Huss – Verbrechen am Fjord – Staffel 1

Bringen den Start sauber zu Wasser, ohne dass der Fjord dabei zu kochen beginnt

Filmtitel: Huss – Verbrechen am Fjord – Staffel 1

Sprachen: Deutsch, Schwedisch

Untertitel: Englisch

Laufzeit: ca. 442 Minuten

Genre: Krimi

Release: 04.06.2021

Regie: Jörgen Bergmark, Annika Appelin

Link: https://www.edel.com/

Produktion: Edel Germany GmbH

Schauspieler:

Karin Franz Körlof, Kardo Razzazi, Victor Ståhl Segerhagen, Filip Berg, Anders Berg, Kajsa Ernst

Aus dem eisigen Schweden kommt diesen Sommer die nächste Krimiserie. Huss – Verbrechen am Fjord ging über Edel Germany GmbH Anfang Juni in die erste Runde und feierte sein Debüt für die Heimkinos. Die schwedisch-deutsche Co-Produktion von Jörgen Bergmark und Annika Appelin kommt auf fünf Episoden, die in der ersten Staffel zum Tragen kommen. In über 440 Minuten bringen Karin Franz Körlof als Polizeianwärterin Katarina Huss und Anders Berg als ihr Vorgesetzter Johan Jansson, die Zuschauer ins Schwitzen. Die Originalfassung wurde im März 2021 auf der Streaming-Plattform Viaplay veröffentlicht. Die Erstausstrahlung im deutschen TV folgte seit Anfang Mai 2021 über das ZDF. Kommen wir langsam zum Inhalt der erfolgversprechenden Krimiserie.

Die Story von Huss – Verbrechen am Fjord – Staffel 1:

Die 25-jährige Katarina ‚Kati‘ Huss tritt trotz des heftigen Widerstands ihrer Mutter, der berüchtigten Ermittlerin Irene Huss, in den Polizeidienst in Göteborg ein. Als frischgebackene Absolventin der Polizei-Akademie muss sich die selbstbewusste, ehrgeizige Anwärterin nun im harten Polizeialltag zurechtfinden und stößt dabei immer wieder an unsichtbare gesellschaftliche Grenzen. Doch sie hat gelernt sich durchsetzen, eckt damit aber auch immer wieder bei ihren Kollegen und Vorgesetzten an. Ihr Polizeialltag ist von Teamgeist geprägt, aber auch von schwierigen Situationen, in denen es nicht immer ein Schwarz und Weiß oder Gut und Böse gibt. Als sie ihre Kollegen näher kennenlernt, wird ihr klar, dass ihre Polizeieinheit ein Geheimnis verbirgt. Was passierte wirklich während der Unruhen vor einem Jahr? Und welche Rolle spielt dabei ihre Mutter? Kati gerät in ein verwirrendes Netz aus Korruption und Verrat. Und am Ende muss sie sich entscheiden, wem ihre Treue gilt: der Wahrheit oder der Polizei.

Huss – Verbrechen am Fjord – Staffel 1
Fazit
Ohne Bonusmaterial wird der Käufer kopfüber in die Krimiaktion gestoßen. Mit im Durchschnitt über 2,7 Millionen Zuschauer kommen die fünf Episoden auf hohe Einschaltquoten. Davon wollen wir uns nun aber nicht mehr beeindrucken lassen, sondern Huss tief auf den nordischen Nerv fühlen. Typisch Schwedisch könnte man meinen, wird eine Polizisten-Story vorgeschoben, um eine verstrickte Handschrift in dem Krimi zu integrieren. Anfänglich schnell durchschaubar, lebt Huss - Verbrechen am Fjord von der Tiefe, die durch die wilden jungen, gar jugendlichen Charaktere geschaffen werden. Naiv aber nicht kopflos zieht die Regie die Schlinge nicht zu fest und lässt allen Protagonisten Luft zur Entfaltung. Bei all den guten Aspekten bleiben viele Klischee-Schulterschlüsse bis zum Schluss bestehen und lassen typische wie persönliche Bindungen wachsen, die man förmlich beim Entstehen und Entfalten spürt. Was fehlt, ist die konsequente Hand, die das Gesamtgebilde in ein wüstes Abenteuer stürzt. Die Charaktere leben von eigenen Gesichtern, die Kulissen könnten schlechter sein und die Umsetzung des Drehbuchs kann man ohne Abstriche als gut bezeichnen. Was ebenfalls positiv stehenbleibt, ist die Tatsache, dass die erste Staffel nicht nur als ein platter Einstieg genutzt wurde, sondern gleich versucht, den Käufer zu kitzeln und zu fixieren. Hier und da mehr ausgeschmückt und von klaren Strukturen weg, könnte Huss noch mehr Staub aufwirbeln. Kommen wir endlich auf den Punkt. Die deutsch-schwedische Produktion kann man ohne Probleme skandinavischen Krimifans empfehlen, die es modern mögen. Das Debüt macht durchaus Lust auf mehr und alles andere als eine Fortsetzung des ersten Gehversuches wäre für viele neue Fans eine herbe Enttäuschung. 
René W.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: