Sum 41: veröffentlichen ergreifenden neuen Track und Video zu „Catching Fire“ feat. Nothing,Nowhere.

Sum41 haben eine neu aufgenommene Version ihres bereits veröffentlichten Songs Catching Fire feat. Nothing,Nowhere. veröffentlicht. Deryck Whibley hat diese Ballade für seine Frau Ari Whibley nach deren Selbstmordversuch geschrieben. Jetzt sprechen sie erstmals nach langer Zeit darüber und hoffen, im „Mental Health Awareness Month“ die Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken.

Sum41-Fans auf der ganzen Welt haben ihre Geschichten zum Thema Verlust eingeschickt, die in dem wunderbar in schwarz-weiß aufgenommenen Video zu Catching Fire zu sehen sind. Die Vision hinter diesem in Video gegossenen Denkmal ist, ein Licht auf die Selbstmord-Prävention zu werfen und zu helfen, die Stigmatisierung der psychischen Gesundheit zu bekämpfen. Regie in dem Video führte John Asher, mit dem Sum41 auch bereits im Video zu Never There zusammengearbeitet haben.

Whibley sagt zur neuen Single: „Das Schreiben des Songs war für mich eine Art Katharsis, zum ersten Mal mit den Gefühlen umzugehen, die ich nach dem Selbstmordversuch meiner Frau hatte. Nachdem ich ihr den Song zum ersten Mal vorgespielt hatte, konnten wir in einem offenen Dialog darüber sprechen, was sie durchgemacht hat. Indem ich ihre Geschichte teile, hoffe ich, dass ich andere Menschen wissen lassen kann, dass sie nicht allein sind, und dass sie sich nicht schämen müssen, um Hilfe zu bitten.“ Der vorgestellte Künstler Nothing,Nowhere. ergänzt: „Als jemand, der sein ganzes Leben mit psychischen Problemen kämpft, war es für mich keine Frage, als Deryck mich ansprach, ob ich bei diesem Song dabei sein möchte. Ich denke, es ist wichtig, dass du dir nahestehende Menschen wissen lässt, dass du sie liebst und jederzeit für sie da bist. Ich bin schon immer ein Sum41-Fan, und ich bin stolz darauf, hier dabei sein zu können.“

Mit dem ehrlichsten und intimsten Song seiner Karriere hat Whibley für Order In Decline alles gegeben. Während er das Album in seinem Heimstudio produziert, bearbeitet und gemixt hat, hat er jeden Song sorgfältig ausgearbeitet und abgestimmt. Die Songs kommen mit schnellen und kräftigen Riffs und Gitarrensoli von Leadgitarrist/Backgroundsänger Dave Brownsound, harmonischen Akkorden von Gitarrist Tom Thacker und den schweren, herzklopfenden Rhythmen von Bassist/Backgroundsänger Cone McCaslin und Schlagzeuger Frank Zummo daher. Wenn man auf die mehr als 23 Jahre lange Karriere der Band zurückblickt, ist Order In Decline definitiv das schwerste und aggressivste Album von Sum41, und es ist zugleich auch ihr dynamischstes und rohestes.

Order In Decline ist hier erhältlich.

Nach über 15 Millionen weltweit verkauften Alben, einer Grammy Award Nominierung, 2 Juno Awards (7 Nominierungen), einem Kerrang! Award im Jahr 2002 sowie weiteren Awards der alternativen Musikpresse ist Sum41 nach wie vor einfach nur eine Rockband – kompromisslos und ohne Intention, nachzulassen.

Für jeden, der Hilfe braucht, wendet Euch bitte an https://suicidepreventionlifeline.org/ oder ruft unter 1-800-273-8255 an. Anmerkung der TFM-Redaktion: In Deutschland wendet Euch bitte an www.telefonseelsorge.de oder an 0800 1110111 oder 0800 1110222.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: