Thundermother – Heat Wave

Genau so muss Rock 'n' Roll sein

Artist: Thundermother

Herkunft: Växjö, Schweden

Album: Heat Wave

Spiellänge: 49:24 Minuten

Genre: Hard Rock, Rock ’n‘ Roll

Release: 31.07.2020

Label: AFM Records

Link: https://www.thundermother.com

Bandmitglieder:

Gesang – Guernica Mancini
Gitarre – Filippa Nässil
Bassgitarre – Majsan Lindberg
Schlagzeug – Emlee Johansson

Tracklist:

1. Loud And Alive
2. Dog From Hell
3. Back In ‘76
4. Into The Mud
5. Heat Wave
6. Sleep
7. Driving In Style
8. Free Ourselves
9. Mexico
10. Purple Sky
11.  Ghosts
12. Somebody Love Me
13. Bad Habits

Nachdem sie 2018 die Charts gestürmt haben, sind Thundermother mit ihrem neuen Album Heat Wave, welches am 31.07.2020 erscheint, bereit, die Metalszene mit geballter Frauenpower zum Beben zu bringen. Dass sie das können, haben Sängerin Guernica Mancini, Gitarristin Filippa Nässil, Bassistin Majsan Lindberg und Schlagzeugerin Emlee Johansson auf Festivals und Konzerten in ganz Europa eindrucksvoll bewiesen.

Doch der Weg zum Erfolg war bei Thundermother nicht unbehaftet von Problemen. 2009 wurde die Band gegründet, veröffentlichte 2014 ihr erstes Album Rock ‚N‘ Roll Disaster unter Warner Music und stürmte damit direkt die schwedischen Charts. 2015 folgte direkt die LP Roadfever. 2017 kam es dann zum Bruch in der Band. Vier der fünf Bandmitglieder kehrten Thundermother den Rücken. Nur Gitarristin Filippa Nässil hielt das Projekt am Leben und formierte die Band neu. 2018 folgte daraufhin das erste Album in der Neubesetzung mit dem gleichnamigen Titel: Thundermother.

Zwei Jahre später sind Thundermother bei dem Label AFM Records unter Vertrag und bereit, mit Heat Wave die Charts erneut zu erklimmen. Sie selber sagen über sich, dass sie nichts Geringeres wollen, als die Rock ’n‘ Roll Welt zu dominieren, was nicht so abwegig erscheint, wenn man sich anschaut, wie die vier Powerfrauen grade durchstarten. Mit Heat Wave bringen sie ein Album an den Start, was musikalisch tadellos erscheint. Mit dem ersten Song der Platte, Loud And Alive, treten sie direkt alle Türen ein und präsentieren lautstark mit fetten Riffs, was der Hörer auf dem Album zu erwarten hat. Mit Dog From Hell, dem zweiten Track der Platte, zeigen Thundermother, was ein richtiger Groove ist. Hier werden Rock ’n‘ Roll und Blues grandios zu einem Song vereint. Und jeder, der in Wacken schon mal eine Schlammschlacht erlebt hat, bekommt mit Into The Mud die perfekte Hymne dafür geliefert.

Sleep, der als zweite Single-Auskopplung des Albums und mit einem Musikvideo schon am 26.06.2020 erschienen ist, klingt plötzlich anders. Die Ballade ist eine Liebeserklärung der Band an die Musik, an die Szene, an ihren Style, an das Musikerleben und trennt sich von allen, die mit diesem Leben nicht klarkommen. Ein unglaubliches Stück, welches den Hörer mit Emotionen überflutet. Direkt nach Sleep bekommt man auf dem Album wieder direkt einen Schlag in die Fresse. Driving In Style war die erste Single-Auskopplung mit einem eigenen Musikvideo, welches mit klassischen Rollenbildern von Mann und Frau nicht bricht, sondern diese komplett zerstört. Eindrucksvoll wird in dem Video gezeigt, dass in der Rock- und Metalszene kein Platz mehr für Rollenbilder ist und dass egal ist, welches Geschlecht auf der Bühne steht. Die Hauptsache ist, man gibt 100 % und man lebt für die Musik. Das zu zeigen, haben Thundermother mit Driving In Style geschafft.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Thundermother hier eines der top Rock ’n‘ Roll Alben in 2020 auf die Beine gestellt haben. Heat Wave hat alles, was ich mir auf so einer Platte wünsche und mehr. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Mit Recht darf die Band über sich selber behaupten: Thundermother don’t just play rock’n’roll. Thundermother are rock’n’roll!

Thundermother – Heat Wave
Fazit
Thundermother haben mit Heat Wave wieder ein wahnsinnig gutes Album auf die Beine gestellt, welches sich einen Platz in meinem Plattenregal zwischen AC/DC, Airbourne und Motörhead ohne Frage verdient hat. Die vier Vollblutmusikerinnen rocken die von Männern dominierte Szene und zerstören klassische Rollenbilder in der Rock- und Metalszene mit einem lauten Knall. Für mich wird Heat Wave eines der Top-Alben 2020.

Anspieltipps: Sleep, Driving In Style und Loud And Alive
Sebastian S.
10
Leser Bewertung5 Bewertungen
9.8
10
Punkte
Weitere Beiträge
Kall – Brand