Heavy Tiger – Saigon Kiss

“Waschechter Rock aus den 70ern!“

Artist: Heavy Tiger

Herkunft: Schweden

Album: Saigon Kiss

Spiellänge: 26:52 Minuten

Genre: Classic Rock

Release: 28.02.2014

Label: High Roller Records

Link: https://www.facebook.com/heavytigermusic?sk=wall

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Maja Linn
Bass – Sara Frendin
Schlagzeug – Astrid Carsbring

Tracklist:

  1. Saigon Kiss
  2. Chinatown
  3. I’m Alive
  4. Seven Days Fool
  5. Mover
  6. Robber Of Love
  7. Girls Got Balls
  8. Little Sister
  9. Talk Of The Town

Heavy Tiger - Saigon Kiss

Heavy Tiger – das sind drei junge Schwedinnen, die allesamt auf klassischen Rock abfahren. Auch wenn das „Heavy“ im Namen auf harte Rockklänge deuten könnte, kommt das Debütalbum Saigon Kiss geradezu zahm daher und kredenzt der Hörerschaft Rock und Gitarrenpop der 70er. Der auf das Nötigste reduzierte Garagensound kommt gerade zu naiv (im
positiven Sinne gemeint) daher und versprüht einen Hauch von Glitzer und Glamour.

Heavy Tiger haben im Schnitt dreiminütige Bonbons kreiert, die nie danebenliegen, aber sehr oft einfach richtig zünden. Nummern wie Chinatown oder Mover klingen nach tanzbarem Radiorock der ganz alten Schule. Die authentische Produktion tut ihr Übriges und sorgt mit ihrem analogen Sound dafür, dass Saigon Kiss so klingt, als wäre es Ende der 70er
entstanden. Die sicherlich tausendmal gehörten Hooks lassen Innovation vermissen, aber dafür wurde der Sound vergangener Tage originalgetreu nachgebaut. Und seien wir mal ehrlich, gute Hooks funktionieren in jeder Lebenslage. Die rotzige Stimme von Maja Linn ist zudem perfekt, um diese Musik glaubhaft rüberzubringen. Ansonsten hätten die herausstechenden
Nummern wie Seven Days Fool oder Little Sister mit ihrer Punknote bei Weitem nicht so gut funktioniert.

Auch wenn einige Songs anfänglich etwas unspektakulär daherkommen, packt einen die Mischung aus griffigen Melodien und absolut coolem Flair der 70er spätestens beim zweiten Durchlauf und man könnte sich doch das ein oder andere Mal dabei ertappen, wie man den Repeatknopf drückt.

Fazit: Ein Hauch Glitzer gepaart mit Thin Lizzy oder Kiss - und schon hat man die absolut fetzigen, wenn auch eher handzahmen, Heavy Tiger. Es ist zwar erst März, aber ich sehe mich jetzt schon mit meinem Kassettendeck und mit Saigon Kiss am Strand sitzen. Das Album hat ein ganz dickes Summer Hit Potenzial und ist eine verdammt feine Sache für ein Debütalbum. Vielleicht schafft es das nächste Album ja sogar, die 30-Minutenmarke bei der Spiellänge zu knacken.

Anspieltipps: Little Sister, Talk Of The Town und Chinatown
Patrick H.
8.5
8.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: