Touché Amoré: neuer Song „Reminders“, Videoclip mit zahlreichen Überraschungsgästen

Neues Album "Lament" erscheint am 09.10.

Bevor Touché Amoré am 9. Oktober ihr neues Studioalbum Lament via Epitaph veröffentlichen werden, teilt das Quintett mit Reminders einen weiteren Track, um die Wartezeit zu verkürzen. Passend dazu liegt ein unterhaltsamer Videoclip vor, der Überraschungsauftritte von Jim Adkins (Jimmy Eat World), Andy Hull (Manchester Orchestra), Jacob Bannon (Converge), Frank Iero (My Chemical Romance), Anthony Green (Circa Surive, Saosin), Skrillex u.v.m. mit ihren geliebten Haustieren beinhaltet:

Die Hintergründe des Videos kommentiert Sänger Jeremy Bolm wie folgt:
“The music video for Reminders conceptually was driven by bringing some joy to everyone’s timelines. If we can provide even just three minutes of joy to someone right now that’s enough for us, and who doesn’t love seeing awesome people and their pets? Putting this video together was such a pleasure because it involved talking to friends we love and getting wholesome footage in return. The people involved include artists we admire and contributors to the album. We hope you love it as much as we do.”

Der Track selbst entstand aus der überwältigenden Angst, die sich aus dem umstrittenen Endergebnis von Donald Trumps Amtsenthebungsverfahren ergab. Sänger Jeremy Bolm sagt dazu:
“I think when we are all panicking, we need to have those reminders that there’s love out there for us whether we believe it or not and that’s all that we can really trust to save us.”

Zuvor erschienen mit I’ll Be Your Host, Limelight (ft. Andy Hull) und Deflector drei weitere Songs. Um das Release von Lament gebührend zu feiern, gibt die Band am 12.10. ein Streaming-Konzert via Twitch. Im Anschluss folgen ein Q&A sowie ein DJ-Set Jeremy Bolms. Außerdem wird exklusives Merchandise erhältlich sein.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 hat sich das Quintett auf bisher vier Alben intimen Themen wie Angst, Entfremdung, Krebs und Tod gewidmet. Nach über einem Jahrzehnt läutet nun das von Ross Robinson (Slipknot, Korn und At The Drive-In) produzierte Album Lament nun einen Weg der Hoffnung ein. Es folgt auf das 2016er Album Stage Four, auf dem Sänger Jeremy Bolm den Tod seiner Mutter verarbeitete und das sowohl bei Fans als auch Kritikern enormen Anklang fand und schließlich auf Platz 34 der deutschen Albumcharts einstieg.

Lament Tracklist:
1. Come Heroine
2. Lament
3. Feign
4. Reminders
5. Limelight (ft. Andy Hull)
6. Exit Row
7. Savoring
8. A Broadcast
9. I’ll Be Your Host
10. Deflector
11. A Forecast

Touché Amoré Line-Up:
Jeremy Bolm – Vocals
Clayton Stevens – Guitar
Nick Steinhardt – Guitar
Tyler Kirby – Bass
Elliot Babin – Drums

Touché Amoré online:

Website | Facebook | Instagram | Twitter

Weitere Beiträge
The Besnard Lakes: Video zur ersten Single „Raindrops“ online