Metallica: ein Champions-League-Sieger feiert den anderen

Metallica feiern auf Twitter den FC Bayern München

Der FC Bayern München ist Triple-Sieger! In einem hochintensiven Finale gewann der deutsche Rekordmeister gegen Paris Saint-Germain nach Pokal und Meisterschaft in Deutschland auch noch die Trophäe in der Königsklasse. Es hätte für den Verein gar nicht besser laufen können und so feiern die Bayern erneut Vereinsgeschichte.

Auch Metallica sind quasi seit Jahren Champions League Gewinner, denn James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und Robert Trujillo gehören zu den erfolgreichsten Metalbands überhaupt und fahren auch im 39. Jahr der Bandgeschichte noch einen Rekord nach dem nächsten ein. Seit 1981 schreiben sie Musikgeschichte. Erst kürzlich konnten sie sich als erster Act mit vier Nummer-1-Hits in vier Jahrzehnten feiern lassen. Und auch aktuell stehen die vier US-Amerikaner mit ihrem neuen Livealbum S&M 2 an der Spitze der Charts.

Die schönsten Momente der Bayern aus dieser Saison wurden auch via Twitter geteilt. In einem Clip präsentierten sich die Spieler Robert Lewandowski und Serge Gnabry von ihrer Schokoladenseite. Musikalisch wurde der Clip mit Metallicas Enter Sandman unterlegt. Die US-Band reagierte darauf und teilte den Clip auf ihrem Twitter-Account und gratulierte: „Gratulation zum Gewinn des Triples in dieser Saison und Gratulation an Robert Lewandowski und Serge Gnabry, die das gefährlichste Duo in der Geschichte der Champions League geworden sind! Viel Glück für die kommende Bundesliga-Saison!“

„Congrats to @FCBayernEN for winning the treble this season and also to Robert Lewandowski and Serge Gnabry for becoming the most goal dangerous duo in @ChampionsLeague history! Good luck in the upcoming @Bundesliga_ENseason!“

Lewandowski und Gnabry dürften sich geehrt fühlen, wobei der Metallica-Kommentar einigen Twitter-Usern bitter aufstieß. Man muss kein Bayern-Fan sein und auch Metallica nicht mögen, aber die Leistungen beider muss man neidlos anerkennen.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: