Uriah Heep – Choices

Sechs Gesichter sprechen eine Sprache

Artist: Uriah Heep

Herkunft: London, England

Album: Choices

Spiellänge: 389:24 Minuten

Genre: Rock, Classic Rock, Progressive Rock

Release: 24.09.2021

Label: BMG

Link: http://www.uriah-heep.com/newa/index.php

Aktuelle Bandmitglieder:

Gesang – Bernie Shaw
Gitarre, Gesang – Mick Box
Bassgitarre – Davey Rimmer
Keyboard, Gesang – Phil Lanzon
Schlagzeug, Gesang – Russell Gilbrook

Tracklist CD 1 (Ken Hensley):

  1. Paradise
  2. The Spell
  3. Weep In Silence
  4. Rain
  5. Circle Of Hands
  6. July Morning
  7. The Park
  8. Echoes In The Dark
  9. Misty Eyes
  10. Fallen Angel
  11. The Easy Road
  12. Falling In Love
  13. Sunrise
  14. Sweet Freedom

Tracklist CD 2 (Lee Kerslake):

  1.  July Morning
  2. The Magician’s Birthday
  3. Traveller In Time
  4. Sweet Lorraine
  5. Circus
  6. Rainbow Demon
  7. Come Back To Me
  8. Shady Lady
  9. All My Life
  10. The Other Side Of Midnight
  11. Who Needs Me
  12. That’s Te Way It Is
  13. Free Me
  14. Stealin‘

Tracklist CD 3 (Mick Box):

  1. The Park
  2. Tears In My Eyes (2017 – Remaster)
  3. Sweet Lorraine (2017 – Remaster)
  4. Circus
  5. Free ’n‘ Easy
  6. Woman Of The Night
  7. Hot Persuasion
  8. The Other Side Of Midnight
  9. Straight Through The Heart
  10. Cross That Line
  11. Love In Silence
  12. What Kind Of God
  13. Trail Of Diamonds
  14. The Outsider
  15. Falling Under Your Spell

Tracklist CD 4  (Paul Newton):

  1.  Lady In Black (2016 – Remaster)
  2. Tales (2017 – Remaster)
  3. Easy Livin‘ (2017 – Remaster)
  4. Tears In My Eyes (2017 – Remaster)
  5. If I Had The Time
  6. Real Turned On (2016 – Remaster)
  7. Come Away Melinda (2016 – Remaster)
  8. What Should Be Done (2017 – Remaster)
  9. Why (Alternate Version)
  10. Sympathy
  11. Free ’n‘ Easy
  12. I’m Alive
  13. One Minute
  14. Grazed By Heaven

Tracklist CD 5 (Phil Lanzon):

  1. A Year Or A Day
  2. The Magician’s Birthday
  3. Wonderworld
  4. Circus
  5. Bad Bad Man
  6. Question
  7. Between Two Worlds
  8. Voice On My TV
  9. Universal Wheels
  10. Waters Flowin‘

Tracklist CD 6 (Bernie Shaw):

  1.  July Morning
  2. What Kind Of God
  3. Mistress Of All Time
  4. Wise Man
  5. One Minute
  6. Corridors Of Madness
  7. Tales
  8. Take Away My Soul
  9. Heaven’s Rain
  10. Heartless Land

BMG haben am 24.09.2021 die sechs CD starke Uriah Heep Box Choices veröffentlicht. Darauf befindet sich eine persönliche Auswahl von Hits der Briten und Deep Cuts aus der erfolgreichen, fünf Jahrzehnte starken Karriere, die satte 24 Alben fasst. Im Vergleich zu vielen anderen Interpreten setzen Uriah Heep in ihren Werke auf die melodische Seite des Hardrock und setzen mit eindrucksvollen Refrains wie bei Lady In Black oder Easy Livin‘ brutale Aufhänger. Oft lassen sie dafür einen mehrstimmigen Gesang aus den Boxen dringen, der den Hörer gleich um den Finger wickelt. Die Rocker aus London haben über 40 Millionen Tonträger verkauft.

Die Box entstand unter der Mitwirkung von Gitarrist und Gründungsmitglied Mick Box, der diese aus den bedeutenden Alben der britischen Hardrock-Legenden zusammengestellt hat. Die sechs silbernen Scheiben enthalten eine ganz persönliche Auswahl von Ken Hensley und Lee Kerslake, die im Jahr 2020 verstorben sind. Neu in die Choices-Sammlung aufgenommen wurden Leadsänger Bernie Shaw und Keyboarder Phil Lanzon, die beide seit 35 Jahren ein Teil von Uriah Heep sind. Ergänzt werden sie durch Stücke von Paul Newton und Mick Box. Die Sammlung von 77 Tracks, die jeden Fan anspricht, wird durch sechs Kunstkarten veredelt, die persönliche Notizen von jedem Bandmitglied und ihre reproduzierte Unterschrift beinhalten.

Die britische Hardrock-Formation gehören neben Led Zeppelin, Deep Purple und Black Sabbath zu den Big Playern der Rockgeschichte und bildet dabei eine der musikalisch und textlich faszinierendsten Bands, die aus dem Heavy Rock hervorgegangen ist. Jetzt kommen wir jedoch auf die Choices Box zurück und wollen unser Fazit fällen, ob sie eine Option für den diesjährigen Weihnachtsbaum bildet.

Uriah Heep – Choices
Fazit
Die Idee, den einzelnen Musikern die Möglichkeit zu geben, ihre persönliche Best-of auf ihre Anhänger loszulassen, finde ich persönlich eine sehr schöne Option, den einzelnen Künstler zu verstehen. Ken Hensley und Lee Kerslake haben einen ganz wichtigen Stellenwert in dieser Produktion und erzeugen eine Gänsehaut, nachdem beide letztes Jahr leider von uns gegangen sind und mit ihrem Beitrag einen weiteren musikalischen Nachlass dokumentieren. Mit 77 Songs wird geklotz und nicht gekleckert. Klar, wie bei jeder Zusammenstellung von altem Material kommt auch hier die Frage auf, was für eine Message soll die alten Anhänger zum Kauf anregen und was bedeutet die Box für neue Freunde des griffigen Hardrock mit den unglaublich vielen melodischen Hooks? Kommen wir auf die vielen älteren Herren da draußen, die ganz sicher zugreifen werden. Schließlich gibt es gleich sechs Best-of Optionen ihrer Heros und die sechs Kunstkarten sprechen ebenfalls für den Wunsch, die Sammlung zu erweitern. Klar, das Material liegt dadurch zum zehnten Mal im CD-Regal, was einen Die-Hard-Fan eh nicht stört. Junge Hardrock Einsteiger bekommen verschiedene Eindrücke serviert. Das remastered Material bringt Uriah Heep auf das Soundlevel der aktuellen Stunde, ohne den alten Charme zu verlieren. Grundsätzlich gewinnen hier eigentlich alle. Die Musiker verdienen in der klammen Coronazeit noch ein paar Euro extra und alle anderen Interessierten haben eine neue schicke Box im Schrank stehen oder eine gute Geschenkoption, wenn Ende Dezember wie jedes Jahr der alte dicke Kerl krachend aus dem staubigen Kamin fällt. Somit bleibt abschließend Hoo Hoo Hoo und dreht Choices in diesem Herbst und Winter laut auf.

Anspieltipps: Lady In Black oder Easy Livin'
René W.
8.2
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.2
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: