Gemini Syndrome: „3rd Degree – The Raising“ ist erschienen – neues Video zu „Absolution“ veröffentlicht

Die LA-Alternative-Metal-Band Gemini Syndrome hat gerade ihr mit Spannung erwartetes neues Studioalbum 3rd Degree – The Raising veröffentlicht.

Um die Veröffentlichung des Albums zu feiern, wurde ein brandneues Video zur Single Absolution veröffentlicht:

Die Albumveröffentlichung kommt auch nur wenige Wochen vor der Initiation US-Tour der Band.

3rd Degree – The Raising ist das lang erwartete, bewusstseinsverändernde letzte Kapitel von Gemini Syndromes Debütalbum-Trilogie; das erste war 2013 Lux, das zweite 2016 Memento Mori (das Platz 1 der US Billboard Heatseakers Albumcharts erreichte und fünf Singles hervorbrachte). Während sich Lux, was Licht bedeutet, mit der Geburt befasste und Memento Mori, was „Erinnert euch, dass wir sterben müssen“ bedeutet, sich mit der Endlichkeit des Lebens auseinandersetzte, zelebriert 3rd Degree – The Raising die extremen Rituale der Wiedergeburt.

Produziert von Matt Good (Asking Alexandria, Memphis May Fire, Hollywood Undead) und mit den Singles Die With Me, IDK, Abandoned, Broken Reflection, Absolution und Reintegration ist 3rd Degree – The Raising unbestreitbar das härteste und düsterste Album in der Karriere der Band.

„Das Album handelt von Tod und Wiedergeburt. Es geht darum, sein wahres Ich zu finden und es zu fördern, um die Welt besser zu machen, als wir sie geerbt haben“, sagt Gemini Syndrome-Sänger Aaron Nordstrom. „Während der Arbeit an diesem Album habe ich einige wichtige Entscheidungen für mein Leben getroffen. Vor allem habe ich aufgehört, mich langsam mit Alkohol umzubringen. Zwei Jahre ohne Alkohol und ein paar Nahtoderfahrungen später, denke ich, dass ich genügend Erfahrung habe, um über ein so schwer fassbares Thema wie den Tod zu sprechen.“

Schlagzeuger Brian Steele Medina fügt hinzu: „Die Wendung zum dritten und „letzten“ Grad ist, dass es überhaupt nicht das Ende ist. Vielmehr ist es eine Wiedergeburt, die von unserem Wachstum und den Lektionen abhängt, die wir aus den Leiden unserer vergangenen Fehler gelernt haben. Ein geistiges Wachstum, das nur durch die Feuertaufe erreicht werden kann. Eine metaphorische, aber sehr reale Auferstehung – DIE AUFERSTEHUNG.“

Nordstrom fährt fort: „Unsere Hoffnung ist, dass wir durch das Teilen unserer Erfahrungen, der gelernten Lektionen und der überwundenen Kämpfe anderen helfen können, ihr eigenes Bewusstsein zu überprüfen. Ihre Rolle in der Welt in ihrer schier unendlichen Kapazität zu überprüfen und uns gegenseitig daran zu erinnern, dass wir ALLE gemeinsam in dieser Sache sind. Wir sind eine Familie, und wenn wir in unserer Gemeinsamkeit vereint sind, können wir Dinge erreichen, die der Aufmerksamkeit des GOTTES würdig sind. Wenn ihr die Welt verändern wollt, geht ruhig an euch selbst arbeiten.“

Auf die Frage nach dem Prozess der Initiation und wie er mit der Musik von Gemini Syndrome zusammenhängt, verrät Band-Schlagzeuger Medina: „Unter der Oberfläche unserer Musik steckt etwas Tieferes, und sie ist so konzipiert, dass der Hörer in Resonanz geht und zu seinem Potenzial erwacht. Wenn eine Einweihung richtig durchgeführt wird, ist die Person, die sie vorher war, und die, die sie nach der Einweihung ist, zwei verschiedene Menschen. Sie wird im Wesentlichen auf einen höheren Grad des Bewusstseins angehoben. Wenn ihr also unserer Musik zuhört und die Intention versteht, gilt das gleiche Prinzip. Wer der Hörer war, bevor er das Album hörte, und wer er danach ist, ist anders. Sie werden zu einer veränderten Person. Sie haben sich in einen neuen Daseinszustand verwandelt, und die Texte, die sie danach mit sich herumtragen, werden zu einem Mantra, das es ihnen ermöglicht, diesen neuen Daseinszustand aufrechtzuerhalten. Wenn ich zurückblicke, erkenne ich, dass die Musik mich immer unterstützt hat. Sie war eine konstante und transformative alchemistische Kraft, und sie rettet mir auch heute noch das Leben.“

Sänger Nordstrom erklärt, wie die Einbeziehung von Symbolen eine zusätzliche Ebene der Einsicht beleuchtet: „Ich sehe die Verwendung von Symbolen als eine Möglichkeit, die Menschen dazu zu bringen, auf eine Art und Weise zu denken, an die sie nicht gewöhnt sind oder die ihnen nicht einmal bewusst ist. Symbole sprechen unser Unterbewusstsein und unser kollektives Unbewusstes an und können Veränderungen in unseren Gedanken hervorrufen, nicht nur auf bewusste Weise, sondern auch auf einer subtileren, tieferen Ebene. Dieses Album ist mehr als eine Sammlung von Liedern, es ist eine Darstellung unserer letzten Einweihung. Zuerst die Geburt durch das Wasser des einen Stroms, dann das Leben durch den Atem unserer kollektiven Seele und schließlich die Auferstehung durch die Feuertaufe. Diese Trilogie ist ein Zeugnis und ein Bericht aus erster Hand über die Irrungen und Wirrungen der Chapel Perilous und damit ein Beweis dafür, dass es möglich ist, den Weg nach Hause zu finden – egal wie verloren wir uns auch fühlen mögen.“

Gemini Syndrome verbrachten den größten Teil der Jahre 2018 und 2019 damit, 3rd Degree – The Raising zu schreiben, den letzten Teil ihrer lange geplanten Drei-Alben-Trilogie. Sie zogen sich in das Heimstudio von Schlagzeuger Brian Steele Medina in Las Vegas zurück, wo sie akribisch einen Song nach dem anderen schrieben und die musikalischen Arrangements unermüdlich überarbeiteten und neu arrangierten, bis sie vollkommen zufrieden waren. Nach einem erschöpfenden Schreibprozess zogen Gemini Syndrome ins Good Sounds Studio in Tempe, AZ, um, wo Produzent Matt Good ihnen bei der Umsetzung der Songs half. Medina erinnert sich: „Wir haben die Zusammenarbeit mit Matt absolut geliebt und er hat vollkommen verstanden, wohin wir dieses Album kreativ bringen wollten und was nötig war, um das dritte Kapitel dieser Trilogie ans Licht zu bringen. Unser gesamtes Blut, unser Schweiß und unsere Tränen sind in seine Entstehung geflossen.“

„Es war ein langer, tückischer Weg bis hierher“, fährt Nordstrom fort. „Zuerst haben wir eine wahnsinnige Menge an Songs ausgearbeitet, bevor wir in Arizona ankamen, um mit Matt Good aufzunehmen, und dann haben wir während des eigentlichen Aufnahmeprozesses noch eine ganze Menge mehr geschrieben. Aber dann, als wir endlich alles fertig hatten und bereit waren, neue Musik zu veröffentlichen… wurde alles wegen der weltweiten Pandemie auf Eis gelegt.“

Medina fügt hinzu: „Die letzten paar Jahre waren definitiv eine Übung in Geduld und Akzeptanz. Anfang 2020 hatten wir alles gemixt und gemastert und waren bereit, loszulegen, bevor alles auf Eis gelegt wurde. Wir sind einfach nur aufgeregt, dieses Album endlich zu veröffentlichen und diese Post-Pest-Show auf die Straße zu bringen.“

3rd Degree – The Raising ist das erste Album, auf dem Gitarrist „Meegs“ Rascón (früher bei Coal Chamber) zu hören ist.

Zur brandneuen Single Absolution sagt Nordstrom: Absolution ist die formale Befreiung von Strafe, Verpflichtung oder Schuld. Dieser Song ist eine Erinnerung daran, dass der gegenwärtige Moment wichtiger ist als alle anderen, weil er von dem geprägt ist, was wir getan haben, und das prägt, was sein wird, aufgrund der Entscheidungen und Handlungen, die wir jetzt treffen. Auf einer kosmischen Ebene sagen wir damit: „Handle richtig. Sonst wird es keine weitere Gelegenheit geben, überhaupt zu handeln.“

Bislang wurden sechs Singles aus 3rd Degree – The Raising veröffentlicht: Abandoned, Reintegration, IDK, Broken Reflection, Absolution und der Active Rock Radiohit Die With Me. Derzeit sind fünf der sechs Singles – einschließlich der neu veröffentlichten Absolution – mit visuell beeindruckenden Videos ausgestattet, die von Regisseur Brian Cox (Bring Me The Horizon, The Struts, Starset) erstellt wurden.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: