Kadavar am 07.07.2017 auf dem Zelt-Musik-Festival (ZMF), Freiburg

“Kadavar auf dem Zelt-Musik-Festival“

Eventname: Zelt-Musik-Festival (ZMF), Freiburg

Headliner: Kadavar

Ort: Spiegelzelt auf dem ZMF-Gelände (Zelt-Musik-Festival, Mundenhofgelände, Mundenhoferstraße, 79111 Freiburg)

Datum: 07.07.2017

Kosten: 25,10 €

Genre: Stoner Rock

Besucher: ca. 250 Besucher

Veranstalter: ZMF (http://zmf.de/)

Setliste:

1. Come Back Life
2. Pale Blue Eyes
3. Doomsday
4. Living In Your Head
5. Broken Wings
6. Old Man
7. Black Sun
8. Forgotten Past
9. Goddess Of Dawn
10. Creature Of The Demo
11. Purple Sage
12. Thousand Miles
13. All Our Thoughts
14. Helter Skelter

Ja, es ist heiß am heutigen 07.07.2017 in Freiburg. Noch nicht mal warm oder schwül kann man das Klima nennen, es ist einfach unglaublich, was die süddeutsche Sonne hergibt und das schon den ganzen Tag und nicht erst, seit die Berliner Kadavar begonnen hatten, das Spiegelzelt aufzuheizen.

Der Schweiß steht allen schon auf der Stirn, als “Lupus” Lindemann seine erste Ansage macht: „Wir sind nicht Thomas Kuhn!“.

Als wenn das nötig gewesen wäre! Geschätzt Dreiviertel der Besucher auf dem Gelände sind durch ihre extrem schrille und farbenfrohe Kleidung eindeutig der parallel stattfindenden Veranstaltung im großen Zirkuszelt zuzuordnen. Da tut es den Augen richtig gut, wenn beim Warten in der Hitze vor dem Zelt ein schwarzgekleidetes Subjekt das Blickfeld kreuzt. Es folgt dann meist ein gegenseitigem Kopfnicken. „Ja, Schwarz fällt man hier schon fast auf!“ wie ein unbekannter Besucher meint.

Dass es sich wirklich nicht um Thomas Kuhn handelt, wird bei den ersten Takten und Schlägen von “Tiger” Bartelt auch dem Letzten klar. Wer noch „Tier“ aus der Muppets-Show kennt, weiß, wie der Typ spielt. Nein prügelt, nein seinen ganzen Körper in jeden der Schläge legt. Vielleicht müsste man ihn auch, wie sein Ebenbild aus Stoff, am Schlagzeug anketten. Es geht genauso weiter. Stück für Stück schlägt in die gleiche Bresche, die Musik geht runter wie das berühmte Öl, da kommen Titel wie Pale Blue Eyes, Broken Wings oder Black Sun gerade recht.

Das Publikum? Völlig durchwachsen. Ein bunter Querschnitt aus allen Bevölkerungsschichten und -altersklassen. Na ja, vielleicht wippen doch etwas mehr Ältere immer heftiger mit den Köpfen. Stillstehen fällt trotz des Wetter wirklich sehr schwer. Ist diese Musik wirklich nicht uralt? Ich ertappe mich ein paar Mal dabei, wie ich auf Paranoid von Black Sabbath warte. Unglaublich.

Sämtliche Lüfter werden vom Personal des ZMF herbeigeschafft, um wenigstens der Band ein wenig Luft, nein Luftumwälzung zu verschaffen. Es hilft wenig, es fließen Ströme aus Schweiß. Trotzdem gibt es noch zwei Zugaben. Die Jungs haben auch ihren Spaß, das sieht man ihnen an, während sie zum Schluss Thousand Miles, All Our Thoughts und Helter Skelter anstimmen.

Mein erstes Mal als Fotograf auf dem ZMF, und ich bin absolut begeistert. Perfekte Organisation, ein (bekannt) tolles Ambiente auf dem Gelände, sehr freundliches Personal und … eine absolut geile Band. Was will man (ich) mehr?

Kommentare

Kommentare

155Followers
382Subscribers
Subscribe
15,595Posts