Illdisposed – Grey Sky Over Black Town

“Würdiges Dankeschön an die Fans!“

Artist: Illdisposed

Herkunft: Aarhus, Dänemark

Album: Grey Sky Over Black Town

Spiellänge: 57:07 Minuten

Genre: Modern Thrash Metal, Death Metal

Release: 27.05.2016

Label: Massacre Records

Link: http://www.illdisposed.dk/

Bandmitglieder:

Gesang – Bo Summer
Gitarre – Jacob Batten
Gitarre – Ken Holst
Bassgitarre – Jonas Kloge
Schlagzeug – Thomas Jensen

Tracklist:

  1. Again
  2. Your Darkest Son
  3. In Light Of The Moon
  4. I Tried To Live
  5. The After All
  6. My Flesh Is Sealed
  7. You’re An Angel Of The Light
  8. Setting Sail
  9. I’m Not One
  10. From The Rain
  11. I’ve Been On My Own (Digipak Bonus Track)
  12. It’s Almost Night (Digipak Bonus Track)
  13. This Is The Ride (Digipak Bonus Track)

Illdisposed - Grey Sky Over Black Town

Wenn man an Bands denkt, die von Dänemark aus die Metalwelt verändert haben, da kommt man klar nicht an Volbeat und den wirklichen Metalern aus Dänemark vorbei – Illdisposed. Seit 25 Jahren auf dem Markt erscheint am 27.05.2016 das Nachfolgeralbum von With The Lost Souls On Our Side und somit das erwartete Jubiläumsalbum der melodischen Death Metaler. Ich tue mich echt schwer zu sagen, dass es sich hier um Melodic Death Metal oder um Thrash Metal handelt, denn beides vereinen die Dänen gekonnt auf ihrer neuen Scheibe.

Auch wenn ich das Gefühl habe, dass ich mich wiederhole, doch Illdisposed machen hier exakt da weiter, wo man beim 2008er Release aufgehört hatte. Das Markenzeichen – die tiefen Shouts von Bo „Subwoofer“ Summer – ebnen den Weg für das, was man eigentlich vor allem in den 90ern erwartet hätte. Extrem groovige Songs wie I Tried To Live oder The After All mischen sich zwischen größtenteils im Midtempo bleibenden Tracks, die dann mal einen kurzen Melodiebogen bekommen wie bei My Flesh Is Sealed oder einfach nur mit dem Kopf durch die Wand wollen. Illdisposed leise hören geht nicht und das wäre zur Feier ihres Bandjubiläums auch alles andere als angebracht.

Wer bereits eines der letzten achtzehn Releases der Skandinavier mochte, der wird hier sicher keinen Bogen machen müssen, denn You’re An Angel Of The Light und Co. zeigen eine tolle klangliche Retrospektive, die zwar keinesfalls innovativ ist, doch die genau da hinzielt, wo man Illdisposed immer erwartet hatte.

Auch der ein oder andere Sampler darf nicht fehlen und wer nach From The Rain noch nicht genug hat, der sollte sich das Digipack zulegen, denn die drei Bonustracks machen ordentlich Laune. So ist selbst mein persönliches Highlight It’s Almost Night ein Bonus-Track. Hier klappt in meinen Augen – ebenso wie im Song Setting Sail – das Vabanque-Spiel zwischen Thrash und Melodic Death am besten.

Fazit: Illdisposed sind laut, Illdisposed sind brachial und Illdisposed grooven. Genau das sind die drei Eigenschaften, die ich liebend gern unter fast jeden Song schreiben könnte. Doch hier ist auch das Manko versteckt. Alles klingt relativ ähnlich und es ist schwer, sich an einem Song festzuhalten. Will man das denn überhaupt? Ich habe ehrlich keine Ahnung, doch in meinen Augen öffnet eine gewisse Greifbarkeit Tür und Tor für neues Publikum. Ich wurde nun genug durch mein Arbeitszimmer gepresst, um jetzt klar sagen zu können, dass es sich hier um einen Kauftipp für alle Fans der Band handelt. Hingegen sollten jene die Finger von Illdisposed lassen, die mit den puren Genres zufrieden sind und nicht über den Tellerrand schauen wollen. Denn ich wiederhole mich gern: Illdisposed sind zu laut, brachial und zu groovig für Puristen unter den Melodic Death Metal-Anhängern. Wir von Time For Metal sagen auf jeden Fall "Herzlichen Glückwunsch!" an Mr. Subwoofer und Co. und wünschen viel Spaß bei den kommenden 25 Jahren Illdisposed.

Anspieltipps: From The Rain, You’re An Angel Of The Light und My Flesh Is Sealed
Kai R.
8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: