Human Fortress – Raided Land

“Rückkehr mit neuem Album – lässt auf enormen Aufschwung in der Zukunft hoffen “

Artist: Human Fortress

Herkunft: Hannover, Deutschland

Album: Raided Land

Spiellänge: 54:47 Minuten

Genre: Power Metal / Melodic Metal

Release: 29.11.2013

Label: AFM Records

Link: https://www.facebook.com/humanfortressofficial

Klingt wie: Kamelot, Avantasia

Bandmitglieder:

Gesang – Gus Monsanto
Gitarre – Torsten Wolf
Gitarre – Volker Trost
Keyboards – Dirk Liehm
Bass – Andre Hort
Drums – Apostolos Zaios

Tracklist:

  1. Raided Land
  2. Child Of War
  3. Wasted Years
  4. The Chosen One
  5. Shelter
  6. Gladiator Of Rome (Part 2)
  7. Dark Knight
  8. Prelude
  9. Pray For Salvation
  10. Evil Curse
  11. Restless Souls
  12. Under Siege
  13. Guard The Blind

Human Fortress - Raided Land

Nach einer fünfjährigen Pause melden sich die Jungs Human Fortress aus Hannover mit einem neuen Album namens Raided Land zurück, welches ab dem 29. November 2013 im Handel erhältlich sein wird. Die Besatzung ist neu formiert, nach wie vor mit von der Partie sind Torsten Wolf, Volker Trost und Apostolos Zaios. Die Hannoveraner kombinieren hier moderne Elemente mit einer Mischung aus ihren älteren Songs, was zusammen wunderschönen, epischen Metal ergibt.

Der Titeltrack und Opener-Song des gleichnamigen Werkes spiegelt dies hervorragend wieder. Der Song nimmt an Geschwindigkeit und Härte zu und legt schlussendlich einen vierminütigen Rocksong hin. Child Of War bietet viel Gefühl mit Herz, aber zeitgleich auch einen stampfenden Rhythmus. Die Gitarren erklingen schwerlastig, zudem bekommt der Hörer tolle Soli und Riffs auf die Ohren gepackt. Under Siege ist zu Beginn fast mit einem Iron Maiden-Gitarrensound zu vergleichen und setzt sich mit einer dunklen Melodie fort. Für mich ein sehr gelungener und vielschichtiger Song. Insgesamt fällt das gute Zusammenspiel von Keyboards und den knackigen Gitarren auf, für ordentlich „Wums“ in den Liedern sorgt der solide und powervolle Gesang von Brasilianer Gus Monsanto (Ex-Revolution Renaissance– und Adagio-Sänger), der sich wie folgt äußert: „Diese Art von Musik wollte ich schon immer machen, konnte aber in Brasilien so eine Band nicht finden. Wirklich fantaschtische Songs mit ganz großen Hooks, die mich sofort überzeugt hatten. Ich kann es gar nicht abwarten, dies auf den Bühnen Europas oder sonst wo live zu präsentieren.

Wasted Years stellt einen Mix aus Herzschmerz-Rock und platzendem Metal dar, einfach gelungen und funktioniert bestens. Auf diesem Werk finden wir so ziemlich alles vereint: Angefangen von Power, eingängigen Melodien bis hin zu wechselnden Stimmungen und Rhythmen. Musikalisch gesehen haben sich Human Fortress bestens gemacht, eine vielfältige Bandbreite an Gesang und Songwriting fällt ins Auge, ein perfekter Mix und fantaschtischer Sound. Gitarrist Torsten Wolf: „Wir wollen mit unserem kommenden Album an den Sound unserer ersten zwei Veröffentlichungen Lord Of Earth And Heavens Heir und Defenders Of The Crown anküpfen. Sehr froh sind wir darüber, mit Gus einen so fabelhaften neuen Sänger gefunden zu haben.“ Wir sind gespannt und blicken mit Freude in die Zukunft!

Fazit: Die Hannoveraner Human Fortress bieten mit ihrem neuesten Werk Raided Land einfach Großartiges. Es zeigt die Rückkehr zum Stil, bei dem es mit Human Fortress erst richtig beginnt. Der Sound und die Produktion ist eine der unberührtesten in der Geschichte der Band und schlägt eine perfekte Mischung an, ferner zeigt es das Beherrschen ihres Könnens. Raided Land glänzt durch ein hohes Niveau der deutschen Band mit Hoffnung auf einen enormen Aufschwung in der Zukunft. Anspieltipps: Raided Land, Wasted Years und Dark Knight
Franziska S.9
9

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Aviana – Epicenter