Lindy-Fay Hella & Dei Farne: kündigen Album an und veröffentlichen erstes Video

Hildring ist Lindy-Fays zweites Album, nach der Veröffentlichung von Seafarer im Jahr 2019, das unter ihrem eigenen Namen veröffentlicht wurde. Dei Farne sind Musiker; Roy Ole Førland, Ingolf Hella Torgersen und Neuzugang Sondre Veland. Mit ihnen hat Lindy-Fay Gleichgesinnte gefunden. Hildring ist eine intuitiv gestaltete, ornamentale und rhythmische Platte mit dunkler Pop-Sensibilität, die die gegenseitige Wertschätzung der Musiker für verschiedene Genres kanalisiert, für Dark-Synth, Folk, Jazz, Noise / Experimental, Krautrock, Prog Rock und World Music. Die Klanglandschaften von Hildring sind wie Mondlicht, das in fließendem Wasser schimmert. Synthetische Drones und flüssige Melodien werden geschickt mit den organischen Klängen von Klavier, Gitarren, Harmonium und Percussion / Schlagzeug verwoben, die durch Lindy-Fays außergewöhnlichen, ausdrucksstarken Gesangsstil zu etwas Größerem erhoben werden. Lindy-Fay Hella klingt auf diesem Album besonders befreit und knüpft an eine Kindheitsleidenschaft für Synthesizer und ihre Liebe zu Black Celebration von Depeche Mode an, wodurch sie ihr stimmliches Experimentieren dem beeindruckenden Stil von Dave Gahan zuschreibt. Lindy-Fay lässt sich auch kraftvoll vom traditionellen Joik-Gesang inspirieren, der einzigartig für das samische Volk Nordeuropas ist. Lindy-Fay ehrt ihre Urgroßmutter und andere samische Menschen, die Unrecht erlitten haben, als diese traditionelle Lebensform verurteilt wurde. Ihre Stimmkraft zu nutzen, bedeutet nicht unbedingt die richtigen Worte zu wählen, sondern bestimmten Gefühlen zu folgen und die Stimme als Instrument zu nutzen.

Über das Album sagt Lindy-Fay: „Hildring ist das norwegische Wort für Fata Morgana. Auf einer langen Reise kann man sich fragen, was echt ist und was nicht, aber gleichzeitig sucht man ständig nach dem Unbekannten. Dieses Album ist dunkler und mehr rhythmusbasiert. Wir haben uns gegenseitig Ideen geschickt und in den Studios mit der Band, weiteren Musikern und dem Produzenten Iver Sandoy ausgearbeitet. Wir stellten fest, dass wir ein gemeinsames Interesse an alternativer Musik der 70er und 80er-Jahre hatten. Wir arbeiten gerne schnell und vertrauen dem Bauchgefühl, anstatt alles kaputt zu analysieren. Die ersten Takes sind oft die besten. Wir wollen nicht immer perfekt sein, sondern unsere natürlichen Ecken und Kanten behalten. Deshalb ist ein Teil des Hildring-Albums total improvisiert. Wir werden älter und fühlen uns in unserem eigenen musikalischen Ausdruck sicher. Wir machen einfach die Musik, die wir machen wollen.

Das Album spiegelt das Staunen und die Ehrfurcht wider, mit denen Lindy-Fay Hella & Dei Farne die Natur und die Urgewalten ihrer ländlichen Umgebung außerhalb von Bergen betrachten. Lindy-Fay führt weiter aus:
„Ich habe oben in den Lyderhorn-Bergen einen Ort gesehen, der im stillen Zustand einen perfekten Spiegel im Wasser bildet. Es lässt mich an die Anderswelt oder Paralleluniversen denken. „Was ist hinter dem Schleier?“ Wie sie in früheren Zeiten gefragt haben. All die Neugier, die ich von meinem Spaziergang bekomme, verwundert mich. Vielleicht haben die Hexen, von denen gesagt wird, dass sie dort oben waren, etwas Ähnliches gefühlt? Für mich ist es ein magischer Ort und mein Favorit der sieben Berge rund um Bergen. Auch von dort, wo ich aufgewachsen bin, auf einer Insel am offenen Meer. Die Erinnerungen an diesen Ort und die Geschichten, die ich von meinem Großvater über Fabelwesen und mögliche Gefahren auf See gehört habe, inspirieren mich ebenfalls sehr.“

Lindy-Fay Hella & Dei Farne zelebrieren nicht nur die Kraft all unserer Sinne und ermutigen uns, die Magie unserer Umgebung zu suchen, das Album weckt auch Neugier und Staunen. Wenn es im Leben mehr gibt, als man denkt, was entdecken wir dann?

Lindy-Fay Hella & Dei Farne – Hildring

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: