Hexentanz Festival 2020 vom 30.04. – 02.05.2020 in Losheim am See (Vorbericht)

15 Jahre Hexentanz in Losheim am See

Festivalname: Hexentanz Festival 2020

Bands: Eisbrecher, Schandmaul, Subway To Sally, Nachtblut, Ingrimm, The Fright, Letzte Instanz, Ost+Front, Harpyie, Erdling, Stahlmann, Feuerschwanz, Hell Boulevard, Snow White Blood, Diary Of Dreams, Ignis Fatuu, Mr Irish Bastard, Krayenzeit, Circus Of Fools

Ort: Losheim am See

Datum: 30.04. – 02.05.2020

Kosten: 69,99 € VVK, Tagestickets 48,90 €

Genres: Mittelalter, Folk, EBM

Tickets: http://tickets.rockimdorf.com/

Link: http://www.hexentanz-festival.de/

Die Walpurgisnacht ist das mystische Hochereignis, welches weite Teile Europas Ende April bzw. Anfang Mai fest in seinem Griff hat. In Deutschland ist vor allem der Harz für die traditionellen Feste bekannt. Mittendrin das Hexentanz Festival, welches 2020 seine 15. Auflage in Losheim am See feiert. Im Gegensatz zu anderen Open Airs liest sich das Line-Up in jedem Jahr sehr ähnlich. Das liegt unter anderem an der Ausrichtung. Mittelalter, Folk und EBM Bands sprudeln bei uns in der Republik nun mal nicht wie Wasserquellen aus dem Boden. Da die Veranstalter im Grundsatz auf nationale Künstler setzen, macht es die Suche nicht wirklich einfacher. Auf der anderen Seite erwarten die Besucher auch Headliner wie Eisbrecher, Schandmaul oder Subway To Sally, die von der Größenordnung maximal auf ein Dutzend kommen.

Am Ticketpreis hat sich nicht viel getan. Minimal um wenige Euro erhöht, gibt es Tagestickets für 48,90 € und ein Festivalzugang ist mit 69,99 € eingeheimst. Für die Klasse und Konstellation ein guter Preis, der sicherlich im unteren Sektor anzusehen ist. Die Tatsache, dass man beim Camping noch mal mit ca. 20 Euro nachlegen muss, relativiert die Aussage etwas. Ein gesundes Preis-Leistungs-Gefüge bleibt trotzdem über. Die Headliner haben wir gerade bereits genannt. 2020 lassen in Losheim zur späten Stunde Eisbrecher, Schandmaul und Subway To Sally die Puppen tanzen. Alle drei Formationen gehören zur absoluten Genrespitze und schaffen es regelmäßig, ihre Touren bis auf die letzten Karten auszuverkaufen. Egal ob akustisch, mit Mittelalterinstrumenten oder prägnanten Frontmännern, alle drei Acts haben ihre Vorzüge. Dabei legen sie mit deutschen Texten den Finger in die eitrige Wunde der Hörerschaft. Weiter angereichert mit der breiten Masse, die das dunkle Genre zu bieten hat, zieht es Nachtblut, Ingrimm, The Fright, Letzte Instanz oder Ost+Front in den Harz. Alles keine blutjungen Amateure, sondern eingefleischte Gruppen mit einer nicht zu verachtenden Anhängerschaft. Für Filler hat das Hexentanz Festival eh keinen Platz mehr. Ignis Fatuu, Mr. Irish Bastard, Krayenzeit und Circus Of Fools sind vielleicht noch nicht ganz so dick im Geschäft, die Namen hat jedoch jeder der Besucher schon einmal gehört. Die Abwechslung innerhalb des Korsetts lässt ein heißes Wochenende erahnen, das ähnlich erfolgreich über die Bühne gebracht wird und nur darauf wartet, auch euch zu begeistern.

Weitere Beiträge
1. Siegener Wohnzimmergeballer am 20.06.2020 / Time For Metal war mit den Bands Purify, Mindreaper und Eraserhead live vor Ort