SkullCrusher Fest 2020: findet dieses Jahr nicht mehr statt

Freiburgs erstes Heavy Metal Festival verschiebt sich auf 2021

Es sollte das erste Heavy Metal Festival Freiburgs werden, mit insgesamt 13 hart rockenden Bands auf zwei Bühnen in zwei Locations, nun bleibt die Metropole an der Dreisam in Bezug auf Metalkonzerte zunächst doch Ödland. Der geplante Termin am 18. April im ArTik und Slow Club musste wegen der Corona-Krise abgesagt werden und sollte auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben werden. Nun rudern die Veranstalter ein Stück zurück, denn ein Festival kann man nicht ganz so einfach verschieben, heißt es, da zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden müssen. Zudem ist im Moment noch völlig unklar, wie sich die Corona-Situation in den nächsten Wochen und Monaten weiterentwickelt, was eine konkrete Planung quasi unmöglich macht. Beide Freiburger Clubs sind zudem selbst von den Auswirkungen des Coronavirus stark betroffen und müssen um das Überleben kämpfen. Hier kann wieder jeder Einzelne von euch helfen, indem ihr die bereits erworbenen Tickets nicht zurückgebt, oder auch den einen oder anderen Euro spendet, damit das SkullCrusher Fest zu einem späteren Zeitpunkt doch noch stattfinden kann und Freiburg doch noch sein erstes Heavy Metal Festival erhält. Derzeit heißt es, dass man versuchen wird, in 2021 einen neuen Anlauf zu starten, ob der gelingen wird, ist jedoch noch ungewiss.

Das Statement der Veranstalter:

Hallo zusammen,

in den letzten Tagen haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie es nun mit dem SkullCrusher Fest weitergehen kann. Leider ist es so, dass man ein Festival nicht so einfach verschieben kann, da zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden müssen und derzeit auch noch weitgehend unklar ist, wie sich die Situation in den nächsten Wochen und Monaten entwickeln wird. Da wir das Festival zudem nicht nur ehrenamtlich organisieren, sondern sowohl der Slow Club wie auch das ArTik auch unmittelbar und drastisch von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen sind, können wir derzeit leider nicht mit Sicherheit sagen, wann sich eine Möglichkeit zu einem Neuanlauf ergeben wird. Wir werden versuchen, einen neuen Anlauf im April 2021 zu starten, ob dieser allerdings gelingen wird, hängt sowohl von der allgemeinen Lage, den Auswirkungen auf beide Clubs und der Situation aller beteiligten Bands ab.

Wir halten aber nach wie vor an der Idee eines kleinen Freiburger Metal-Festivals fest und möchten die Gelegenheit nutzen, euch an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich und herzlich für euren Support zu danken! Das ist toll und gibt uns auch weiterhin Mut!

Wer möchte, kann nun selbstverständlich seine Karten zurückgeben. Diesbezüglich gibt es folgende Hinweise:

Ticket-Rückgabe im Flight 13:
Ihr könnt eure im Flight 13 gekauften Tickets direkt dort abgeben und bekommt euer Geld auch dort wieder zurück. Zurzeit ist das Geschäft jedoch zur Vermeidung von Husten, Fieber, Lungenkollaps noch geschlossen. Bitte informiert euch am besten selbst, wann sich die Lage diesbezüglich wieder ändert (https://www.facebook.com/flight13mailorder). Falls jemand in Geldnot ist und dringend auf die Rückgabe angewiesen ist, kann diese/r sich sehr gerne einfach per E-Mail an „mail@slowclub-freiburg.de“ wenden. Wir finden dann eine schnelle und unkomplizierte Lösung.

Ticket-Rückgabe Eventim:
Für die Erstattung wird sich Eventim mit euch in Verbindung setzen. Die Veranstaltung ist storniert und ihr erhaltet euer Geld somit direkt über Eventim zurück.

Tickets behalten:
Ihr könnt natürlich eure schönen Tickets auch behalten und uns damit direkt unterstützen, da auch wir mit Kosten in Vorleistung getreten sind, die beiden Clubs nun fehlen. Ansonsten sind eure Tickets natürlich unglaublich wertvolle Sammlerstücke, die uns irgendwann als stumme Zeitzeugen an den unsäglichen Corona-Fuck erinnern werden.

Euer SkullCrusher Team

Weitere Beiträge
Five Crumbs: Veröffentlichen Video zur Single „Monster“