“Ironhammer Festival am 09.09.2017 im JUZ in Andernach (Vorbericht)“

Eventname: Ironhammer Festival 2017

Headliner: Anvil und Stormwarrior

Vorbands: Gloryful, Abadoned, Final Fortune, Sober Truth, Impactor und Ra´s Dawn

Ort: JUZ Andernach, Stadionstr. 88, 56626 Andernach

Datum: 09.09.2017

Kosten: 20 € VVK, 25 € AK

Genre: Heavy Metal, Power Metal, Speed Metal, True Metal, Thrash Metal

Besucher: es werden ca. 500 Besucher erwartet

Veranstalter: A Chance For Metal www.acfmf.de

Link: https://www.facebook.com/events/642716849254452/permalink/705566789636124/

Die Sommerpause ist vorbei, und in der heiligen Metal Halle des JUZ in Andernach steigt der erste Knaller. Am 09.09.2017 steigt das Ironhammer Festival. Passender Topact an diesem Tag ist der Amboß (deutsche Übersetzung) Anvil! Anvil, die legendäre Heavy Metal Band aus Kanada, die mit ihrem Frühwerk Metal on Metal als stilprägend für den Speed und Thrash Metal gilt. Zwischenzeitlich in der Versenkung verschwunden, kam die Band um Gitarrist Steve „Lips“ Kudlow und dem Schlagzeuger Robb Reiner mit der Doku DVD „The Story of Anvil – Geschichte einer Freundschaft“ 2009 fulminant zurück. Das Publikum darf sich auf einen genialen liveact freuen.

Die Co–Headliner Stormwarrior aus dem hohen Norden sind in der Power- und Speedmetalszene hinreichend bekannt. Die Band braucht sich hinter Genregrößen wie Running Wild, Helloween, Gamma Ray oder gar Blind Guardian nicht zu verstecken. Die Jungs aus Hamburg werden ein Sturmgewitter aus Power- und Speedmetal entfachen. Dabei werden sie sicherlich auch Songs ihres genialen Albums Heading North mit auf die Bühne bringen.

Neben den Headlinern sind noch folgende (mehr oder weniger) lokale Bands mit von der Partie:

Gloryful – Seit 2010 besteht die Heavy Metal-Band aus dem Ruhrpott und hat schon oft auf Liveauftritten, neben ihren drei Longplayern, ihr Können bewiesen. Die Männer beeindrucken mit klassischem Heavy Metal.

Abadoned – Die südhessische Band treibt seit 1999 ihr Unwesen in der Szene. Sie spielt klassischen, guten Thrash Metal und war schon mit Destruction und Tankard unterwegs auf Tour.

Final Fortune wurde in Bitburg gegründet und hat bereits einiges an (lokaler) Festival Erfahrung zu bieten, unter anderem beim Detze rockt und auch beim A Chance For Metal Festival. Musikalischer und optischer Schwerpunkt liegt beim New Wave of British Heavy Metal der Achtziger.

Die vierköpfige Band (3 Jungs, 1 Mädel) Sober Truth lässt sich nach eigenen Aussagen nicht in eine Schublade stecken. So bezeichnen sie ihre Musik selbst als einen einzigartigen Modern-Metal-Mix (Prog Groove Metal), der seine Zuhörer in eine andere Welt entführt. Bei dieser Aussage darf man gespannt sein!

Impactor aus Simmern im Hunsrück kann man mit drei Wörtern beschreiben: Thrash Thrash Thrash – und das Oldschool.

Die Koblenzer Formation Ra’s Dawn spielt Powermetal mit leichten Einflüssen von Heavy Metal. Sie wird ihr brandneues Album (März 2017) From The Vile Catacombs mit an Bord haben.

Eine sehr gute Mischung aus (mehr oder weniger) lokalen Band mit zwei Top Acts, die es in sich haben. Mit dem Knaller schlechthin: Anvil.

Das Ironhammer Festival könnte sich, ebenso wie das im Frühjahr ausverkaufte A Chance For Metal Festival einen eigenen Platz in der Veranstaltungsserie im JUZ Andernach schaffen. Wir sind gespannt!

Kommentare

Kommentare

180Followers
382Subscribers
Subscribe
15,929Posts