The Dead Daisies: unterschreiben weltweiten Vertrag bei SPV und veröffentlichen als erste Amtshandlung The Lockdown Sessions

Digitale EP The Lockdown Sessions ab 17.07.2020 erhältlich - Album Holy Ground erscheint am 22.01.2021

Manchmal passen die Dinge einfach – auf SPV und The Dead Daisies trifft dies jedenfalls zweifelsohne zu! Da 2020 derzeit kaum planbar ist und somit unvermeidlich zur Verschiebung der Tour und der Albumveröffentlichung führt, sind die Daisies in ihre vertraute Umgebung zurückgekehrt und bereiten sich nun auf ein Action-reiches 2021 vor.

SPV-Labelmanager Olly Hahn: „Wir sind stolz und glücklich, diese fantastische Formation nach der erfolgreichen Zusammenarbeit der zurückliegenden Jahre weiterhin unter Vertrag zu haben. Die Konstellation The Dead Daisies/SPV ist und bleibt ein echtes Erfolgsmodell!“ The Dead Daisies ergänzen: „Zuhause ist es immer am schönsten! Wir sind da, wo wir hingehören, und bereit für das nächste spannende und bislang beste Kapitel.”

Den Anfang macht die Digital-EP The Lockdown Sessions, die am 17.07. erscheint und vier exklusive Acoustic-Songs umfasst.

„Als feststand, dass Tournee und Albumveröffentlichung auf 2021 verschoben werden müssen, haben wir für unsere Fans diese Acoustic-Tracks aufgenommen. The Lockdown Sessions ist unsere Art, trotz der globalen Einschränkungen mit allen in Kontakt zu bleiben“, erklärt David Lowy.

Oder wie es Glenn Hughes schon seit vielen Jahren formuliert: „Liebe ist die Antwort, und Musik ist die Heilkraft. Let’s Rock´n’Roll together!”

The Lockdown Sessions umfasst vier Stücke: Unspoken, Righteous Days und eine wunderbare Version des Humble Pie-Klassikers 30 Days In The Hole, alle drei als kraftvolle Rocknummern später auch auf Holy Ground zu hören. Komplettiert wird die EP mit einer Unplugged-Version von Fortunate Son mit Drummer Deen Castronovo am Leadgesang.

The Lockdown Sessions zeigt erneut unmissverständlich, welch großer Gewinn Neuzugang Glenn Hughes schon jetzt für The Dead Daisies ist. „Glenn ist, wie wir alle wissen, ein fantastischer Bassist und Sänger, der zurecht den Spitznamen ‚The Voice Of Rock‘ trägt. Mit ihm hatten wir bereits riesigen Spaß im Studio und können es kaum erwarten, die neuen Songs und die aktuelle Besetzung so schnell wie möglich auch auf der Bühne vorzustellen.“ David Lowy

Kein Zweifel: Von nun an werden Fans die Tage bis zum Januar 2021 noch ungeduldiger zählen, wenn die Band ihr neues Album Holy Ground veröffentlicht und auf ihre sehnlichst erwartete Welttournee geht, die erste in der neuen Besetzung.


Line Up:
Glenn Hughes – Vocals, Bass
Doug Aldrich – Guitar
David Lowy – Guitar
Deen Castronovo – Drums, Vocals

The Lockdown Sessions:
1.)    Unspoken (acoustic version)
2.)    Fortunate Son (live)
3.)    Righteous Days (acoustic version)
4.)    30 Days In The Hole (acoustic version)

 

Weitere Beiträge
Grave Digger: verschieben „Fields Of Blood – 40 Years Anniversary Tour“ von 2021 auf 2022