Powerwolf – Best Of The Blessed

Klassiker mit neuem Glanz

Artist: Powerwolf

Herkunft: Saarbrücken, Deutschland

Album: Best Of The Blessed

Spiellänge: 66:48 Minuten

Genre: Powermetal, Heavy Metal

Release: 03.07.2020

Label: Napalm Records

Link: http://www.powerwolf.net

Bandmitglieder:

Gesang – Attila Dorn
Gitarre – Matthew Greywolf
Gitarre, Bassgitarre – Charles Greywolf
Keyboard, Orgel – Falk Maria Schlegel
Schlagzeug – Roel van Helden

Tracklist:

  1. We Drink Your Blood (New Version 2020)
  2. Army Of The Night
  3. Demons Are A Girl’s Best Friend
  4. Werewolves Of Armenia (New Version 2020)
  5. Saturday Satan (New Version 2020)
  6. Amen & Attack
  7. Where The Wild Wolves Have Gone
  8. Resurrection By Erection (New Version 2020)
  9. Sanctified With Dynamite (New Version 2020)
  10. Kreuzfeuer
  11. Armata Strigoi
  12. Kiss Of The Cobra King (New Version 2019)
  13. Killers With The Cross
  14. Sacred & Wild
  15. In Blood We Trust (New Version 2020)
  16. Let There Be Night

CD 2 – The Live Sacrament (Wolfsnächte 2018, 66:14 Minuten):

  1. Fire & Forgiv
  2. 2. Incense & Iron
  3. Amen & Attack
  4. Demons Are A Girl’s Best Friend
  5. Killers With The Cross
  6. Armata Strigoi
  7. Blessed & Possessed
  8. Where The Wild Wolves Have Gone
  9. Resurrection By Erection
  10. Stossgebet
  11. All We Need Is Blood
  12. We Drink Your Blood
  13. Werewolves Of Armenia
  14. Lupus Dei

Earbook & LP Box ( The Live Bonus Sacrament, 19:36 Minuten):

  1. Sanctified With Dynamite
  2. Army Of The Night
  3. Coleus Sanctus
  4. Let There Be Night

Eine zentrale Rolle in der Musik von Powerwolf nimmt der Gesang von Attila Dorn ein, der, vor seinem Engagement im Wolfsrudel, im klassischen Gesang zu Hause war. Als weiteres Markenzeichen prägt das Orgelspiel von Falk Maria Schlegel den Stil der Band. Powerwolf zählen derzeit zu den erfolgreichsten modernen Heavy Metal Bands Deutschlands. Im letzten Jahr feierten sie ihr 15-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass veröffentlichen sie am 03.07.2020 ihr neues Album Best Of The Blessed. Dabei handelt es sich nicht einfach nur um ein weiteres Best Of Album. Die Platte enthält 16 Metalhymnen und zeitlose Klassiker der Band. Dabei sind sieben Hits für diese Veröffentlichung als neue Versionen eingespielt worden. Auf der zweiten Scheibe findet man den fesselnden Livesound der Hohepriester des Heavy Metal. Es sind 14 Tracks der Metal Messe der Wolfsnächte Tour 2018 enthalten.

Das neue Best Of konzentriert sich dabei auf die jüngere Geschichte der Band. Neun der 16 Songs entstammen den letzten drei Alben, während es aus dem Debütalbum Return In Bloodred lediglich ein Hit in die Auswahl geschafft hat. Kiss Of The Cobra King ist als 2019er Version neu aufgenommen und zudem auch als Musikvideo erschienen. Auch die neuen Versionen der Titel We Drink Your Blood, Werewolves Of Armenia, Saturday Satan, Resurrection By Erection, Sanctified With Dynamite und In Blood We Trust klingen frischer und satter als die ursprünglichen Aufnahmen. Für Best Of The Blessed wurde sich aus allen seit 2005 erschienenen Powerwolf Alben bedient. Somit zeichnet es einen recht repräsentativen Querschnitt der Bandgeschichte. Durch das neue Einspielen der älteren Songs wirkt die Zusammenstellung klanglich harmonisch, fast, als kämen sie alle von einem Album.

The Live Sacrament gibt es auf der zweiten Scheibe auf die Ohren. Die Livemitschnitte erfolgten im Rahmen der Wolfsnächte Tour 2018 in Ludwigsburg. Die Abmischung ist sehr ausgewogen und vermittelt ein fantastisches Livefeeling. Wer das gesamte Konzert hören will, der muss allerdings zu der Earbook- oder LP-Box-Edition greifen, da diese eine dritte Scheibe mit den zusätzlichen vier Tracks der Setlist vom 10.11.2018 in Ludwigsburg enthalten. Ein Wermutstropfen bleibt allerdings, da die Songs leider nicht in der Reihenfolge des Konzertes auf die Tonträger gepresst wurden. Dadurch kommt es an der einen oder anderen Stelle zu holprigen Übergängen.

Powerwolf – Best Of The Blessed
Fazit
Gespickt mit zeitlosen Klassikern der Band, bietet Best Of The Blessed einen umfassenden Querschnitt durch die Powerwolf Diskografie. Als besonderes Highlight sind die sieben eigens für diese Veröffentlichung neu eingespielten Hits hervorzuheben. Die bereits legendären Hits kommen in einer brandneuen Form gehüllt. Dabei wirken sie frischer, kraftvoller und dynamischer als zuvor, ohne jedoch den Charakter der Songs zu verändern. Mit über 66 Minuten hat selbst die Standardversion eine üppige Spielzeit. Zudem ist die Aufnahme der Wolfsnächte Tour 2018 ein toller Bestandteil dieses Albums, allerdings mit dem benannten kleinen Manko.

Anspieltipps: Demons Are A Girl's Best Friend, Kreuzfeuer und Kiss Of The Cobra King
Lars T.
9
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9
Punkte
Weitere Beiträge
Hammerfall – Live! Against The World