzt Kulturgut. Und das fühlt sich wunderbar an.“

Now ist ab sofort überall vorbestellbar und erscheint am 23.04.2021 über Starwatch Entertainment im Vertrieb von Sony Music. Für 2021 sind zahlreiche Open Airs und Arena-Konzerte geplant. Das Album erscheint als als Doppel-LP und CD sowie als Fanbox: https://fury.lnk.to/NOW

Fury In The Slaughterhouse – Live 2021
11.06. Wiesbaden, Brita Arena
12.06. Mönchengladbach, SparkassenPark
13.06. Hemer, Sauerlandpark
18.06. Leinefelde, Burg Scharfenstein
19.06. Leipzig, Parkbühne
16.07. Trier, Amphitheater
17.07. Trier, Amphitheater
23.07. Oranienburg, Schloss
06.08. Stuttgart, Freilichtbühne Killesberg
07.08. Regensburg, Schloss Pürkelgut
13.08. Bad Oyenhausen, Parklichter Open Air
14.08. Hamburg, Großmarktgelände
20.08. Haddeby, Baltic Open Air
03.09. Creuzburg, Creuzburg

Fury In The Slaughterhouse sind:
Kai Wingenfelder – Gesang
Thorsten Wingenfelder – Gitarre
Christof Stein-Schneider – Gitarre
Rainer Schumann – Schlagzeug
Gero Drnek – Keyboard, Gitarre, Mandoline
Christian Decker – Bass

Quelle: Fleet Union

Weitere Beiträge
Helltrail: haben neue Single „Constant Resistance“ veröffentlicht